'._('einklappen').'
 

Togaticeras togatum

Weitere Funktionen

Bilder (3 Bilder gesamt)

Togaticeras togatum
Aufrufe (Bild: 1575122785): 56
Togaticeras togatum

Togaticeras togatum; Unterer Jura, Unteres Hettangium; FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Beitrag: oliverOliver 2019-11-30
Fundstelle: Tirol / Österreich
Togaticeras togatum
Aufrufe (Bild: 1575122816): 69
Togaticeras togatum

Togaticeras togatum; Unterer Jura, Unteres Hettangium; FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Beitrag: oliverOliver 2019-11-30
Fundstelle: Tirol / Österreich
Togaticeras togatum
Aufrufe (Bild: 1575122831): 78
Togaticeras togatum

Togaticeras togatum; Unterer Jura, Unteres Hettangium; FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Beitrag: oliverOliver 2019-11-30
Fundstelle: Tirol / Österreich

Gruppierung

Zugehörig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Eutriploblastica  ⇒ Klade: Neotriploblastica  ⇒ Klade: Eucoelomata  ⇒ Superstamm: Eutrochozoa  ⇒ Stamm: Mollusca  ⇒ Klasse: Cephalopoda  ⇒ Unterklasse: Ammonoïdea  ⇒ Ordnung: Phylloceratida  ⇒ Überfamilie: Phylloceratoidea  ⇒ Familie: Juraphyllitidae  ⇒ Gattung: Togaticeras

Taxonomie Stufe

Art

Nächst niedrigere Stufe

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Neumayr, 1879

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Togaticeras togatum

ehemaliger Name

Phylloceras togatum

Ausführliche Beschreibung

Stufe: Unteres Hettangium

Beschreibung:

Die Gehäuse sind überwiegend recht klein und engnabelig. Der Windungsquerschnitt ist oval, die Nabelwand und Nabel“kante“ sind als ein einziger Bogen ausgebildet. Die Flanken sind gewölbt. Auf dem Steinkern der Innenwindungen bzw. bei kleineren Exemplaren sind bis zu 10 s-förmige Einschnürungen vorhanden. Die Schale ist immer glatt (ohne Einschnürungen) und kann bei größeren Exemplaren Anwachsstreifen in Form der Einschnürungen besitzen.
Die Art ist recht selten. Das stratigraphische Niveau ist nicht genau bestimmbar (im Bereich zwischen dem calliphyllum- und naumanni/johnstoni-Horizont).

Vergleiche:

Ähnlich ist Togaticeras stella, das auch Einschnürungen besitzen kann. Diese Art unterscheidet sich aber durch eine deutliche Nabelkante und weniger Einschnürungen. T. stella hat auch einen weniger breiten Windungsquerschnitt.



(Beschreibung übernommen mit freundlicher Genehmigung von hettangium.de)

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

Startalter: 196.5 Ma - Endalter: 196.5 Ma
Phanerozoic
(Phanerozoikum)
Mesozoic
(Mesozoikum)
Jurassic
(Jura)
Lower/Early Jurassic
(Lias)
Sinemurian
(Sinemurium)
Hettangian
(Hettangium)
189.6
196.5
196.5
199.6

Externe Verweise (Links)

hettangium.de - Togaticeras togatum NEUMAYR

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Suche nach Taxonomie bei Fossilworks
Suche nach Taxonomie bei PaleobioDB.org
Suche nach Taxonomie bei The Taxonomicon

Fossilzuordnungen (0)