'._('einklappen').'
 

Iguanodon

Weitere Funktionen

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Eine frühkreidezeitliche Dinosaurier-Gattung der aus der Gruppe der Ornithopoda. Iguanodon ist der größte und bekannteste Vertreter der Iguanodontidae.
Fossilien von Iguanodon wurden in West-, Mittel- und Südosteuropa, Nordamerika, Nordafrika und in der Mongolei gefunden. Aus Dorset, Großbritannien, sind Fußabdrücke bekannt. Eine bekannte Iguanodon-Fundstelle in Deutschland ist Brilon-Nehden.

Gruppierung

Zugehörig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Nephrozoa  ⇒ Abzweig: Deuterostomia  ⇒ Stamm: Chordata  ⇒ Unterstamm: Vertebrata  ⇒ Infrastamm: Gnathostomata  ⇒ Superklasse: Tetrapoda  ⇒ Serie: Amniota  ⇒ Klade: Sauropsida  ⇒ Unterklasse: Diapsida  ⇒ Infraklasse: Archosauromorpha  ⇒ Klade: Archosauriformes  ⇒ ohne Rang: Crurotarsi  ⇒ Klade: Archosauria  ⇒ ohne Rang: Avemetatarsalia  ⇒ Klade: Ornithodira  ⇒ Klade: Dinosauromorpha  ⇒ Klade: Dinosauriformes  ⇒ Überordnung: Dinosauria  ⇒ Ordnung: Ornithischia  ⇒ Klade: Neornithischia  ⇒ ohne Rang: Cerapoda  ⇒ Unterordnung: Ornithopoda  ⇒ Infraordnung: Iguanodontia  ⇒ Überfamilie: Iguanodontoidea  ⇒ Familie: Iguanodontidae

Taxonomie Stufe

Gattung

Nächst niedrigere Stufe

Art: Iguanodon bernissartensis BOULENGER, 1881

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

MANTELL, 1825

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Iguanodon

Ausführliche Beschreibung

Das bis zu 8 m lange Iguanodon lief meist auf den Hinterbeinen, es war aufgerichtet 5 m hoch und wog bis zu 4,5 Tonnen.
Die Füße wiesen je drei Zehen auf, seine Hände hatten hingegen fünf Finger, wobei der auffällig spitze Daumen vermutlich auch als Waffe diente. Die Zähne waren ähnlich wie bei heutigen Leguanen.

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

Startalter: 152.1 Ma - Endalter: 66 Ma
Phanerozoic
(Phanerozoikum)
Mesozoic
(Mesozoikum)
Cretaceous
(Kreide)
Jurassic
(Jura)
Upper/Late Cretaceous
(Obere Kreide)
Lower/Early Cretaceous
(Untere Kreide)
Upper/Late Jurassic
(Malm)
Maastrichtian
(Maastricht)
Campanian
(Campan)
Santonian
(Santon)
Coniacian
(Coniac)
Turonian
(Turon)
Cenomanian
(Cenoman)
Albian
(Alb)
Aptian
(Apt)
Barremian
(Barreme)
Hauterivian
(Hauterive)
Valanginian
(Valangin)
Berriasian
(Berrias)
Tithonian
(Tithonium)
Kimmeridgian
(Kimmeridgium)
65.5
70.6
70.6
83.5
83.5
85.8
85.8
89.3
89.3
93.5
93.5
99.6
99.6
112
112
125
125
130
130
136.4
136.4
140.2
140.2
144.5
144.5
150.8
150.8
155.7

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Links

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Search for taxonomy at Fossilworks
Search for taxonomy at PaleobioDB.org
Search for taxonomy at The Taxonomicon

Fossilzuordnungen (1)

Vorkommen (3)