http://www.spessartit.de/walldorf.html
https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineralbox.biz
'._('einklappen').'
 

Magmatismus

Vulkan Krakatau, Indonesien
Vulkan Krakatau, Indonesien
Lithographie aus dem frühen 19. Jh.
Copyright: Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1293993569
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Vulkan Krakatau, Indonesien

Lithographie aus dem frühen 19. Jh.

Public Domain

Die 100 faszinierendsten Vulkane der Welt

Hinweis:

Einige Vulkane, welche Sie in diesem Bildband vermissen, wurden aufgrund ihrer Charakteristika unter "Supervulkane" beschrieben und fotografisch dokumentiert.


Europa

Ararat
Ararat
Ein schlafender Vulkan mit zwei Gipfeln;
Großer Ararat (5137m) und Kleiner Ararat (3896m),;
der sich sowohl in der Türkei als auch in;
Armenien erstreckt;
Letzter Ausbruch wohl im 3. Jtsd. v. Chr.
Copyright: Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1294124382
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Ararat

Ein schlafender Vulkan mit zwei Gipfeln;
Großer Ararat (5137m) und Kleiner Ararat (3896m),;
der sich sowohl in der Türkei als auch in;
Armenien erstreckt;
Letzter Ausbruch wohl im 3...

Public Domain
Nemrut Dagi
Nemrut Dagi
Der Nemrut Dağı (armenisch Սարակն = Sarakn, kurdisch Çiyayê Nemrud) ist ein 3050 m hoher (verschiedene Angaben zwischen 2865 und 3300 m), letztmals 1881 ausgebrochener, heute ruhender Vulkan in der Türkei bei Tatvan am Vansee. Der Gipfel des Nemrut wurde bei der Eruption weggeschleudert. So entstand eine riesige Caldera mit einem Durchmesser von ca. 7 km, welche in ihrer westlichen Hälfte mit einem der größten, 155 m tiefen Kraterseen der Erde ausgefüllt ist.
Copyright: NASA Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1296497444
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Nemrut Dagi

Der Nemrut Dağı (armenisch Սարակն = Sarakn, kurdisch Çiyayê Nemrud) ist ein 3050 m hoher (verschiedene Angaben zwischen 2865 und 3300 m), letztmals 188...

NASA Public Domain
Vulkan Kazbek
Vulkan Kazbek
Georgien, Kaukasus, 5033 m. Der dritthöchste Berg Georgiens und der achthöchste Berg des Kaukasus, ein trachytischer Stratovulkan. Der Kasbek soll jener Berg der griechischen Mythologie sein, an den Prometheus gekettet wurde, weil er den Göttern das Licht stahl;
Foto: Levan Palavandishili
Copyright: Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1296496982
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Vulkan Kazbek

Georgien, Kaukasus, 5033 m. Der dritthöchste Berg Georgiens und der achthöchste Berg des Kaukasus, ein trachytischer Stratovulkan. Der Kasbek soll jener Berg der griechischen Mythologie sein, an de...

Public Domain
Puy de Sancy
Puy de Sancy
Einer der spektakulären Stoßkuppenvulkane der;
Chaine de Puys, einer Vulkankette in der;
französischen Auvergne;
Foto: Clément Beckert
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1294123641
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Puy de Sancy

Einer der spektakulären Stoßkuppenvulkane der;
Chaine de Puys, einer Vulkankette in der;
französischen Auvergne;
Foto: Clément Beckert

Sebastian Henckel
Puy de Dome
Puy de Dome
Der 1465 m hohe Vulkan Puy de Dôme befindet sich etwa 15 km von Clermont-Ferrand im gleichnamigen Département Puy-de-Dome in der Chaîne des Puys im Massiv Central in Frankreich. Der Vulkan besteht aus zwei trachytischen Lavadomen , die sich vor 11.000 bis 10.000 Jahren nacheinander über alte Schlackenkegel geschoben haben;
Foto: Alain Rigail
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1296497768
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Puy de Dome

Der 1465 m hohe Vulkan Puy de Dôme befindet sich etwa 15 km von Clermont-Ferrand im gleichnamigen Département Puy-de-Dome in der Chaîne des Puys im Massiv Central in Frankreich. Der Vulkan besteht ...

Sebastian Henckel
Eyjafjallajökull
Eyjafjallajökull
Der mit 1666 m Höhe sechsthöchste
Vulkan Islands. Hier der Krater Fimmvörðuháls;
vor dem Ausbruch im April 2010;
Foto: David Karna
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1294124999
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Eyjafjallajökull

Der mit 1666 m Höhe sechsthöchste
Vulkan Islands. Hier der Krater Fimmvörðuháls;
vor dem Ausbruch im April 2010;
Foto: David Karna

Sebastian Henckel
Vesuv
Vesuv
Blick von Pompeji, Golf von Neapel, Campania, Italien;
Der einzige aktive Vulkan auf dem europäischen Festland am Golf von Neapel, Kampanien, neun Kilometer von Neapel;
Der Berg ist heute 1281 m hoch. Er besteht aus den Resten;
eines früher wesentlich höheren, älteren Stratovulkans,;
des Somma, dessen Spitze zu einer Caldera eingestürzt ist;
und dem im Inneren des Einsturzbeckens neugebildeten Kegel;
des „eigentlichen“ Vesuv. Die Aktivität des Vesuv löst;
wiederkehrende plinianische Eruptionen aus;
Foto: High Contrast
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1294124307
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Vesuv

Blick von Pompeji, Golf von Neapel, Campania, Italien;
Der einzige aktive Vulkan auf dem europäischen Festland am Golf von Neapel, Kampanien, neun Kilometer von Neapel;
Der Berg ist heute 1...

Sebastian Henckel
Vulcano
Vulcano
Insel mit dem gleichnamigen Stratovulkan,;
der mehr als zwei Drittel der Inselfläche einnimmt,;
von dessen Namen der Begriff Vulkan herrührt;
Liparische Inseln, Tyrrhenisches Meer, ca. 20 km vor;
der Nordküste von Sizilien;
Foto: Clemens Franz
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1294123869
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Vulcano

Insel mit dem gleichnamigen Stratovulkan,;
der mehr als zwei Drittel der Inselfläche einnimmt,;
von dessen Namen der Begriff Vulkan herrührt;
Liparische Inseln, Tyrrhenisches Meer, ca. ...

