'._('einklappen').'
 

Ursula Göhlich

Ursula Bettina Göhlich (* 1967) ist eine Wirbeltier-Paläontologin, die sich überwiegend mit Säugetieren, Dinosauriern und Vögeln befasst.

Göhlich studierte in München Geologie, 1997/98 war sie beim Geologischen Landesamt Bayerns und ab 1999 wieder an der Universität München im Institut für Paläontologie beschäftigt. 2002 bis 2005 folgten Aufenthalte in Lyon und Los Angeles. Seit 2007 ist sie Paläontologin am NHM Wien, 2011 habilitierte sie sich in München.

Sie schrieb wichtige Arbeiten zu den fossilien Proboscidea und war zudem (unter anderem) Mitautorin bei der Erstbeschreibung einer neuen Saurierart aus den bayerischen Plattenkalken.

Göhlich ist im Beirat der Paläontologischen Gesellschaft und seit 2013 im wissenschaftlichen Beirat der Grube Messel, 2008 bis 2012 war sie im Beirat der „Society of Avian Palaeontology and Evolution“ (SAPE).


Links

Downloads

weitere pdfs auf der englischsprachigen Version ihrer NHM-Seite !


Einordnung