https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineralbox.biz
'._('einklappen').'
 

† Rhizocorallium

Weitere Funktionen

Bilder (4 Bilder gesamt)

Rhizocorallium sp.
Aufrufe (Bild: 1489263235): 743
Rhizocorallium sp.

Spurenfossil Rhizocorallium sp., Platte ca. 20 x 30 cm; Trias, Troistedt, Thüringen, D.

Sammlung: limestone
Copyright: limestone
Beitrag: oliverOliver 2017-03-11
Fundstelle: Troistedt / Weimarer Land, Landkreis / Thüringen / Deutschland
Rhizocorallium sp.
Aufrufe (Bild: 1489264493): 15465
Rhizocorallium sp.

Rhizocorallium sp., Trias, Unterer Muschelkalk, Fundort: Steinbruch bei Schierschwende (Nähe Tippenberg), Thüringen, D.

Sammlung: Moni
Copyright: Moni
Beitrag: oliverOliver 2017-03-11
Fundstelle: Thüringen / Deutschland
Muschel und Grabgang
Aufrufe (Bild: 1491417068): 690
Muschel und Grabgang

Muschel und Grabgang, Bleicheröder Berge , Vogelberg, Muschel rechts, wahrscheinlich Plagiostoma lineatum (SCHLOTHEIM, 1823)?, Länge etwa 5 cm, Grabgang links (Rhizocorallium) etwa 3 cm

Sammlung: Liah Marie Degenhardt
Copyright: Liah Marie Degenhardt
Beitrag: liare2007 2017-04-05
Fundstelle: Bleicheröder Berge / Bleicherode / Nordhausen, Landkreis / Thüringen / Deutschland
Rhizocorallium
Aufrufe (Bild: 1547540256): 640
Rhizocorallium

Wurmröhre eines etwa fingerdicken Wurms, gefunden am Feldrand oben auf dem Sudmerberg bei Goslar. Das Spurenfossil wurde im Wesentlichen durch Verwitterung freigelegt.

Sammlung: Ulrich
Copyright: Ulrich
Beitrag: Ulrich 2019-01-15
Fundstelle: Steinbrüche am Sudmerberg / Oker / Goslar / Goslar, Landkreis / Niedersachsen / Deutschland

Zusatzangaben / Zusammenfassung

U-förmige Spurenfossilien, zwischen den parallelen Ästen des „U“ befinden sich sogenannte Spreiten

Gruppierung

Zugehö­rig zu

Gaeabionta  ⇒ Paläoichnologie  ⇒ Paläoichnologie-Invertebrata

Taxo­no­mie Stufe

Ichnogenus

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Ent­spre­chen­der Autor (Name, Jahr)

Zenker, 1836

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Rhizocorallium

alternativ genutzter Name

wissenschaftlich

Glossifungites

Lomnicki, 1886
Ref.: J.-C. Gall. 1971. Faunes et paysages du Grès à Voltzia du Nord des Vosges: Essai paléoécologique sur le Buntsandstein supérieur. Mémoires Service de la Carta Géologique d’Alsace et de Lorraine 34:1-318

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

Startalter: 311.7 Ma - Endalter: 23.03 Ma
23.03
37
55.8
65.5
85.8
99.6
130
144.5
161.2
171.6
189.6
203.6
237
251.1
265.8
275.6
299
311.7
Chattium
Rupelium
Priabonium
Bartonium
Lutetium
Ypresium
Thanetium
Selandium
Danium
Maastricht
Campan
Santon
Coniac
Turon
Cenoman
Alb
Apt
Barreme
Hauterive
Valangin
Berrias
Tithonium
Kimmeridgium
Oxfordium
Callovium
Bathonium
Bajocium
Aalenium
Toarcium
Pliensbachium
Sinemurium
Hettangium
Rhät
Nor
Karn
Ladin
Anis
Olenekium
Induum
Changhsingium
Wuchiapigium
Capitanium
Wordium
Roadium
Kungur
Artinsk
Sakmar
Assel
Gzhelium
Kasimovium
Moscovium
Oligozän
Eozän
Paläozän
Obere Kreide
Untere Kreide
Malm
Dogger
Lias
Obere Trias
Mittlere Trias
Untere Trias
Loping
Guadalup
Cisural
Pennsylvanium
Paläogen
Kreide
Jura
Trias
Perm
Karbon
Startalter: 520 Ma - Endalter: 311.7 Ma
311.7
345.3
385.3
407
418.7
426.2
439
455.8
471.8
492
503
521
Bashkirium
Serpukhovium
Vise
Tournai
Famennium
Frasnium
Givet
Eifel
Ems
Prag
Lochkovium
Ludfordium
Gorstium
Homer
Sheinwood
Telychium
Aeronium
Rhuddanium
Hirnantium
Katium
Sandbium
Darriwilium
Dapingium
Floium
Tremadocium
Stufe 10
Stufe 9
Paibium
Guzhangium
Drumium
Stufe 5
Stufe 4
Stufe 3
Pennsylvanium
Mississippium
Oberes Devon
Mittleres Devon
Unteres Devon
Pridoli
Ludlow
Wenlock
Llandovery
Oberes Ordovizium
Mittleres Ordovizium
Unteres Ordovizium
Furongium
Serie 3
Serie 2
Karbon
Devon
Silur
Ordovizium
Kambrium

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur

im Forum

Links

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Suche nach Taxonomie bei PaleobioDB.org
Suche nach Taxonomie bei GBIF
Suche nach Taxonomie bei Fossilworks
Suche nach Taxonomie bei The Taxonomicon

Nächst niedrigere Taxonomie-Stufe

Art: Glossifungites saxicava Lomnicki, 1886

Liste aktualisieren

Aktualität: 28. May 2022 - 23:11:06

Auf gleicher taxonomischer Ebene (Geschwister) (Anzahl: 32)

Fossilzuordnungen (1)

Liste aktualisieren

Aktualität: 28. May 2022 - 23:11:06

Vorkommen (9)

Lokationen mit GPS-Informationen

Referenzen von PBDB, Lizenz: CC BY

  • R. E. Plotnick, 2006 - Names of marine ichnofossil genera - (), - (unpublished, English)
  • W. Hantzschel, 1975 - Miscellanea. Supplement 1. Trace Fossils and Problematica - Treatise on Invertebrate Paleontology (), W1-W269 (compendium, English)
  • J.-C. Gall, 1971 - Faunes et paysages du Grès à Voltzia du Nord des Vosges: Essai paléoécologique sur le Buntsandstein supérieur - Mémoires Service de la Carta Géologique d’Alsace et de Lorraine (34), 1-318 (serial monograph, French)
  • H. N. Andrews, 1970 - Index of Generic Names of Fossil Plants, 1820-1965 - Geological Survey Bulletin (), 1-354 (serial monograph, English)