Sebastian Henckel
Stromboli
Stromboli
Stromboli ist eine italienische Insel mit dem gleichnamigen;
noch aktiven, 926 m hohen Stratovulkan;
Vom Meeresgrund ragt der Kegel des Vulkans Stromboli etwa 3000 m auf;
Stromboli gehört mit seinen Nachbarinseln Lipari,
Salina, Vulcano, Panarea, Filicudi und Alicudi;
zur Inselgruppe der Liparischen Inseln im Tyrrhenischen Meer;
Foto: Steven W. Dengler
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1294124146
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Stromboli

Stromboli ist eine italienische Insel mit dem gleichnamigen;
noch aktiven, 926 m hohen Stratovulkan;
Vom Meeresgrund ragt der Kegel des Vulkans Stromboli etwa 3000 m auf;
Stromboli geh...

Sebastian Henckel
Ätna
Ätna
Der Ätna (ital. Etna oder auch Mongibello) ist mit ca. 3.323 m;
der höchste und aktivste Vulkan Europas;
Er liegt im Nordosten der Insel Sizilien;
Hier der Blick von Delpasso;
Foto: D. Daninaso
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1294124634
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Ätna

Der Ätna (ital. Etna oder auch Mongibello) ist mit ca. 3.323 m;
der höchste und aktivste Vulkan Europas;
Er liegt im Nordosten der Insel Sizilien;
Hier der Blick von Delpasso;
Foto:...

Sebastian Henckel
Santorin
Santorin
Santorin (neugr. Σαντορίνη (f. sg.) ist der Name eines;
kleinen Archipels im Süden der Kykladen sowie;
von dessen Hauptinsel, die im Griechischen Thira (Θήρα);
genannt wird. Die vulkanische Tätigkeit setzte vor;
etwa 1,6 Millionen Jahren bis 600.000 Jahren ein;
Zwei gewaltige Eruptionen vor 200.000 und 180.000;
Jahren führten zur Entleerung der Magmakammer und es;
kam zu einem vulkanotektonischen Einbruch und zur Bildung;
der ersten Caldera. Insgesamt förderten zwölf explosive Eruptionen;
mit einem VEI-Wert von 5 bis 7 in den vergangenen 200.000 Jahre die Hauptmenge der vulkanischen Produkte;
Hier: Die Caldera des Riesenvulkans;
Foto: Schelle
Copyright: Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1294123753
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Santorin

Santorin (neugr. Σαντορίνη (f. sg.) ist der Name eines;
kleinen Archipels im Süden der Kykladen sowie;
von dessen Hauptinsel, die im Griechische...

Public Domain
Pico de Fogo
Pico de Fogo
Der 2829 m hohe aktive Vulkan Pico de Fogo mit seinen Hängen und Nebenkratern bildet praktisch die gesamte Insel Ilha de Fogo, Kapverdische Inseln im Atlantik; In ihm befindet sich eine Caldera mit 9 km Durchmesser und 1000 m Kraterwand;
Foto: Dick Moore
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1296549671
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Pico de Fogo

Der 2829 m hohe aktive Vulkan Pico de Fogo mit seinen Hängen und Nebenkratern bildet praktisch die gesamte Insel Ilha de Fogo, Kapverdische Inseln im Atlantik; In ihm befindet sich eine Caldera mit...

USGS Public Domain

Afrika

Kilimanjaro
Kilimanjaro
Der vulkanische Kilimanjaro ist mit 5.893 m Höhe;
das höchste Bergmassiv des afrikanischen Kontinents;
Foto: Paul Schaffner
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1294089678
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Kilimanjaro

Der vulkanische Kilimanjaro ist mit 5.893 m Höhe;
das höchste Bergmassiv des afrikanischen Kontinents;
Foto: Paul Schaffner

Sebastian Henckel
Nyiragongo
Nyiragongo
Der 3.470 m hohe Stratovulkan Nyiragongo ist einer;
der acht Virunga-Vulkane, die zum Ostafrikanischen;
Grabenbruch gehören. Er befindet sich nördlich der;
Stadt Goma in der Demokratischen Republik Kongo;
nahe der Grenze zu Ruanda;
Foto: Jack Lockwood
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1294090005
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Nyiragongo

Der 3.470 m hohe Stratovulkan Nyiragongo ist einer;
der acht Virunga-Vulkane, die zum Ostafrikanischen;
Grabenbruch gehören. Er befindet sich nördlich der;
Stadt Goma in der Demokratisc...

USGS Public Domain
Mount Kenya
Mount Kenya
Mit 5.199 m das zweithöchste Bergmassiv in Ostafrika;
Sein Zentrum befindet sich rund 15 km südlich;
des Äquators in Kenia;
Im Vordergrund Batian Nelion und Point Slade-Vulkane;
Foto: Chris 73
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1294089739
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Mount Kenya

Mit 5.199 m das zweithöchste Bergmassiv in Ostafrika;
Sein Zentrum befindet sich rund 15 km südlich;
des Äquators in Kenia;
Im Vordergrund Batian Nelion und Point Slade-Vulkane;
Fot...

Sebastian Henckel
Ol Doinyo Lengai
Ol Doinyo Lengai
Ein 2960 m hoher Vulkan des Ostafrikanischen;
Grabenbruchs im N von Tansania,;
ca. 120 km nordwestlich von Arusha am Natronsee;
Der Ol Doinyo Lengai ist weltweit der einzige Vulkan
welcher Karbonatitlava ausstößt.
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1294089811
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Ol Doinyo Lengai

Ein 2960 m hoher Vulkan des Ostafrikanischen;
Grabenbruchs im N von Tansania,;
ca. 120 km nordwestlich von Arusha am Natronsee;
Der Ol Doinyo Lengai ist weltweit der einzige Vulkan
w...

