'._('einklappen').'
 

Geyeroceras leptophyllum

Weitere Funktionen

Bilder (2 Bilder gesamt)

Geyeroceras leptophyllum
Aufrufe (Bild: 1555269360): 85
Geyeroceras leptophyllum

Geyeroceras leptophyllum; Unterer Jura, Unteres Sinemurium; FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Beitrag: oliverOliver 2019-04-14
Fundstelle: Tirol / Österreich
Geyeroceras leptophyllum
Aufrufe (Bild: 1555269376): 101
Geyeroceras leptophyllum

Geyeroceras leptophyllum; Unterer Jura, Unteres Sinemurium; FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Beitrag: oliverOliver 2019-04-14
Fundstelle: Tirol / Österreich

Gruppierung

Zugehörig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Eutriploblastica  ⇒ Klade: Neotriploblastica  ⇒ Klade: Eucoelomata  ⇒ Superstamm: Eutrochozoa  ⇒ Stamm: Mollusca  ⇒ Klasse: Cephalopoda  ⇒ Unterklasse: Ammonoïdea  ⇒ Ordnung: Phylloceratida  ⇒ Überfamilie: Phylloceratoidea  ⇒ Familie: Phylloceratidae  ⇒ Unterfamilie: Phylloceratinae  ⇒ Gattung: Geyeroceras

Taxonomie Stufe

Art

Nächst niedrigere Stufe

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Hauer, 1866

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Geyeroceras leptophyllum

ehemaliger Name

Ammonites leptophyllus

Ausführliche Beschreibung

Stufe: Unteres Sinemurium

Beschreibung:

Der Windungsquerschnitt ist gerundet trapezoidal, die Nabelkante relativ breit gerundet, die Externseite ebenfalls. Der Nabelabfall ist senkrecht. Die Zunahme der Windungsbreite ist bemerkenswert rasch, sie ist am größten am äußeren Rand. Die Flanken sind deutlich abgeplattet, ganz typisch für die Gattung Geyeroceras. Eine Berippung kann nicht beobachtet werden.

Vergleiche:

Von Geyeroceras cylindricum unterscheidet sich diese Art durch den weiteren Nabel und die größeren Durchmesser der gefundenen Gehäuse. Von Geyeroceras subcylindricum (das zusammen mit Ps. calliphyllum wesentlich früher im Profil vorkommt!) unterscheidet sich G. leptophyllum durch die wesentlich stärkere Dickenzunahme und den trapezoidalen Windungsquerschnitt. G. subcylindricum hat mehr oder weniger parallele Flanken.
Ähnlich ist Calaiceras calais MGH. , das aber weniger abgeplattete Flanken und vor allem Einschnürungen aufweist.

(Beschreibung übernommen mit freundlicher Genehmigung von hettangium.de)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Links

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Search for taxonomy at Fossilworks
Search for taxonomy at PaleobioDB.org
Search for taxonomy at The Taxonomicon

Fossilzuordnungen (0)