'._('einklappen').'
 

Schreinbachites praecursor

Weitere Funktionen

Bilder (2 Bilder gesamt)

Schreinbachites ex gr. praecursor
Aufrufe (Bild: 1573215146): 43
Schreinbachites ex gr. praecursor

Schreinbachites ex gr. praecursor; Unterer Jura, Unteres Sinemurium; FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Beitrag: oliverOliver 2019-11-08
Fundstelle: Tirol / Österreich
Schreinbachites ex gr. praecursor
Aufrufe (Bild: 1573215177): 50
Schreinbachites ex gr. praecursor

Schreinbachites ex gr. praecursor; Unterer Jura, Unteres Sinemurium; FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Beitrag: oliverOliver 2019-11-08
Fundstelle: Tirol / Österreich

Gruppierung

Zugehörig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Eutriploblastica  ⇒ Klade: Neotriploblastica  ⇒ Klade: Eucoelomata  ⇒ Superstamm: Eutrochozoa  ⇒ Stamm: Mollusca  ⇒ Klasse: Cephalopoda  ⇒ Unterklasse: Ammonoïdea  ⇒ Ordnung: Ammonitida  ⇒ Überfamilie: Psiloceratoidea  ⇒ Familie: Arietitidae  ⇒ Unterfamilie: Arietitinae  ⇒ Gattung: Schreinbachites

Taxonomie Stufe

Art

Nächst niedrigere Stufe

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Maubeuge, 1987

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Schreinbachites praecursor

Ausführliche Beschreibung

Stufe: Unteres Sinemurium

Beschreibung (der etwas abweichenden Tiroler Exemplare):

Diese sehr seltene Art besitzt einen breitovalen Windungsquerschnitt und ist sehr weitnabelig. Der deutliche, hohe Kiel wird begleitet von schmalen Furchen und zwei genau so hohen, zugeschärften Nebenkielen. Der Raum zwischen den Nebenkielen ist ungewöhnlich klein und erinnert an die Kielregion typischer Arieten, z.B. der von V. (Epammonites) cordieri.
Die starke Differenzierung der Externseite ist bemerkenswert und weicht von den bisher bekannten Vertretern der Gattung Schreinbachites ab.
Die Rippen sind kurz, gerade und wenig zahlreich mit breiten Zwischenräumen. Sie stehen meist radial und regelmäßig. Diese Art der Berippung ähnelt der von Caloceras oder Vermiceras scylla.
Gefundene Exemplare sind relativ klein, bis 40mm im Durchmesser.

Vergleiche:

Im Vergleich zu Schreinbachites retroversicostatus fehlt die typische Unregelmäßigkeit der Berippung. Dort biegen die Rippen auch stark nach vorne um und gehen in die Nebenkiele über.
Im Vergleich zu Schreinbachites vaihingensis sind die Rippen höher, wulstiger und die Wb zu gering.


(Beschreibung übernommen mit freundlicher Genehmigung von hettangium.de)

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

Startalter: 196.5 Ma - Endalter: 196.5 Ma
Phanerozoic
(Phanerozoikum)
Mesozoic
(Mesozoikum)
Jurassic
(Jura)
Lower/Early Jurassic
(Lias)
Sinemurian
(Sinemurium)
Hettangian
(Hettangium)
189.6
196.5
196.5
199.6

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Links

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Suche nach Taxonomie bei Fossilworks
Suche nach Taxonomie bei PaleobioDB.org
Suche nach Taxonomie bei The Taxonomicon

Fossilzuordnungen (0)