'._('einklappen').'
 

Pleuroacanthites

Weitere Funktionen

Gruppierung

Zugehörig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Eutriploblastica  ⇒ Klade: Neotriploblastica  ⇒ Klade: Eucoelomata  ⇒ Superstamm: Eutrochozoa  ⇒ Stamm: Mollusca  ⇒ Klasse: Cephalopoda  ⇒ Unterklasse: Ammonoïdea  ⇒ Ordnung: Ammonitida  ⇒ Unterordnung: Ammonitina  ⇒ Überfamilie: Lytoceratoidea  ⇒ Familie: Lytoceratidae  ⇒ Unterfamilie: Pleuroacanthinae

Taxonomie Stufe

Gattung

Nächst niedrigere Stufe

Art: Pleuracanthites biformis Sowerby, 1831 (Canavari)

Art: Pleuracanthites polycycloides Wähner, 1894

Art: Pleuracanthites polycyclus Wähner, 1884 (1894)

Art: Pleuroacanthites charlottensis Longridge et al., 2008

Art: Pleuroacanthites mulleri Guex, 1980

Art: Pleuroacanthites psilomorphum Guex, 1995

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Canavari, 1883

Namen

Parapsiloceras

Hyatt, 1900

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Pleuroacanthites

alternativ genutzter Name

Pleuracanthites

Syn.: Zittel 1884

Psiloceras (Psiloceras) calliphyllum var. polycyclum

Wähner 1894

Ausführliche Beschreibung

Die Beschreibungen von Wähner (1882-97) und Lange (1952) wurden von Kment überprüft und die Fundhorizonte der einzelnen Arten nachvollzogen. Insgesamt sind vier Arten (bzw. Unterarten) beschrieben. Charakteristisch ist die wulstige Berippung, die lt. Wähner wahrscheinlich durch Mundrandbildungen bei Wachstumsstillständen entstand. Die Windungen sind rund oder breiter als hoch. Eine Ausnahme bildet Pleuracanthites polycyclus, welcher hochovale Windungen und fast keine Berippung besitzt. Wähner diskutierte die Gattungszugehörigkeit und verwies auf die große Ähnlichkeit zur Gattung Psiloceras.

Es hat sich die folgende Abfolge bestätigt:

1. Die älteste auftretende Art ist Pleuracanthites polycycloides WÄHNER. Sie ist recht selten und kommt zusammen mit oder auch knapp über Psiloceras calliphyllum vor (im calliphyllum-Horizont).
2. Pleuracanthites polycyclus WÄHNER wird recht großwüchsig und kommt zusammen mit oder auch knapp über Psiloceras naumanni vor (im naumanni-Horizont).
3. Darüber folgt Pleuracanthites biformis evolutus LANGE. Ich fand wie auch schon Wähner Exemplare im Horizont von Alsatites proaries.
4. Pleuracathites biformis SOWERBY, welcher die breitesten Windungen aufweist, kommt erst knapp unter der marmoreum-Kruste vor. Die Begleitfauna ist: Alpinoceras seebachi, Alpinoceras haueri, Sunrisites hadroptychum u.a.

(Beschreibung übernommen mit freundlicher Genehmigung von hettangium.de)

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

Startalter: 199.3 Ma - Endalter: 196.5 Ma
Phanerozoic
(Phanerozoikum)
Mesozoic
(Mesozoikum)
Jurassic
(Jura)
Lower/Early Jurassic
(Lias)
Hettangian
(Hettangium)
196.5
199.6

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • R. Hoffmann 2010: New insights on the phylogeny of the Lytoceratoidea (ammonitina) from the septal lobe and its functional interpretation. Revue de Paleobiologie 29(1):1-156, 18.

Links

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Suche nach Taxonomie bei Fossilworks
Suche nach Taxonomie bei PaleobioDB.org
Suche nach Taxonomie bei The Taxonomicon

Fossilzuordnungen (7)