'._('einklappen').'
 

† Placocoenia

Placocoenia

Weitere Funktionen

Gruppierung

Zugehö­rig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Stamm: Cnidaria  ⇒ Klasse: Anthozoa  ⇒ Unterklasse: Hexacorallia  ⇒ Ordnung: Scleractinia  ⇒ Unterordnung: Faviina  ⇒ Familie: Placocoeniidae

Taxo­no­mie Stufe

Gattung

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Ent­spre­chen­der Autor (Name, Jahr)

d'Orbigny, 1849

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Placocoenia

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

Startalter: 140.2 Ma - Endalter: 66 Ma
65.5
85.8
99.6
140.2
Maastricht
Campan
Santon
Coniac
Turon
Cenoman
Alb
Apt
Barreme
Hauterive
Valangin
Obere Kreide
Untere Kreide
Kreide

Zusätzliche Daten von PBDB, Lizenz: CC BY

Motilität: angehängt, stationär
Lebensweise und Ort: kolonial, klonal
Umweltbedingungen: marin
Ernährungsweise:

Filtrierer (suspension feeder), photosymbiotisch

Zusammensetzung der Überreste:

Aragonit

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Suche nach Taxonomie bei PaleobioDB.org
Suche nach Taxonomie bei GBIF
Suche nach Taxonomie bei Fossilworks
Suche nach Taxonomie bei The Taxonomicon

Nächst niedrigere Taxonomie-Stufe

Auf gleicher taxonomischer Ebene (Geschwister) (Anzahl: 6)

Fossilzuordnungen (7)

Referenzen von PBDB, Lizenz: CC BY

  • R. C. Baron-Szabo, 2017 - Scleractinian corals from the upper Berriasian of central Europe and comparison with contemporaneous coral assemblages - Zootaxa (4383), 001-098 (journal article, English)
  • R. Baron-Szabo, 2006 - Corals of the K/T-boundary: scleractinian corals of the suborders Astrocoeniina, Faviina, Rhipidogyrina and Amphiastraeina - Journal of Systematic Palaeontology (4), 1-108 (journal article, English)
  • R. C. Baron-Szabo, 2003 - Scleractinian corals from Lower Cretaceous deposits north of Esfahan (central Iran) - Facies (48), 199-216 (journal article, )
  • J. J. Sepkoski, Jr., 2002 - A compendium of fossil marine animal genera - Bulletins of American Paleontology (363), 1-560 (serial monograph, English)
  • N. Yamagiwa, 1998 - Early Cretaceous Hexacorals from the western part of the Sanchu area, Kanto Mountains - Bulletin of the Natural Science Museum, Tokyo, Series C (24), 55-66 (journal article, English)
  • M. Eguchi, 1951 - Mesozoic hexacorals from Japan - The Science Reports of the Tohoku University, Geology (24), 1-96 (serial monograph, English)