'._('einklappen').'
 

Stromatoporoidea

Weitere Funktionen

Bilder (3 Bilder gesamt)

Stromatoporen
Aufrufe (Bild: 1452976365): 686
Stromatoporen

Stromatoporen; Kübassaare-Halbinsel, Insel Saaremaa, Estland.

Copyright: Wikipedia-User: Andry Arro
Beitrag: oliverOliver 2016-01-16
Fundstelle: Ösel (Saaremaa), Kreis / Estland
Stromatopore mit Pyrit (geschlossen und geöffnet)
Aufrufe (Bild: 1489938457): 949
Stromatopore mit Pyrit (geschlossen und geöffnet)

Steinbruch Schretzmair, Wirtenbach, Bergisches Land. Stufenbreite 6,5 cm.

Copyright: skibbo
Beitrag: skibbo 2017-03-19
Fundstelle: Stbr. Schretzmair (Büschhof) / Wirtenbach / Nümbrecht / Oberbergischer Kreis / Köln, Bezirk / Nordrhein-Westfalen / Deutschland
Stromatopore
Aufrufe (Bild: 1502567858): 416
Stromatopore

eine aufgesägte 10x6cm große Stromatopore; Steinbruch Winterterberg; Bad Grund

Sammlung: Harzsammler
Copyright: Harzsammler
Beitrag: Harzsammler 2017-08-12
Fundstelle: Steinbruch Winterberg / Bad Grund / Göttingen, Landkreis / Niedersachsen / Deutschland

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Zuordnung provisorisch !

Gruppierung

Zugehörig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Metazoa  ⇒ Stamm: Porifera

Taxonomie Stufe

Klasse

Nächst niedrigere Stufe

Ordnung: Stromatoporida Stearn 1980

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Nicholson & Murie, 1879

Andere Sprachen

Deutsch

Stromatoporen

wissenschaftlich

Stromatoporoidea

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

65.5
85.8
99.6
130
144.5
161.2
171.6
189.6
203.6
237
251.1
265.8
275.6
299
311.7
345.3
385.3
407
418.7
426.2
439
455.8
Maastricht
Campan
Santon
Coniac
Turon
Cenoman
Alb
Apt
Barreme
Hauterive
Valangin
Berrias
Tithonium
Kimmeridgium
Oxfordium
Callovium
Bathonium
Bajocium
Aalenium
Toarcium
Pliensbachium
Sinemurium
Hettangium
Rhät
Nor
Karn
Ladin
Anis
Olenekium
Induum
Changhsingium
Wuchiapigium
Capitanium
Wordium
Roadium
Kungur
Artinsk
Sakmar
Assel
Gzhelium
Kasimovium
Moscovium
Bashkirium
Serpukhovium
Vise
Tournai
Famennium
Frasnium
Givet
Eifel
Ems
Prag
Lochkovium
Ludfordium
Gorstium
Homer
Sheinwood
Telychium
Aeronium
Rhuddanium
Hirnantium
Katium
Obere Kreide
Untere Kreide
Malm
Dogger
Lias
Obere Trias
Mittlere Trias
Untere Trias
Loping
Guadalup
Cisural
Pennsylvanium
Mississippium
Oberes Devon
Mittleres Devon
Unteres Devon
Pridoli
Ludlow
Wenlock
Llandovery
Oberes Ordovizium
Kreide
Jura
Trias
Perm
Karbon
Devon
Silur
Ordovizium
455.8
471.8
492
503
515
542
Sandbium
Darriwilium
Dapingium
Floium
Tremadocium
Stufe 10
Stufe 9
Paibium
Guzhangium
Drumium
Stufe 5
Stufe 4
Stufe 3
Stufe 2
Fortunium
Oberes Ordovizium
Mittleres Ordovizium
Unteres Ordovizium
Furongium
Serie 3
Serie 2
Terreneuvium
Ordovizium
Kambrium

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Links

Literatur

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Search for taxonomy at Fossilworks
Search for taxonomy at PaleobioDB.org
Search for taxonomy at The Taxonomicon

Fossilzuordnungen (4)

Vorkommen (39)

Locations with GPS information