USGS Public Domain
Mongo Na Ndemi
Mongo Na Ndemi
Der 4095 m hohe aktive Stratovulkan Mongo Na Ndemi;
gehört zu den höchsten Vulkanen des afrikanischen;
Kontinents in der Nähe des Golfs von Guinea in Kamerun;
Foto:Amcaja
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295120288
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Mongo Na Ndemi

Der 4095 m hohe aktive Stratovulkan Mongo Na Ndemi;
gehört zu den höchsten Vulkanen des afrikanischen;
Kontinents in der Nähe des Golfs von Guinea in Kamerun;
Foto:Amcaja

Sebastian Henckel
Erta Ale
Erta Ale
Aktiver Schildvulkan;
Danakil-Wüste, Region Afar;
Äthiopien;
Foto:filippo_jean
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1294089927
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Erta Ale

Aktiver Schildvulkan;
Danakil-Wüste, Region Afar;
Äthiopien;
Foto:filippo_jean

Sebastian Henckel
Teide
Teide
Der Vulkan Pico del Teide ist mit 3.718 Metern;
die höchste Erhebung auf der Kanarischen Insel Teneriffa (Spanien);
und der dritthöchste Inselvulkan der Erde;
Geologisch ist Teneriffa ein Teil Afrikas und;
Foto: Michael David Hill, 2007
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1294090099
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Teide

Der Vulkan Pico del Teide ist mit 3.718 Metern;
die höchste Erhebung auf der Kanarischen Insel Teneriffa (Spanien);
und der dritthöchste Inselvulkan der Erde;
Geologisch ist Teneriffa e...

Sebastian Henckel
Timanfaya
Timanfaya
Lanzarote, Kanarische Inseln, Spanien;
Entstanden zwischen 1730 und 1736.
Copyright: Peter Seroka; Beitrag: Collector
Bild: 1295120495
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Timanfaya

Lanzarote, Kanarische Inseln, Spanien;
Entstanden zwischen 1730 und 1736.

Peter Seroka
Pico de Fogo
Pico de Fogo
Der Pico do Fogo auf der Insel Fogo ist die höchste Erhebung der kapverdischen Inseln mit einer Höhe von 2.829 m und nach dem Teide die zweithöchste im Atlantik. Hier Ansicht der Caldera
User:Aldo Bien
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295120418
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Pico de Fogo

Der Pico do Fogo auf der Insel Fogo ist die höchste Erhebung der kapverdischen Inseln mit einer Höhe von 2.829 m und nach dem Teide die zweithöchste im Atlantik. Hier Ansicht der Caldera
User:A...

Sebastian Henckel
Harrat Khaybar
Harrat Khaybar
Das Gebiet Harrat Khaybar ist mit 14.000 km2 eines der größten Vulkanfelder in Saudi-Arabien, N von Medina. Neben der höchsten Erhebung, dem 2093 m hohen Vulkan Harrar Khaybar, befinden sich die Stratovulkane Jebel Qidr, Jebel Bayda und Jebel Abyad sowie zahlreiche kleine basaltische Kegel. Die Vulkane sind zwischen 1.500 bis 4.500 Jahre alt;
Foto: Michael Fento
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1296512893
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Harrat Khaybar

Das Gebiet Harrat Khaybar ist mit 14.000 km2 eines der größten Vulkanfelder in Saudi-Arabien, N von Medina. Neben der höchsten Erhebung, dem 2093 m hohen Vulkan Harrar Khaybar, befinden sich die St...

USGS Public Domain
Jebel Marrah mit der Deriba-Caldera
Jebel Marrah mit der Deriba-Caldera
Der 3042 m hohe Vulkan Jebel Marrah (arabisch: جبل مرة‎, d.h. schlechter Berg) liegt in der Marrah-Gebirgskette im Zentrum der Region Darfur in W-Sudan. Der höchste Punkt ist die Deriba-Caldera. Die letzte Eruption fand ca. 2000 v.Chr. statt;
Foto: Hammy07
Copyright: CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch; Beitrag: Collector
Bild: 1296515643
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Jebel Marrah mit der Deriba-Caldera

Der 3042 m hohe Vulkan Jebel Marrah (arabisch: جبل مرة‎, d.h. schlechter Berg) liegt in der Marrah-Gebirgskette im Zentrum der Region Darfur in W-Sudan. De...

CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch
Piton de la Fournaise
Piton de la Fournaise
Der 2632 m hohe Piton de la Fournaise ist ein Schildvulkan auf der E-Seite der Insel Reunion im Indischen Ozean. Er ist aktuell einer der aktivsten Vulkane der Welt. Der Vulkan ist 530.000 Jahre alt und liegt auf dem Reunion-Hot Spot.
Copyright: CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch; Beitrag: Collector
Bild: 1296513910
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Piton de la Fournaise

Der 2632 m hohe Piton de la Fournaise ist ein Schildvulkan auf der E-Seite der Insel Reunion im Indischen Ozean. Er ist aktuell einer der aktivsten Vulkane der Welt. Der Vulkan ist 530.000 Jahre al...

CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch

Asien-Pazifik

Elbrus
Elbrus
Der Elbrus ist mit 5.642 m Höhe der höchste Berg des Kaukasus und Russlands. Ein andesitisch-dazitischer Schichtvulkan, der sich während des Holozäns in einer 14x17 km durchmessenden Caldera gebildet hat. Der letzte Ausbruch fand vor zirka 2000 Jahren statt;
Foto:Iltever
Copyright: Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295120119
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Elbrus

Der Elbrus ist mit 5.642 m Höhe der höchste Berg des Kaukasus und Russlands. Ein andesitisch-dazitischer Schichtvulkan, der sich während des Holozäns in einer 14x17 km durchmessenden Caldera gebild...

Public Domain
Damavand
Damavand
Der 5610 m hohe, potentiell aktive Stratovulkan Damāvand (persisch ‏دماوند‎) oder Demawend (germanisierte Version) ist der höchste Berg im Elburs-Gebirge in der Provinz Māzandarān im Iran. In der persischen Kultur entspricht er dem Olymp der Perser;
Foto:Hansueli Krapf
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295120204
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Damavand

Der 5610 m hohe, potentiell aktive Stratovulkan Damāvand (persisch ‏دماوند‎) oder Demawend (germanisierte Version) ist der höchste Berg im Elbur...

