'._('einklappen').'
 

Grube Gabe Gottes (inkl. Giftgrube)

Steckbrief

Land

Frankreich

Re­gi­on

Grand Est, Region / Haut-Rhin, Département / Ribeauvillé, Arrondissement / Sainte-Marie-aux-Mines (Markirch) / Neuenberg / Gang St.Jakob / Grube Gabe Gottes (inkl. Giftgrube)

Geo­lo­gie

In größeren Teufen gediegen Silber und Arsen.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Grube Gabe Gottes (inkl. Giftgrube)



Grube Gabe Gottes (inkl. Giftgrube)

WGS 84: 
Lat.: 48,22444444° N, 
Long: 7,15194444° E
WGS 84: 
Lat.: 48° 13' 28" N,
   Long: 7° 9' 7" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=7459
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 72)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsBiCCaClCoCuFeHMgMnNaNiOPPbSSbSiZn
Giftgrubeit (TL)r
Meisser, N., Plášil, J., Brunsperger, T., Lheur, C. and Škoda, R. (2017) Giftgrubeite, IMA 2016-102. CNMNC Newsletter No. 36, April 2017, page 405; Mineralogical Magazine, 81, 403–409.
(Grand Est, Region/Haut-Rhin, Département/Ribeauvillé, Arrondissement/Sainte-Marie-aux-Mines (Markirch)/Neuenberg/Gang St.Jakob/Grube Gabe Gottes (inkl. Giftgrube))
M
Smamit (TL)r
Plášil, J., Kampf, A.R., Meisser, N., Lheur, C., Brunsperger, T. and Škoda, R. (2019) Smamite, IMA 2019-001. CNMNC Newsletter No. 49, June 2019, page xxx; Mineralogical Magazine, 83, 323–328.
(Grand Est, Region/Haut-Rhin, Département/Ribeauvillé, Arrondissement/Sainte-Marie-aux-Mines (Markirch)/Neuenberg/Gang St.Jakob/Grube Gabe Gottes (inkl. Giftgrube))
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 18. Oct 2019 - 09:12:57

Mineralbilder (40 Bilder gesamt)

Fluckit
Aufrufe (Bild: 1167310244): 836
Fluckit

Bildbreite: 10 mm; Fundort: Gabe Gottes Mine, Ste Marie-aux-Mines, Alsace, Frankreich

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2006-12-28
Mehr   MF 
Margarit
Aufrufe (Bild: 1293767220): 3265
Margarit

Bildbreite: 3 mm; Fundort: Grube Gabe Gottes, Ste Marie-aux-Mines, Elsass, Frankreich

Copyright: Richard De Nul
Beitrag: slugslayer 2010-12-31
Mehr   MF 
Rauenthalit
Aufrufe (Bild: 1293767478): 1652, Wertung: 8
Rauenthalit

Bildbreite: 1 mm; Fundort: Grube Gabe Gottes, Ste Marie-aux-Mines, Elsass, Frankreich

Copyright: Richard De Nul
Beitrag: slugslayer 2010-12-31
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 2)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 18. Oct 2019 - 09:12:57

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 18. Oct 2019 - 09:12:57

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Weil (1941). La dervillite, espèce minérale nouvelle. Revue des Sciences Naturelles d'Auvergne: 7: 110-11 (Typ-Publ.).
  • Herpin, Pierrot (1963). Weilit. Bull. Soc. Franç. Minér. Crist. 86, 368. (Typ-Publ.)
  • Pierrot (1964). Rauenthalit, Sainfeldit. Bull. Soc. Franç. Minér. Crist. 87, 169. (Typ-Publ.)
  • Gebhard, G. (1977). Neue Mineralien: Sainfeldit. Die Mineralien von 1967 - 1976. Lapis, Jg.2, Nr.2, S.32.
  • Bari, H. et al. (1980). La ferrarisite Ca5H2(AsO4)4 x 9 H2O, une nouvelle espèce minérale dimorphe de la guérinite. Bull. Soc. franc. Minér. Crist., 103, S.533-40. (Typ-Publ.)
  • Bari, Cesbron, Permingeat, Pillard (1980). Fluckit. Bull. Minér. 103, 122. (Typ-Publ.)
  • Lapis Red. (1980). Lapis Aktuell: Das Fluckit-'Problem'. Lapis, Jg.5, Nr.4, S.5.
  • Fehr, T. (1981). Neue Mineralien: Ferrarisit, Fluckit. Lapis, Jg.6, Nr.2, S.24.
  • Sarp, Deferne, Liebich (1981). Mcnearit. Schweiz. Miner. Petrogr. Mitt. 61, 1. (Typ-Publ.)
  • Fehr, T. (1982). Neue Mineralien: McNearit. Lapis, Jg.7, Nr.3, S.20, 24, 31.
  • Bari, Catti, Ferraris, Ivaldi, Permingeat (1982). Phaunouxit. Bull. Minér. 105, 327. (Typ-Publ.)
  • Fehr, T. (1983). Neue Mineralien: Phaunouxit. Lapis, Jg.8, Nr.2, S.28.
  • Bari et al. (1983). Redefinition von Dervillit. Bull. Minér. 106.
  • Fehr, T. (1984). Neue Daten: Dervillit. Lapis, Jg. 9, Nr.4, S.39-40.
  • Fricke, G. (1985). Mineralienfunde in den Vogesen, Frankreich. Aufschluss, Jg.36, Nr.1, S.1-17.

Einordnung