'._('einklappen').'
 

Sphenodus

Weitere Funktionen

Bilder (4 Bilder gesamt)

Sphenodus sp
Aufrufe (Bild: 1177621092): 1064
Sphenodus sp

Frontzahn, ca. 1,0 cm, Jura, Dogger, Oxford Clay, Tidmoor Point, Weymouth, Dorset, England

Copyright: AZRAEL
Beitrag: bardenoki 2007-04-26
Fundstelle: Tidmoor Point / Weymouth / Dorset Co. / England / UK
Sphenodus sp
Aufrufe (Bild: 1177621054): 1056
Sphenodus sp

Frontzahn, ca. 1,1 cm, Jura, Dogger, Oxford Clay, Tidmoor Point, Weymouth, Dorset, England

Copyright: AZRAEL
Beitrag: bardenoki 2007-04-26
Fundstelle: Tidmoor Point / Weymouth / Dorset Co. / England / UK
Sphenodus sp
Aufrufe (Bild: 1177621123): 1075
Sphenodus sp

Lateralzahn, ca. 0,8 cm, Jura, Dogger, Oxford Clay, Tidmoor Point, Weymouth, Dorset, England

Copyright: AZRAEL
Beitrag: bardenoki 2007-04-26
Fundstelle: Tidmoor Point / Weymouth / Dorset Co. / England / UK
Sphenodus sp
Aufrufe (Bild: 1177621004): 715
Sphenodus sp

Frontzahn, ca. 1,4 cm, Jura, Dogger, Oxford Clay, Tidmoor Point, Weymouth, Dorset, England

Copyright: AZRAEL
Beitrag: bardenoki 2007-04-26
Fundstelle: Tidmoor Point / Weymouth / Dorset Co. / England / UK

Gruppierung

Zugehörig zu

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Nephrozoa  ⇒ Abzweig: Deuterostomia  ⇒ Stamm: Chordata  ⇒ Unterstamm: Vertebrata  ⇒ Infrastamm: Gnathostomata  ⇒ Superklasse: Pisces  ⇒ Klasse: Chondrichthyes  ⇒ Unterklasse: Elasmobranchii  ⇒ Kohorte: Euselachii  ⇒ Subkohorte: Neoselachii  ⇒ Superordnung: Galeomorphii  ⇒ Ordnung: Synechodontiformes  ⇒ Familie: Orthacodontidae

Taxonomie Stufe

Gattung

Nächst niedrigere Stufe

Art: Sphenodus dubrisiensis MAKKIE, 1863

Art: Sphenodus longidens AGASSIZ, 1843

Art: Sphenodus lundgreni DAVIS, 1890

Art: Sphenodus macer QUENSTEDT, 1851

Art: Sphenodus nitidus WAGNER, 1863

Art: Sphenodus stschurowkii KIPRIJANOFF, 1880

Die gezeigte Taxonomie ist der Versuch aus Einstufungen verschiedenster Wissenschaftler eine schlüssige Zuordnung zu treffen. Da sich die Taxonomie durch verfeinerte Untersuchungsmethoden und weitere Funde verändern kann, versteht sich unsere Zuordnung nur als Anhaltspunkt.

Name nach

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

AGASSIZ, 1837

Andere Sprachen

wissenschaftlich

Sphenodus

Ausführliche Beschreibung

Allgemeines

1993 gelang im Egesheimer Steinbruch ein wissenschaftlich sehr wertvoller Fund: ein vollständiges ca. 70 cm großes Exemplar von Sphenodus macer (QUENSTEDT, 1851). Dieser Fund ermöglichte zum ersten Mal eine Untersuchung des Gebisses dieser Gattung und bestätigte, dass es mit Sphenodus nitidus (WAGNER, 1863) zwei verschiedene Arten im Nusplinger Plattenkalk gab. Die Bedeutung dieses Fundes zeigt sich insbesondere, da viele Arten nur durch abgebrochene Kronen (ohne Wurzel) beschrieben wurden, wobei nur vollständige Zähne eine korrekte Bestimmung ermöglichen. Dadurch gibt es bei dieser Gattung eine große Anzahl von Synonymen.

Sphenodus entwickelte im frühen Jura ein Reißgebiss ideal um Fische und Tintenfische wahrscheinlich in der Hochsee zu jagen. Mit der rasanten Ausbreitung der lamniformnen Haie seit der unteren Kreide wurde Sphenodus immer seltener und starb an der Wende Kreide/Tertiär (Dan) aus.

Evolution

Die Gattung Sphenodus hat sich mit anderen Vertretern der Hexanchiden aus einer Form entwickelt, welche Sphenodus sehr ähnlich waren, nur mit einer niedrigen Spitze. Bruchstücke dieser Gattung wurden schon in den Schichten des unteren Juras gefunden. Die ersten sicher bestimmbaren Arten sind Sphenodus longidens (AGASSIZ, 1843) Sphenodus macer (QUENSTEDT, 1851) und Sphenodus nitidus (WAGNER, 1863). Diese Arten konnten im oberen Jura (Kimeridge/Tithon) nachgewiesen werden.

