'._('einklappen').'
 

Pseudaetomoceras abnormilobatus

Weitere Funktionen

Bilder (1 Bilder gesamt)

Pseudaetomoceras abnormilobatus
Aufrufe (Bild: 1567877068): 31
Pseudaetomoceras abnormilobatus

Pseudaetomoceras abnormilobatus; Unterer Jura, Oberes Hettangium; FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Beitrag: oliverOliver 2019-09-07
Fundstelle: Tirol / Österreich

Gruppierung

Zugehörig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Eutriploblastica  ⇒ Klade: Neotriploblastica  ⇒ Klade: Eucoelomata  ⇒ Superstamm: Eutrochozoa  ⇒ Stamm: Mollusca  ⇒ Klasse: Cephalopoda  ⇒ Unterklasse: Ammonoïdea  ⇒ Ordnung: Ammonitida  ⇒ Überfamilie: Psiloceratoidea  ⇒ Familie: Arietitidae  ⇒ Unterfamilie: Alsatitinae  ⇒ Gattung: Pseudaetomoceras

Taxonomie Stufe

Art

Nächst niedrigere Stufe

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Wähner, 1886

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Pseudaetomoceras abnormilobatus

ehemaliger Name

Arietites abnormilobatus

Ausführliche Beschreibung

Stufe: Oberes Hettangium

Beschreibung:

Die Art ist engnabelig und besitzt einen hochovalen WQ, abgeplattete Flanken und eine extrem zugeschärfte Externseite. Ein messerscharfer Kiel ist entwickelt.
Die kräftigen Rippen beginnen leicht retroradiat an der Nabelkante, verlaufen gerade und leicht retroradiat über die Flanken um dann nahe der Externseite stark nach vorne umzubiegen und in den Kiel zu münden. Viele gefunden Exemplare von P. abnormilobatus sind sehr klein.
P. abnormilobatus kommt hauptsächlich (oder nur?) im Ammonitenhorizont mit D. atanatense vor, wogegen P. castagnolai schon darunter, zusammen mit A. marmoreum vorhanden ist.

Vergleiche:

Charakteristisch für diese Art sind die starke Zuschärfung der Externseite und die geringe Nabelweite. Es kann eine Entwicklung von Alsatites doetzkirchneri über Pseudaetomoceras castagnolai bis zu P. abnormilobatus gesehen werden, wobei ständig die Zuschärfung der Externseite und die Windungshöhe zunehmen und die Nabelweite geringer wird.
P. castagnolai unterscheidet sich außerdem durch eine gleichmäßige Biegung der Rippen.


(Beschreibung übernommen mit freundlicher Genehmigung von hettangium.de)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Links

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Suche nach Taxonomie bei Fossilworks
Suche nach Taxonomie bei PaleobioDB.org
Suche nach Taxonomie bei The Taxonomicon

Fossilzuordnungen (0)


 
 
Eukaryota (Domäne)

 
 
 
Animalia (Reich)

 
 
 
 
Eumetazoa (Mittelreich)

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
Eucoelomata (Klade)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Eutrochozoa (Superstamm)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mollusca (Stamm)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Cephalopoda (Klasse)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ammonoïdea (Unterklasse)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ammonitida (Ordnung)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Psiloceratoidea (Überfamilie)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Arietitidae (Familie)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Alsatitinae (Unterfamilie)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren

Aktualität: 14. Sep 2019 - 22:55:46