Sebastian Henckel
Sarycheva
Sarycheva
Der junge, 1496 m hohe Stratovulkan Sarychev (Russisch: вулкан Сарычева, Vulkan Sarycheva) bildet den größten Teil der Kurilen-Insel Matua in Russland. Der letzte Ausbruch war 2009;
Foto: Liezg
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295120629
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Sarycheva

Der junge, 1496 m hohe Stratovulkan Sarychev (Russisch: вулкан Сарычева, Vulkan Sarycheva) bildet den größten Tei...

Sebastian Henckel
Koryaksky
Koryaksky
Der Stratovulkan Koryaks oder Koryakskaya Sopka (Russisch: Коря́кская со́пка) liegt in Sichtweite der Stadt Petropavlovsk-Kamchatsky auf der Halbinsel Kamchatka in Russlands Fernem Osten. Die letzte Eruption fand 2009 statt;
Foto: Jack Lockwood
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295120706
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Koryaksky

Der Stratovulkan Koryaks oder Koryakskaya Sopka (Russisch: Коря́кская со́пка) liegt in Sichtweite der S...

USGS Public Domain
Akademia - Caldera
Akademia - Caldera
Der Akademija Nauk (russ. Акаде́мия Нау́к) ist ein Stratovulkan im südlichen Teil der russischen Halbinsel Kamtschatka. Der Caldera-Rand erreicht eine Höhe von maximal 1180 Meter;
Foto: Jack Lockwood
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295120977
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Akademia - Caldera

Der Akademija Nauk (russ. Акаде́мия Нау́к) ist ein Stratovulkan im südlichen Teil der russischen Halbinsel Kamtscha...

USGS Public Domain
Shiveluch
Shiveluch
Der 3168 m hohe Stratovulkan Shiveluch (Russisch: Шивелуч) ist der nördlichste aktive und einer der höchsten Vulkane auf der Halbinsel Kamchatka, Russland. Der Vulkan enstand vor ca. 60-70.000 Jahren; die letzten Eruption war 2010. mit Aschewolken bis in 10 km Höhe, welche ca. 90 km weit trieben.
Copyright: NASA Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295121065
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Shiveluch

Der 3168 m hohe Stratovulkan Shiveluch (Russisch: Шивелуч) ist der nördlichste aktive und einer der höchsten Vulkane auf der Halbinsel Kamchatka, Russland....

NASA Public Domain
Klyuchevskoy
Klyuchevskoy
Der 4.750 m hohe Stratovulkan Klyuchevskoy ist der größte und aktivste Vulkan auf der Halbinsel Kamchatka, mit einem Gipfelkrater von 700 m Durchmesser und ca. 80 explosiven Nebenkratern und Schlackekegeln zwischen 500 und 3600 m Höhe; Der Klyuchovskoy eruptiert die anderthalbfach Menge aller 70 Vulkane auf Kamchatka. Der letzte Ausbruch war 2010.
Copyright: Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295121145
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Klyuchevskoy

Der 4.750 m hohe Stratovulkan Klyuchevskoy ist der größte und aktivste Vulkan auf der Halbinsel Kamchatka, mit einem Gipfelkrater von 700 m Durchmesser und ca. 80 explosiven Nebenkratern und Schlac...

Public Domain
Fuji
Fuji
Der 3776 m hohe Fuji ist ein potentiell aktiver Stratovulkan in der Provinz Shizuoka auf Honshu in Japan, der höchste Vulkan des Landes. Er entstand vor etwa 10.000 Jahren. Der letzte bekannte Ausbruch ereignete sich am 16. Dezember 1707 und dauerte etwa zwei Wochen; Sizuoka, Honshu, Japan
Copyright: Peter Seroka; Beitrag: Collector
Bild: 1295121219
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Fuji

Der 3776 m hohe Fuji ist ein potentiell aktiver Stratovulkan in der Provinz Shizuoka auf Honshu in Japan, der höchste Vulkan des Landes. Er entstand vor etwa 10.000 Jahren. Der letzte bekannte Ausb...

Peter Seroka
Aso
Aso
Der Aso ist der größte aktive Vulkan in Japan und einer der größten der Welt; er gehört zur Kategorie der > Supervulkane. Er liegt in der Präfektur Kumamoto auf der Insel Kyūshū. Seine zwischen vor 300.000 und vor 80.000 Jahren in vier großen Ausbrüchen entstandene Caldera hat eine Ausdehnung von 25 km in Nord-Süd Richtung und 18 km in Ost-West Richtung. Darin befinden sich 5 Vulkane: Taka-dake 1592 m, Naka-dake 1506 m, Neko-dake 1433 m, Kishima-dake 1362 m sowie Eboshi-dake 1337 m.
Foto: Warinhari
Copyright: Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295121298
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Aso

Der Aso ist der größte aktive Vulkan in Japan und einer der größten der Welt; er gehört zur Kategorie der > Supervulkane. Er liegt in der Präfektur Kumamoto auf der Insel Kyūshū. Seine zw...

Public Domain
Vulkan Kita-Ioto (Iwojima)
Vulkan Kita-Ioto (Iwojima)
Iwojima (jap. auch Iōjima -Schwefelinsel; heute: Ioto) ist eine rund 21 km² große Vulkaninsel im Pazifik, etwa 1200 km S von Tokio, welche zur Kazan-rettō der Ogasawara-Inseln gehört.
Foto: Chisatos
Copyright: Unbekannter Autor; Beitrag: Collector
Bild: 1295532342
Lizenz: Frei kopierbar ohne Einschränkung (Public Domain)
Vulkan Kita-Ioto (Iwojima)

Iwojima (jap. auch Iōjima -Schwefelinsel; heute: Ioto) ist eine rund 21 km² große Vulkaninsel im Pazifik, etwa 1200 km S von Tokio, welche zur Kazan-rettō der Ogasawara-Inseln gehört.
...