Aus der Umgebung von Voskresensk wurde die Art Sphenodus stschurowkii (KIPRIJANOFF, 1880) aus dem oberen Jura beschrieben. In der Kreide ist diese Gattung nur noch sehr selten nachzuweisen. Aus den Schichten des Alb wurde die Art Sphenodus dubrisiensis (MAKKIE 1863) beschrieben. Als letzter bekannter Vertreter beschrieb Davis 1890 Sphenodus lundgreni aus dem Dan von Limham Schweden.

Zahnbeschreibung (nach Cappetta)

Die Vorderzähne (mehr als 4 cm hoch) sind durch ihre hohe, schlanke Spitze charakterisiert, welche sehr spitz und leicht nach innen gebogen ist. Diese hat oftmals einem s-förmigen Umriss aus der vorderen Ansicht. Die äußere Seite ist querlaufend konvex, speziell in ihrem mittleren Bereich, der einen richtigen Kamm in der Nähe der Basis formt. Die äußere Seite ragt nicht über die Wurzel hinaus. Sie ist im Allgemeinen glatt, kann aber einige wenige vertikale Basalfalten aufweisen. Die innere Seite ist stark konvex, speziell in der Nähe der Basis, wo kurze aber sehr deutliche vertikale Falten vorhanden sind. Die Schneidekanten sind sehr scharf und treten deutlich hervor. Sie sind seitlich ausgedehnt durch kurze, schräge Ausläufer.

Die Wurzel ist ausgedehnt und nicht sehr dick. Ihre Basalseite ist flach, ausgenommen im äußeren mittleren Bereich, wo sie leicht komprimiert und durchlöchert ist. Die äußere Seite ist mäßig hoch, die innere Seite breit, schräg im Profil, mit einer mittleren inneren Abflachung, wo sich einige elliptische Löcher befinden. In den Seitenreihen werden die Spitzen etwas breiter, die Ausläufer dehnen sich aus und können niedrige und unregelmäßige Seitenspitzen haben. Die Wurzel ist dort viel breiter. Auf bestimmten Zähnen gibt es auf diesen Ausläufern hohe Seitenzähnchen. In den meisten Lateralreihen erscheinen die Zähne verbreitert und mit einer zu einem einfachen Kamm zurückgebildeten Krone.

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

Startalter: 201.3 Ma - Endalter: 55.8 Ma
Phanerozoic
(Phanerozoikum)
Cenozoic
(Känozoikum)
Mesozoic
(Mesozoikum)
Paleogene
(Paläogen)
Cretaceous
(Kreide)
Jurassic
(Jura)
Triassic
(Trias)
Paleocene
(Paläozän)
Upper/Late Cretaceous
(Obere Kreide)
Lower/Early Cretaceous
(Untere Kreide)
Upper/Late Jurassic
(Malm)
Middle Jurassic
(Dogger)
Lower/Early Jurassic
(Lias)
Upper/Late Triassic
(Obere Trias)
Thanetian
(Thanetium)
Selandian
(Selandium)
Danian
(Danium)
Maastrichtian
(Maastricht)
Campanian
(Campan)
Santonian
(Santon)
Coniacian
(Coniac)
Turonian
(Turon)
Cenomanian
(Cenoman)
Albian
(Alb)
Aptian
(Apt)
Barremian
(Barreme)
Hauterivian
(Hauterive)
Valanginian
(Valangin)
Berriasian
(Berrias)
Tithonian
(Tithonium)
Kimmeridgian
(Kimmeridgium)
Oxfordian
(Oxfordium)
Callovian
(Callovium)
Bathonian
(Bathonium)
Bajocian
(Bajocium)
Aalenian
(Aalenium)
Toarcian
(Toarcium)
Pliensbachian
(Pliensbachium)
Sinemurian
(Sinemurium)
Hettangian
(Hettangium)
Rhaetian
(Rhät)
55.8
58.7
58.7
61.7
61.7
65.5
65.5
70.6
70.6
83.5
83.5
85.8
85.8
89.3
89.3
93.5
93.5
99.6
99.6
112
112
125
125
130
130
136.4
136.4
140.2
140.2
144.5
144.5
150.8
150.8
155.7
155.7
161.2
161.2
164.7
164.7
167.7
167.7
171.6
171.6
175.6
175.6
183
183
189.6
189.6
196.5
196.5
199.6
199.6
203.6

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Links

  • Fossilienportrait Haie - Sphenodus

Quellenangaben

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Suche nach Taxonomie bei Fossilworks
Suche nach Taxonomie bei PaleobioDB.org
Suche nach Taxonomie bei The Taxonomicon

Fossilzuordnungen (6)


 
 
Eukaryota (Domäne)

 
 
 
Animalia (Reich)

 
 
 
 
Eumetazoa (Mittelreich)

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
Nephrozoa (Klade)

 
 
 
 
 
 
 
Deuterostomia (Abzweig)

 
 
 
 
 
 
 
 
Chordata (Stamm)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Vertebrata (Unterstamm)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gnathostomata (Infrastamm)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pisces (Superklasse)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Elasmobranchii (Unterklasse)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Euselachii (Kohorte)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Neoselachii (Subkohorte)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Galeomorphii (Superordnung)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Orthacodontidae (Familie)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sphenodus (Gattung)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren

Aktualität: 07. Nov 2019 - 19:21:34

Vorkommen (2)

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappenAktualität: 07. Nov 2019 - 19:21:35

Lokationen mit GPS-Informationen