'._('einklappen').'
 

Neurocallipteris neuropteroides

Weitere Funktionen

Bilder (4 Bilder gesamt)

Neurocallipteris neuropteroides
Aufrufe (Bild: 1402317988): 552
Neurocallipteris neuropteroides

zu sehen ist der Farnsamer Neurocallipteris neuropteroides auf einer ca. 10x10cm großen Platte, Brandesbachtal, Netzkater

Sammlung: Harzsammler
Copyright: Harzsammler
Beitrag: Harzsammler 2014-06-09
Fundstelle: Netzkater / Ilfeld / Harztor / Nordhausen, Landkreis / Thüringen / Deutschland
Neurocallipteris neuropteroides
Aufrufe (Bild: 1386272779): 793
Neurocallipteris neuropteroides

Wedel-Fragment; Tonstein des Brandschiefers der Niederhäßlich-Schweinsdorfer Schichten; Unterrotliegendes, Perm; Größe: 4x3cm; Fundort: Schweinsdorf/Freital/Döhlener Becken/Sächs. Schweiz -Osterzge...

Sammlung: steinfried
Copyright: steinfried
Beitrag: steinfried 2013-12-05
Fundstelle: Schweinsdorf / Freital / Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis / Sachsen / Deutschland
Neurocallipteris neuropteroides, Fiederfragment
Aufrufe (Bild: 1538170362): 224
Neurocallipteris neuropteroides, Fiederfragment (SNr: NHMS-Am-7711)

Sperbersbach a.d. Schmücke, Th. Wald; Goldlauter-Fmt., Rotliegend (Perm)

Sammlung: Naturhistorisches Museum Schleusingen
Copyright: Fliegenklatsche
Beitrag: Fliegenklatsche 2018-09-28
Fundstelle: Sperbersbach / Schmücke / Gehlberg / Oberes Geratal / Ilm-Kreis / Thüringen / Deutschland
Neurocallipteris neuropteroides, Fiederfragment (nahe der Fiederspitze)
Aufrufe (Bild: 1545344455): 200
Neurocallipteris neuropteroides, Fiederfragment (nahe der Fiederspitze)

Cabarz (OT. von Bad Tabarz), Thür. Wald. Goldlauter-Fmt., Unterrotliegend (Unterperm). Fiederfragment mit hervorragend erhaltener Nervatur. Typisch ist das Fehlen einer Mittelader (die mediane Bünd...

Sammlung: Privat
Copyright: Fliegenklatsche
Beitrag: Fliegenklatsche 2018-12-20
Fundstelle: Hartsteinwerk Tabarz Fritz Neuland Natursteinvertrieb / Bad Tabarz / Gotha, Landkreis / Thüringen / Deutschland

Zusatzangaben / Zusammenfassung

" Die Pflanze ist im Rotliegenden weit verbreitet, fast stets in Fundschichten mit den artenreichen Resten der mesophytisch-hygrophytischen Vegetation der Alluvialebenen und vielleicht auch der See-Ufer, aber nirgendwo als ein Element der Waldmoor-Vegetation" (Barthel et al. 2010)

Gruppierung

Zugehö­rig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Plantae  ⇒ Unterreich: Viridaeplantae  ⇒ Infrareich: Streptophyta  ⇒ Stamm: Tracheophyta  ⇒ Unterstamm: Spermatophyta  ⇒ ohne Rang: Gymnospermae  ⇒ Abteilung: Pteridospermophyta  ⇒ Ordnung: Medullosales  ⇒ Familie: Neurodontopteridaceae  ⇒ Gattung: Neurocallipteris

Taxo­no­mie Stufe

Art

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Ent­spre­chen­der Autor (Name, Jahr)

(Göppert) Cleal, Shute & Zodrow

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Neurocallipteris neuropteroides

alternativ genutzter Name

Odontopteris obtusiloba

Synonym (Geinitz 1873)

Typlokalität

Typlokalität

Deutschland/Sachsen/Zwickau, Landkreis/Reinsdorf

Ausführliche Beschreibung

Die Fiederchen haben keine echte Mittelader. Sie täuschen eine Mittelader durch Bündelung der Nerven und eine mediane Einsenkung vor.

Die basalen Fiederchen sitzen neuropteridisch (also "punktförmig") an. Die feinen, dichten Seitennerven steigen bogenförmig aus diesem Punkt auf, gabeln sich 2-3 mal und treffen schräg auf den Rand. Bei den Fiederchen weiter oben schalten sich basiscope "Nebennerven" (die aus der Fiederachse entspringen) ein - sie sitzen also "callipteridisch" an. Bei den Fiederchen nahe an der Fiederspitze kommen noch Nebennerven in der oberen Hälfte der Fiederchen dazu. Die apicalen Fiederchen sitzen also "odontopteridisch" an! Die Spitze bildet ein kurzes imparipinnates ("unpaares") Endfiederchen.

(Stephan B.)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Suche nach Taxonomie bei PaleobioDB.org
Suche nach Taxonomie bei GBIF
Suche nach Taxonomie bei Fossilworks
Suche nach Taxonomie bei The Taxonomicon

Auf gleicher taxonomischer Ebene (Geschwister) (Anzahl: 2)

Fossilzuordnungen (0)

Vorkommen (9)

Lokationen mit GPS-Informationen