'._('einklappen').'
 

† Kobyastraea

Kobyastraea

Weitere Funktionen

Gruppierung

Zugehö­rig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Stamm: Cnidaria  ⇒ Klasse: Anthozoa  ⇒ Unterklasse: Hexacorallia  ⇒ Ordnung: Scleractinia  ⇒ Unterordnung: Fungiina  ⇒ Familie: Kobyastraeidae

Taxo­no­mie Stufe

Gattung

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Ent­spre­chen­der Autor (Name, Jahr)

Roniewicz, 1970

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Kobyastraea

alternativ genutzter Name

wissenschaftlich

Phacellastraea


Ref.: J. J. Sepkoski, Jr. 2002. A compendium of fossil marine animal genera. Bulletins of American Paleontology 363:1-560

Schreibfehler

wissenschaftlich

Kobyastrea

Roniewicz, 1970
Ref.: J. J. Sepkoski, Jr. 2002. A compendium of fossil marine animal genera. Bulletins of American Paleontology 363:1-560

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

Startalter: 171.6 Ma - Endalter: 85.8 Ma
85.8
99.6
130
144.5
161.2
171.6
Coniac
Turon
Cenoman
Alb
Apt
Barreme
Hauterive
Valangin
Berrias
Tithonium
Kimmeridgium
Oxfordium
Callovium
Bathonium
Bajocium
Obere Kreide
Untere Kreide
Malm
Dogger
Kreide
Jura

Zusätzliche Daten von PBDB, Lizenz: CC BY

Motilität: angehängt, stationär
Lebensweise und Ort: kolonial, klonal, mittlere Ebene epifaunal
Umweltbedingungen: marin
Ernährungsweise:

photosymbiotisch, Mikro-Fleischfresser (microcarnivore)

Zusammensetzung der Überreste:

Aragonit

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Suche nach Taxonomie bei PaleobioDB.org
Suche nach Taxonomie bei GBIF
Suche nach Taxonomie bei Fossilworks
Suche nach Taxonomie bei The Taxonomicon

Nächst niedrigere Taxonomie-Stufe

Fossilzuordnungen (6)

Referenzen von PBDB, Lizenz: CC BY

  • H. Löser, 2006 - Barremian corals from San Antonio Texcala, Puebla, Mexico - A review of the type material of Felix 1891 - Universidad Nacional Autonoma de Mexico, Instituto de Geologia, Boletin (114), 1-68 (serial monograph, English)
  • H. Löser, 2006 - Coraux du Barrémien du Sud de la France (Ardèche et Drôme) - Géobios (39), 469-489 (journal article, French)
  • E. Morycowa, 2005 - Upper Jurrasic shallow-water scleractinian corals from the Pieniny Klippen Belt (Western Carpathians/Slovakia) - Geologica Carpathica (56), 415-432 (journal article, English)
  • J. J. Sepkoski, Jr., 2002 - A compendium of fossil marine animal genera - Bulletins of American Paleontology (363), 1-560 (serial monograph, English)
  • S. M. Morsch, 1996 - Les Scléractiniaires jurassiques (Bajocien) d'Argentine (Bassin de Neuquén). Systématique - Géobios (29), 671-706 (journal article, French)
  • W. Liao, 1994 - Mesozoic and Cenozoic scleractinian corals from Xizang - Palaeontologia Sinica (184), 1-252 (serial monograph, Chinese)
  • L. Beauvais, 1988 - Jurassic corals and coral-bearing limestones of Thailand and Burma - CCOP Technical Bulletin (20), 152-203 (serial monograph, English)
  • S. Rosendahl, 1985 - Die oberjurassische Korallenfazies von Algarve (Südportugal) [The Upper Jurassic coral facies of Algarve (Southern Portugal)] - Arbeiten aus dem Institut für Geologie und Paläontologie an der Universität Stuttgart (82), 1-125 (journal article, German)