Unbekannter Autor
Sakurajima
Sakurajima
Der 1117 m hohe Stratovulkan Sakurajima liegt auf einer mit dem Festland verbundenen Insel innerhalb der 17x23 km großen Aira-Caldera (entstanden vor 22.000 Jahren) ca. 8 km N von der Stadt Kagoshima auf Kyushu in Japan. Er hat drei Gipfel: die inaktiven Kitadake (N) und Nakadake (Zentral) und der aktive Minamidake (S), welcher häufig Aschewolken eruptiert. Der letzte größere Ausbruch war am 14. Januar 1914
Copyright: Peter Seroka; Beitrag: Collector
Bild: 1295121357
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Sakurajima

Der 1117 m hohe Stratovulkan Sakurajima liegt auf einer mit dem Festland verbundenen Insel innerhalb der 17x23 km großen Aira-Caldera (entstanden vor 22.000 Jahren) ca. 8 km N von der Stadt Kagoshi...

Peter Seroka
Unzen
Unzen
Mit dem Gipfel Fugen-Dake (1359 m). Der 1486 m hohe Unzen ist ein aktiver Schichtvulkan in Japan, der zu den gefährlichsten des Landes zählt. Er befindet sich nahe der Stadt Shimabara in der Präfektur Nagasaki auf der Shimabara-Halbinsel der Insel Kyūshū. Es handelt sich um einen Vulkankomplex mit mehreren Gipfeln und Kratern.Bekannt wurde der Unzen hauptsächlich durch seine jüngste Aktivitätsphase von 1989 bis 1995, die eine 197-jährige Ruhephase beendete und in der er Tausende pyroklastischer Ströme produzierte, die das Landschaftsbild umgestalteten. Bei den Ausbrüchen kamen knapp 50 Personen ums Leben, darunter auch beim Ausbruch 1990 die französischen Vulkanologen Maurice und Katja Kraft;
Foto: Chris 73
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295121474
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Unzen

Mit dem Gipfel Fugen-Dake (1359 m). Der 1486 m hohe Unzen ist ein aktiver Schichtvulkan in Japan, der zu den gefährlichsten des Landes zählt. Er befindet sich nahe der Stadt Shimabara in der Präfek...

Sebastian Henckel
Batur
Batur
Der Batur ist ein ca. 1.171 m hoher Vulkan auf der Insel Bali in Indonesien, welcher vor 29.000 Jahren entstand. Der letzte dokumentierte Ausbruch des Vulkans war im Jahr 2000;
Foto:Jnpet
Copyright: CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch; Beitrag: Collector
Bild: 1295524867
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Batur

Der Batur ist ein ca. 1.171 m hoher Vulkan auf der Insel Bali in Indonesien, welcher vor 29.000 Jahren entstand. Der letzte dokumentierte Ausbruch des Vulkans war im Jahr 2000;
Foto:Jnpet

CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch
Kelut
Kelut
Der Kelut, auch Kelud oder Gunung Kelud, ist ein 1731 m hoher aktiver Stratovulkan im Osten der indonesischen Insel Java. Am 19. Mai 1919 starben bei einer Eruption des Kelut 5110 Menschen durch Lahare. Im Jahr 2007 fand eine sogenannte "Slow Eruption" mit Bildung eines Lavadoms in der Caldera statt.
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295525022
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Kelut

Der Kelut, auch Kelud oder Gunung Kelud, ist ein 1731 m hoher aktiver Stratovulkan im Osten der indonesischen Insel Java. Am 19. Mai 1919 starben bei einer Eruption des Kelut 5110 Menschen durch La...

USGS Public Domain
Krakatau
Krakatau
Krakatau ist eine Vulkaninsel in der Sunda-Straße zwischen den indonesischen Inseln Sumatra und Java. Der Vulkan brach im Laufe der letzten Jahrhunderte mehrfach aus. Die bekannteste Eruption, bei der die gesamte Vulkaninsel vollkommen zerstört wurde, ereignete sich am 27. August 1883 - eine der größten Explosionen der Neuzeit: 5.000 Kilometer weit war der Knall zu hören, Asche regnete vom Himmel und ein Tsunami verwüstete die umliegenden Küsten. Ein gigantischer Vulkanausbruch sprengte im Jahr 1883 die Insel Krakatau in die Luft. Noch heute brodelt dort die Erde. Seit 1927 entsteht am Ort des damaligen Ausbruches eine neue Insel vulkanischen Ursprungs, die Anak Krakatau, Kind des Krakatau, genannt wird;
Foto: Flydime
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295121568
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Krakatau

Krakatau ist eine Vulkaninsel in der Sunda-Straße zwischen den indonesischen Inseln Sumatra und Java. Der Vulkan brach im Laufe der letzten Jahrhunderte mehrfach aus. Die bekannteste Eruption, bei ...

Sebastian Henckel
Semeru
Semeru
Semeru, auch bekannt als Mahameru (Großer Berg) ist ein Stratovulkan, der mit 3676 Metern Höhe zugleich der höchste Berg der indonesischen Insel Java ist. Er hat einen Kraterdurchmesser von rund 500 Metern. Er gilt als einer der schönsten, aber auch als einer der aktivsten und gefährlichsten Vulkane dieser Welt. Seit dem Jahr 1800 gab es mehr als über 50 Ausbrüche, darunter 10 größere;
Foto: M. Rietze
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295121647
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Semeru

Semeru, auch bekannt als Mahameru (Großer Berg) ist ein Stratovulkan, der mit 3676 Metern Höhe zugleich der höchste Berg der indonesischen Insel Java ist. Er hat einen Kraterdurchmesser von rund 50...

Sebastian Henckel
Bromo mit Batok
Bromo mit Batok
Bromo (rauchender Vulkan), Batok (rechts im Vordergrund), Tenegger-Massiv, im Hintergrund der Semeru. Der Bromo ist ein 2329 m hoher Stratovulkan auf der indonesischen Insel Java; er ist der jüngste Krater des Tengger-Vulkan-Massivs und einer der aktivsten Vulkane auf Java; Am 23. November 2010 begann eine neue Eruptionsphase;
Foto: Thomas Hirsch
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295121732
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Bromo mit Batok

Bromo (rauchender Vulkan), Batok (rechts im Vordergrund), Tenegger-Massiv, im Hintergrund der Semeru. Der Bromo ist ein 2329 m hoher Stratovulkan auf der indonesischen Insel Java; er ist der jüngst...

