'._('einklappen').'
 

† Balanocrinus subsulcatus (Pentacrinus liasinus)

Balanocrinus subsulcatus

Weitere Funktionen

Gruppierung

Zugehö­rig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Nephrozoa  ⇒ Abzweig: Deuterostomia  ⇒ Klade: Ambulacraria  ⇒ Stamm: Echinodermata  ⇒ Unterstamm: Pelmatozoa  ⇒ Klasse: Crinoidea  ⇒ Unterklasse: Articulata (Crinoidea)  ⇒ Ordnung: Isocrinida  ⇒ Unterordnung: Isocrinina  ⇒ Familie: Isocrinidae  ⇒ Unterfamilie: Balanocrininae  ⇒ Gattung: Balanocrinus

Taxo­no­mie Stufe

Art

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Ent­spre­chen­der Autor (Name, Jahr)

Munster, 1831

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Balanocrinus subsulcatus

alternativ genutzter Name

wissenschaftlich

Pentacrinites subteroides

Quenstedt, 1858
Ref.: M. Jäger. 1985. Die Crinoiden aus dem Pliensbachium (mittlerer Lias) von Rottorf am Klei und Empelde (Süd-Niedersachsen). Bericht der Naturhistorischen Gesellschaft zu Hannover 128:71-151

wissenschaftlich

Pentacrinus liasinus

d'Orbigny, 1850
Ref.: M. Jäger. 1985. Die Crinoiden aus dem Pliensbachium (mittlerer Lias) von Rottorf am Klei und Empelde (Süd-Niedersachsen). Bericht der Naturhistorischen Gesellschaft zu Hannover 128:71-151

Rekombiniert von

wissenschaftlich

Pentacrinites subsulcatus

Munster, 1831
Ref.: M. Jäger. 1985. Die Crinoiden aus dem Pliensbachium (mittlerer Lias) von Rottorf am Klei und Empelde (Süd-Niedersachsen). Bericht der Naturhistorischen Gesellschaft zu Hannover 128:71-151

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

Startalter: 183 Ma - Endalter: 183 Ma
Phanerozoic
(Phanerozoikum)
Mesozoic
(Mesozoikum)
Jurassic
(Jura)
Lower/Early Jurassic
(Lias)
Toarcian
(Toarcium)
Pliensbachian
(Pliensbachium)
175.6
183
183
189.6

Zusätzliche Daten von PBDB, Lizenz: CC BY

Motilität: angehängt, stationär
Umweltbedingungen: marin
Ernährungsweise:

Filtrierer (suspension feeder)

Zusammensetzung der Überreste:

Calcit mit hohem Mg-Gehalt

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Suche nach Taxonomie bei PaleobioDB.org
Suche nach Taxonomie bei GBIF
Suche nach Taxonomie bei Fossilworks
Suche nach Taxonomie bei The Taxonomicon

Auf gleicher taxonomischer Ebene (Geschwister) (Anzahl: 7)

Art: Balanocrinus africanus Peron, 1889

Art: Balanocrinus cubensis Sanchez Roig, 1926

Art: Balanocrinus moniliferus Munster, 1831

Art: Balanocrinus pentagonalis Goldfuss, 1831

Art: Balanocrinus quiaiosensis Loriol, 1891

Art: Balanocrinus smithi Hess & Gale, 2010

Art: Balanocrinus subteres Munster, 1831

Liste aktualisieren

Aktualität: 03. Dec 2020 - 23:10:52

Fossilzuordnungen (0)


 
 
Eukaryota (Domäne)

 
 
 
Animalia (Reich)

 
 
 
 
Eumetazoa (Mittelreich)

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
Nephrozoa (Klade)

 
 
 
 
 
 
 
Deuterostomia (Abzweig)

 
 
 
 
 
 
 
 
Ambulacraria (Klade)

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pelmatozoa (Unterstamm)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Crinoidea (Klasse)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Isocrinida (Ordnung)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Isocrinina (Unterordnung)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Isocrinidae (Familie)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Balanocrininae (Unterfamilie)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Balanocrinus (Gattung)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren

Aktualität: 03. Dec 2020 - 23:10:52

Referenzen von PBDB, Lizenz: CC BY

  • M. Jäger, 1985 - Die Crinoiden aus dem Pliensbachium (mittlerer Lias) von Rottorf am Klei und Empelde (Süd-Niedersachsen) - Bericht der Naturhistorischen Gesellschaft zu Hannover (128), 71-151 (journal article, German)