'._('einklappen').'
 

Pleuracanthites biformis evolutus

Weitere Funktionen

Bilder (1 Bilder gesamt)

Pleuracanthites cf. biformis evolutus
Aufrufe (Bild: 1567857375): 20
Pleuracanthites cf. biformis evolutus

Pleuracanthites cf. biformis evolutus; Unterer Jura, Mittleres Hettangium; FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Beitrag: oliverOliver 2019-09-07
Fundstelle: Tirol / Österreich

Gruppierung

Zugehörig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Eutriploblastica  ⇒ Klade: Neotriploblastica  ⇒ Klade: Eucoelomata  ⇒ Superstamm: Eutrochozoa  ⇒ Stamm: Mollusca  ⇒ Klasse: Cephalopoda  ⇒ Unterklasse: Ammonoïdea  ⇒ Ordnung: Ammonitida  ⇒ Unterordnung: Ammonitina  ⇒ Überfamilie: Lytoceratoidea  ⇒ Familie: Lytoceratidae  ⇒ Unterfamilie: Pleuroacanthinae  ⇒ Gattung: Pleuroacanthites  ⇒ Art: Pleuracanthites biformis

Taxonomie Stufe

Unterart

Nächst niedrigere Stufe

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Lange, 1952

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Pleuracanthites biformis evolutus

Ausführliche Beschreibung

Stufe: Mittleres Hettangium

Beschreibung:

Es handelt sich eindeutig um eine Art von Pleuracanthites, mit der charakteristischen Berippung auf den innersten Windungen. Der Windungsquerschnitt des Holotyps ist durchgängig breiter als hoch und weist auf Pl. biformis hin, ohne dieses in der Dicke jedoch zu erreichen. Lange führte diese neue Art anhand eines einzelnen kleinen Exemplars ein, was Vergleiche zu größeren Gehäusen erschwert. Die Abbildung ist ebenfalls nicht optimal, deswegen bleibt die Zuordnung nicht eindeutig und die Formen werden als Pl. cf. biformis evolutus beschrieben. Eventuell liegt ja nur ein Mikrokonch einer bereits von Wähner beschrieben Art vor.

Vergleiche:

Bei dem kleineren Exemplar, das hier abgebildet ist, gibt es recht viele Gemeinsamkeiten zum Holotyp von Lange: Die Skulptur ist ebenfalls sehr schwach, die Windungen sind breiter als hoch bzw. rund.
Die Nabelweite ist jedoch viel größer, was aber am größeren Durchmesser (60mm) liegen kann.
Das große Exemplar ist ziemlich schlecht erhalten, passt aber auch sehr gut vom Windungsquerschnitt zu dieser Art.
Im Vergleich dazu sind Pl. polycyclus und Pl. polycycloides weniger dick, Pl. biformis dagegen besitzt eine wesentlich größere Wb.
Beide kommen über dem Horizont mit Ps. naumanni vor, wahrscheinlich im megastoma-proaries-Horizont– im Widerspruch zur Beschreibung von Lange („Zone des Ps. calliphyllum“).


(Beschreibung übernommen mit freundlicher Genehmigung von hettangium.de)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Links

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Suche nach Taxonomie bei Fossilworks
Suche nach Taxonomie bei PaleobioDB.org
Suche nach Taxonomie bei The Taxonomicon

Fossilzuordnungen (0)