Sebastian Henckel
Merapi
Merapi
Der 2914 m hohe Stratovulkan Merapi gilt als aktivster und gefährlichster Vulkan Indonesiens. Er liegt 35 km N der Großstadt Yogyakarta. Von ihm sind seit dem Jahr 1548 insgesamt 68 Ausbrüche bekannt. Die bisher schlimmste Eruption, bei der mehr als 1400 Menschen starben, fand im Jahre 1930 statt. Nach über 100 Jahren gab es am 17.11.2010 einen neuen Ausbruch, bei welchem über 100 Menhschen starben
Foto: Ari at Volcano At Facebook
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295121816
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Merapi

Der 2914 m hohe Stratovulkan Merapi gilt als aktivster und gefährlichster Vulkan Indonesiens. Er liegt 35 km N der Großstadt Yogyakarta. Von ihm sind seit dem Jahr 1548 insgesamt 68 Ausbrüche bekan...

Sebastian Henckel
Vulkan Raung
Vulkan Raung
Der Raung mit 3332 m Höhe ist einer der aktivsten Vulkane auf Java in Indonesien; seine Caldera hat einen Durchmesser von 2 km. Die erste überlieferte Eruption mit Opfern war 1586, zwischen 1586 und 1817 wurden fünf weitere tödliche Ausbrüche verzeichnet;
Foto: Cosmotic
Copyright: CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch; Beitrag: Collector
Bild: 1296498248
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Vulkan Raung

Der Raung mit 3332 m Höhe ist einer der aktivsten Vulkane auf Java in Indonesien; seine Caldera hat einen Durchmesser von 2 km. Die erste überlieferte Eruption mit Opfern war 1586, zwischen 1586 un...

CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch
Vulkan Banda
Vulkan Banda
Der Vulkan Banda Api ist gleichbedeutend mit der indonesischen Insel Banda im N der Banda-Inselkette. Er hat eine Caldera von 7 km Durchmesser. Von 1586 bis 1988 zahlreiche; gleichnamige indonesische Insel und liegt am Südwest-Ende einer Caldera mit einem Durchmesser von 7 Kilometern. Er bildet den nördlichsten Punkt einer Kette von Vulkanen der Banda-Inseln. von 1586 bis 1988 zahlreiche Ausbrüche; bei der 1988er phreatomagmatischen Eruption wurden ca. 6,2 mio m3 Lava und Pyroklastite ausgestoßen;
Foto: Tom Casadevall
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1296498699
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Vulkan Banda

Der Vulkan Banda Api ist gleichbedeutend mit der indonesischen Insel Banda im N der Banda-Inselkette. Er hat eine Caldera von 7 km Durchmesser. Von 1586 bis 1988 zahlreiche; gleichnamige indonesisc...

USGS Public Domain
Kelimutu
Kelimutu
Insel Flores, Sunda-Archipel, Indonesien. Links der Tiwu Ata Mbupu-See, rechts Tiwu Nuwa Muri Koo Fai und Tiwa Ata Polo. Die drei Seen um den Vulkan wechseln aufgrund von gelösten Mineralien im Abstand von mehreren Jahren ihre Farbe von Schwarz zu Türkis, Rotbraun oder Grün; Der letzte bekannte Ausbruch ereignete sich im Jahr 1968;
Foto: Tom Casadevall
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1296509841
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Kelimutu

Insel Flores, Sunda-Archipel, Indonesien. Links der Tiwu Ata Mbupu-See, rechts Tiwu Nuwa Muri Koo Fai und Tiwa Ata Polo. Die drei Seen um den Vulkan wechseln aufgrund von gelösten Mineralien im Abs...

USGS Public Domain
Gunung Slamet
Gunung Slamet
Der Gunung Slamet ist mit 3428 m Höhe der zweithöchste sowie der aktivste Vulkan Javas in Indonesien. Der etzte Ausbruch fand 2009 statt;
Foto: Peter Seroka
Copyright: Peter Seroka; Beitrag: Collector
Bild: 1296510596
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Gunung Slamet

Der Gunung Slamet ist mit 3428 m Höhe der zweithöchste sowie der aktivste Vulkan Javas in Indonesien. Der etzte Ausbruch fand 2009 statt;
Foto: Peter Seroka

Peter Seroka
Sinabung
Sinabung
Der Sinabung (indonesisch Gunung Sinabung) ist ein 2460 m hoher andesitisch-trachytischer Stratovulkan nahe der Stadt Berastagi, 25 km nordwestlich vom Tobasee und etwa 50 km südwestlich von Medanim, Provinz Sumatera Utara auf Sumatra in Indonesien. Nach mehr als 400-jähriger Ruhephase brach der Vulkan im Jahr 2010 zum ersten Mal wieder aus;
Foto: Tom Casadevall
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1296511458
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Sinabung

Der Sinabung (indonesisch Gunung Sinabung) ist ein 2460 m hoher andesitisch-trachytischer Stratovulkan nahe der Stadt Berastagi, 25 km nordwestlich vom Tobasee und etwa 50 km südwestlich von Medani...

USGS Public Domain
Kerinci
Kerinci
Der Stratovulkan Kerinci (Gunung Kerinci) liegt auf Sumatra und ist mit 3.805 Metern Indonesiens höchster Vulkan. Er ist auch einer der aktivsten Vulkane Sumatras. Letzte (phreatische) Eruption 2009;
Foto: Tom Casadevall
Copyright: CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch; Beitrag: Collector
Bild: 1296545853
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Kerinci

Der Stratovulkan Kerinci (Gunung Kerinci) liegt auf Sumatra und ist mit 3.805 Metern Indonesiens höchster Vulkan. Er ist auch einer der aktivsten Vulkane Sumatras. Letzte (phreatische) Eruption 200...

CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch
Agung
Agung
Bali, Indonesien;
Foto: Maciej Kosicki
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295121887
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Agung

Bali, Indonesien;
Foto: Maciej Kosicki

Sebastian Henckel
Rinjani
Rinjani
Der Rinjani ist ein 3726 m hoher Schichtvulkan auf der indonesischen Insel Lombok. Nach dem Kerinchi ist er der zweithöchste Vulkan und auch der zweithöchste Berg des Landes; Rinjani ist ein Inselbogen-Vulkan und gehört zu den Vulkanen des Sunda-Bogens; Die letzten größeren Eruptionen waren im Mai 2009 und im Mai 2010;
Foto: Midori
Copyright: CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch; Beitrag: Collector
Bild: 1296511673
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Rinjani

Der Rinjani ist ein 3726 m hoher Schichtvulkan auf der indonesischen Insel Lombok. Nach dem Kerinchi ist er der zweithöchste Vulkan und auch der zweithöchste Berg des Landes; Rinjani ist ein Inselb...

CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch
Mayon
Mayon
Luzon, Philippinen;
Foto: Chris Newhall
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295121979
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Mayon

Luzon, Philippinen;
Foto: Chris Newhall

USGS Public Domain
Pinatubo
Pinatubo
Luzon, Philippinen;
Ausbruch: 15. Juni 1991;
Foto: Chris Newhall
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295122064
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Pinatubo

Luzon, Philippinen;
Ausbruch: 15. Juni 1991;
Foto: Chris Newhall

USGS Public Domain
Taal - Caldera
Taal - Caldera
Luzon, Philippinen;
Foto: Eric Molina
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295122177
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Taal - Caldera

Luzon, Philippinen;
Foto: Eric Molina

Sebastian Henckel
Tavurvur
Tavurvur
Papua-Neuguinea;
Foto:Taro Taylor
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295122265
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Tavurvur

Papua-Neuguinea;
Foto:Taro Taylor

Sebastian Henckel
Masaraga
Masaraga
Ein im Holozän entstandener, 1328 m hoher Stratovulkan in der Provinz Albay, Region Bicol, Luzon, Philippinen;
Foto: Chris Newhall
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1296511178
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Masaraga

Ein im Holozän entstandener, 1328 m hoher Stratovulkan in der Provinz Albay, Region Bicol, Luzon, Philippinen;
Foto: Chris Newhall

USGS Public Domain
Vulkan Billy Mitchell
Vulkan Billy Mitchell
Ein 1544 m hoher Schildvulkan mit einer 2 km großen Caldera, ca. 25 km vor der Küste von Bougainvilla in Papua-Neuguinea.
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1296498967
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Vulkan Billy Mitchell

Ein 1544 m hoher Schildvulkan mit einer 2 km großen Caldera, ca. 25 km vor der Küste von Bougainvilla in Papua-Neuguinea.

USGS Public Domain
Vulkan Pago
Vulkan Pago
Der Vulkan Pago liegt E von Kimbe, New Britain, Papua-Neuguinea. Pago ist ein junger Post-Caldera-Kegel innerhalb der Witero-Caldera;
Foto: Eliot Endo
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1296510305
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Vulkan Pago

Der Vulkan Pago liegt E von Kimbe, New Britain, Papua-Neuguinea. Pago ist ein junger Post-Caldera-Kegel innerhalb der Witero-Caldera;
Foto: Eliot Endo

USGS Public Domain
Lamington
Lamington
Papua-Neuguinea;
Eruption 1951
Copyright: Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295122342
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Lamington

Papua-Neuguinea;
Eruption 1951

Public Domain
Olosega
Olosega
Schildvulkan;
Insel Ofu, Amerikanisch-Samoa, Pazifik;
Foto: Angela Kepler
Copyright: Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295122473
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Olosega

Schildvulkan;
Insel Ofu, Amerikanisch-Samoa, Pazifik;
Foto: Angela Kepler

Public Domain
South Pagan Volcano
South Pagan Volcano
Pagan Island, Marianen
Copyright: US Navy; Beitrag: Collector
Bild: 1295122573
Lizenz: Frei kopierbar ohne Einschränkung (Public Domain)
South Pagan Volcano

Pagan Island, Marianen

US Navy
Farallon de Pajaros
Farallon de Pajaros
Farallon de Pajaros (auch Urracas genannt), ist die nördlichste Insel der Marianen. Sie liegt etwa 70 km N der Maug Islands und ca. 700 km N von Saipan. Wegen seiner vielen Eruptionen im 19. Jh. trägt der nur 360 m hohe Vulkan auch den Spitznamen "Leuchtturm des Pazifik";
Foto: Winfrey
Copyright: US Navy; Beitrag: Collector
Bild: 1296544675
Lizenz: Frei kopierbar ohne Einschränkung (Public Domain)
Farallon de Pajaros

Farallon de Pajaros (auch Urracas genannt), ist die nördlichste Insel der Marianen. Sie liegt etwa 70 km N der Maug Islands und ca. 700 km N von Saipan. Wegen seiner vielen Eruptionen im 19. Jh. tr...

US Navy
Ngauruhoe
Ngauruhoe
Neuseeland;
Foto: Don Swanson
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295122807
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Ngauruhoe

Neuseeland;
Foto: Don Swanson

USGS Public Domain
Ruapehu
Ruapehu
North Island, Neuseeland;
HöchsterBerg auf der Nordinsel von Neuseeland;rechts dahinter Mt. Hauhungatahi;
Foto: NASA Super Composite Image From Satellite Landsat Plus Shuttle Radar Topography Mission Space Shuttle Endeavour
Copyright: NASA Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295123171
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Ruapehu

North Island, Neuseeland;
HöchsterBerg auf der Nordinsel von Neuseeland;rechts dahinter Mt. Hauhungatahi;
Foto: NASA Super Composite Image From Satellite Landsat Plus Shuttle Radar Topograp...

NASA Public Domain
Okataina - Caldera
Okataina - Caldera
Die Okataina-Caldera (auch Haroharo-Caldera) ist die 16 x 26 km große Caldera eines aktiven Vulkans des Taupō-Vulkanfeldes im Rotorua-Distrikt in der Region Bay of Plenty auf der Nordinsel Neuseelands; Der Vulkan brach zuletzt um 1314 und am 10. Juni 1886 am Mount Tarawera aus. Weitere vier Eruptionen fanden in den letzten zehntausend Jahren statt; Beim letzten Ausbruch kamen etwa 100 Menschen ums Leben;
Foto: Richard Waitt
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1296510029
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Okataina - Caldera

Die Okataina-Caldera (auch Haroharo-Caldera) ist die 16 x 26 km große Caldera eines aktiven Vulkans des Taupō-Vulkanfeldes im Rotorua-Distrikt in der Region Bay of Plenty auf der Nordinsel Neu...

