https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineral-bosse.de
http://www.spessartit.de/walldorf.html
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineralbox.biz
'._('einklappen').'
 

Millerocaulis wadei (Osmunda wadei)

Weitere Funktionen

Bilder (1 Bilder gesamt)

Millerocaulis wadei
Aufrufe (File:
1580490217
): 134
Millerocaulis wadei
Farnrhizom Millerocaulis wadei (Ashicaulis wadei); 5 cm breit; Morrison Formation, Oberer Jura; nördlich von Moab, Grand County, Utah / USA
Copyright: Wolfgang Putz; Beitrag: oliverOliver
Sammlung: Wolfgang Putz, Sammlungsnummer: 1493
Fundort: USA/Utah/Grand Co./Moab
Fossil: Millerocaulis wadei
Bild: 1580490217
Wertung: 8 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Millerocaulis wadei (SNr: 1493)

Farnrhizom Millerocaulis wadei (Ashicaulis wadei); 5 cm breit; Morrison Formation, Oberer Jura; nördlich von Moab, Grand County, Utah / USA

Sammlung: Wolfgang Putz
Copyright: Wolfgang Putz
Beitrag: oliverOliver 2020-01-31
Fundstelle: Moab / Grand Co. / Utah / USA

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Farn aus dem Oberen Jura der USA (Utah)

Gruppierung

Zugehö­rig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Plantae  ⇒ Unterreich: Viridaeplantae  ⇒ Infrareich: Streptophyta  ⇒ Stamm: Tracheophyta  ⇒ Unterstamm: Pteridophyta  ⇒ Klasse: Pteridopsida  ⇒ Ordnung: Osmundales  ⇒ Familie: Osmundaceae  ⇒ Unterfamilie: Osmundoideae  ⇒ Gattung: Millerocaulis

Taxo­no­mie Stufe

Art

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Ent­spre­chen­der Autor (Name, Jahr)

(Tidwell & S.R.Rushforth) Tidwell, 1986

Namen

Ashicaulis wadei

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Millerocaulis wadei

ehemaliger Name

Osmunda wadei

Ausführliche Beschreibung

Ursprünglich zu Ashicaulis gestellt, wird die Art von Bomfleur et al. (2014) jetzt Millerocaulis zugeordnet, und zwar der “Ashicaulis” group with moderate degree of stele perforation.
In trditioneller Sichtweise könnte man wohl auch von einer Untergattung Ashicaulis der Gattung Millerocaulis sprechen.

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Suche nach Taxonomie bei PaleobioDB.org
Suche nach Taxonomie bei Fossilworks
Suche nach Taxonomie bei The Taxonomicon

Auf gleicher taxonomischer Ebene (Geschwister) (Anzahl: 5)

Fossilzuordnungen (0)

Vorkommen (1)