'._('einklappen').'
 

Alpinoceras salinarius

Additional Functions

Pictures (2 Images total)

Alpinoceras salinarius
Views (Image: 1549911441): 78
Alpinoceras salinarius

Alpinoceras salinarius, Mittleres Hettangium, FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Contribution: oliverOliver 2019-02-11
Locality: Tirol / Österreich
Alpinoceras salinarius
Views (Image: 1549911483): 85
Alpinoceras salinarius

Alpinoceras salinarius, Mittleres Hettangium, FO: Karwendelgebirge, Tirol, AT

Copyright: hettangium.de
Contribution: oliverOliver 2019-02-11
Locality: Tirol / Österreich

Grouping

Belong­ing to

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Animalia  ⇒ Mittelreich: Eumetazoa  ⇒ Klade: Triploblastica  ⇒ Klade: Eutriploblastica  ⇒ Klade: Neotriploblastica  ⇒ Klade: Eucoelomata  ⇒ Superstamm: Eutrochozoa  ⇒ Stamm: Mollusca  ⇒ Klasse: Cephalopoda  ⇒ Unterklasse: Ammonoïdea  ⇒ Ordnung: Ammonitida  ⇒ Überfamilie: Psiloceratoidea  ⇒ Familie: Arietitidae  ⇒ Unterfamilie: Arietitinae  ⇒ Gattung: Vermiceras  ⇒ Untergattung: Vermiceras (Paracaloceras)

Taxo­nomic seg­ment

Art

This mentioned taxonomy is an attempt to make an conclusive assignment from the different classifications of various scientists. Because the taxonomy may change due to the latest investigative methods and other findings, our map is a guide only.

Name from

Corre­spond­ing author (Name, Year)

Hauer

Other languages

scientific

Alpinoceras salinarius

Former name

Arietites salinarius

Wähner 1885

Alternative Name

Ammonites euceras

Syn: Gümbel 1861

Detailed description

Stufe: Mittleres Hettangium

Beschreibung:
Der Windungsquerschnitt ist extrem breitoval, die Flanken sind breit gerundet, die Externseite erscheint abgeplattet. Die größte Windungsbreite ist dabei in Nabelnähe. Ein deutlicher Kiel ist entwickelt, mit flachen und breiten Furchen. Die Rippen sind auf den innersten Windungen mehr oder weniger wulstig, verflachen aber zunehmend. Sie beginnen an der Naht stark retroradiat, überqueren immer noch leicht retroradiat in einem weiten Bogen die Flanke und enden stark nach vorne gebogen an den Furchen. Diese Rippenausbildung erinnert bei adulten Exemplaren an die von Alsatites proaries. A. salinarius ist sehr selten und kommt im Übergangsbereich mittleres/oberes Hettangium vor, ähnlich wie Alpinoceras haueri.

Vergleiche:
Alpinoceras salinarius ist durch seine große Windungsbreite und den gleichmäßig gebogenen Rippenverlauf klar von anderen Alpinoceraten abzutrennen. Ein wenig ähnlich im Windungsquerschnitt ist noch Schreinbachites retroversicostatus, das aber einen kräftigeren Kiel und eine unregelmäßige Berippung besitzt.

(Beschreibung übernommen mit freundlicher Genehmigung von hettangium.de)

Reference- and Source indication, Literature

Links

Automatic Links to external internet sources (Responsibility is with the operator)

Search for taxonomy at PaleobioDB.org
Search for taxonomy at Fossilworks
Search for taxonomy at The Taxonomicon

On the same taxonomic level (siblings) (Count: 13)

Taxonomic assignment (0)