'._('einklappen').'
 

Garavelli, Carlo Lorenzo

Prof.Dr. Carlo Lorenzo Garavelli (13 July 1929, Florence, Italien - 23 November 1998, Bari, Italien), italienischer Mineraloge.

Garavelli besucht ein wissenschaftliches Gymnasium in Florenz, wo er Interesse für das Chemiestudium zeigte. Er schrieb sich an der Universität für Chemie in Florenz ein. Seine Dissertation in Chemie realisierte er im Institut für Mineralogie. Er wurde im Alter von nur 35 Jahren Professor. Er erforscht die vulkanischen Mineralien verschiedener Orte, z.B. von Bari und befasst sich später mit den Mineralien der Apuanischen Alpen.

Er war an zahlreichen Kommissionen der Internationalen Agentur und der Europäischen Atomgesellschaft beteiligt und sammelte beträchtliche Erfahrungen im Energiebereich. In den sechziger und siebziger Jahren ist Carlo Garavelli Direktor des Geomineralogical Instituts. Als passionierter Mineraliensammler schuf er eine außergewöhnliche Sammlung, die die Familie im Jahr 2000 dem Museum für Erdwissenschaften der Universität von Bari spendete.

Das Mineral Garavellit trägt seinen Namen.


Weblinks:


Einordnung