USGS Public Domain
Whakaari - White Island
Whakaari - White Island
Der Vulkan Whakaari (White Island) liegt in der Bay of Plenty auf der Nordinsel von Neuseeland. Der Vulkan entstand vor ca. 2 Ma, ist 321 m hoch und hat einen Durchmesser von rund 2 Kilometer. Er gehört zur Taupo-Vulkanzone;
Foto: James Shook
Copyright: CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch; Beitrag: Collector
Bild: 1296545550
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Whakaari - White Island

Der Vulkan Whakaari (White Island) liegt in der Bay of Plenty auf der Nordinsel von Neuseeland. Der Vulkan entstand vor ca. 2 Ma, ist 321 m hoch und hat einen Durchmesser von rund 2 Kilometer. Er g...

CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch
Bora Bora
Bora Bora
Zentralvulkan; Französisch-Polynesien;
Society Islands, Pazifik;
Foto: Taka 0905
Copyright: Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295122707
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Bora Bora

Zentralvulkan; Französisch-Polynesien;
Society Islands, Pazifik;
Foto: Taka 0905

Public Domain
Erebus
Erebus
Antarktis;
Foto: Nick Powell
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295123264
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Erebus

Antarktis;
Foto: Nick Powell

USGS Public Domain
Kilauea
Kilauea
Hawaii;
Foto: Hawaii Volcano Observatory
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295123346
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Kilauea

Hawaii;
Foto: Hawaii Volcano Observatory

USGS Public Domain
Mauna Loa
Mauna Loa
Schildvulkan Mauna Loa, Big Island, Hawaii;
Foto: Paul Kimberley
Copyright: Smithsonian Institute Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295123430
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Mauna Loa

Schildvulkan Mauna Loa, Big Island, Hawaii;
Foto: Paul Kimberley

Smithsonian Institute Public Domain

Nord- und Südamerika

Mount Kanaga
Mount Kanaga
Adak Island, Aleuten. 1312 m. Ausbruch 1994;
Foto: E. Klett, U.S. Fish- and Wildlife Service.
Copyright: Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295863725
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Mount Kanaga

Adak Island, Aleuten. 1312 m. Ausbruch 1994;
Foto: E. Klett, U.S. Fish- and Wildlife Service.

Public Domain
Shishaldin
Shishaldin
Unimak Island, Aleuten. 2857 m. Ausbruch 1994;
Foto:Alaska Division of Geology and Geophysics Surveys, 1942.
Copyright: Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295863884
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Shishaldin

Unimak Island, Aleuten. 2857 m. Ausbruch 1994;
Foto:Alaska Division of Geology and Geophysics Surveys, 1942.

Public Domain
Bogosloft
Bogosloft
Die 150 m hohe Spitze des aufsteigenden unterseeischen Vulkans Bogoslof, Aleuten, USA. Die Insel besteht aus Resten von Lavadomen, welche zwischen 1796 und entstanden sind. Foto: USGS, Public Domain
Copyright: USGS; Beitrag: Collector
Bild: 1147775089
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Bogosloft

Die 150 m hohe Spitze des aufsteigenden unterseeischen Vulkans Bogoslof, Aleuten, USA. Die Insel besteht aus Resten von Lavadomen, welche zwischen 1796 und entstanden sind. Foto: USGS, Public Domain

USGS
Mount Augustin
Mount Augustin
Der Mount St. Augustine ist ein 1.252 Meter hoher aktiver Vulkan in den Chigmit Mountains der Aleutenkette auf Augustine Island. Historische Eruptionen waren meist explosiv und führten zu pyroklastischen Strömen. Letzter größerer Ausbruch war 2006;
Foto: Harry Glicken
Copyright: USGS; Beitrag: Collector
Bild: 1296546196
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Mount Augustin

Der Mount St. Augustine ist ein 1.252 Meter hoher aktiver Vulkan in den Chigmit Mountains der Aleutenkette auf Augustine Island. Historische Eruptionen waren meist explosiv und führten zu pyroklast...

USGS
Katmai
Katmai
Der 2047 m hohe vergletcherte Stratovulkan Katmai liegt in den Alëuten in Alaska und ist Teil des Katmai-Nationalparks. Der Vulkan hat einen Durchmesser von 10 km, in seinem Inneren befindet sich eine 3-4,5 km breite Caldera mit einem ca. 250 m tiefen See.
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1296546518
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Katmai

Der 2047 m hohe vergletcherte Stratovulkan Katmai liegt in den Alëuten in Alaska und ist Teil des Katmai-Nationalparks. Der Vulkan hat einen Durchmesser von 10 km, in seinem Inneren befindet sich e...

USGS Public Domain
Garibaldi
Garibaldi
Der 2678 m hohe Stratovulkan Mount Garibaldi befindet sich in British Columbia, 80 km N von Vancouver, Canada. Der Vulkan ist aktiv;
Foto: Seattle Skier
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1296546934
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Garibaldi

Der 2678 m hohe Stratovulkan Mount Garibaldi befindet sich in British Columbia, 80 km N von Vancouver, Canada. Der Vulkan ist aktiv;
Foto: Seattle Skier

Sebastian Henckel
Novarupta mit Lavadom
Novarupta mit Lavadom
Novarupta, Katmai-Nationalpark, Aleuten, Alaska; Ein verheerender Ausbruch mit der Stärke 6 auf dem VEI fand im Jahr 1912 statt und war die größte Vulkaneruption des 20. Jahrhunderts, in etwa vergleichbar mit der des Krakatau.
Copyright: US National Park Services (NPS); Beitrag: Collector
Bild: 1295864258
Lizenz: Frei kopierbar ohne Einschränkung (Public Domain)
Novarupta mit Lavadom

Novarupta, Katmai-Nationalpark, Aleuten, Alaska; Ein verheerender Ausbruch mit der Stärke 6 auf dem VEI fand im Jahr 1912 statt und war die größte Vulkaneruption des 20. Jahrhunderts, in etwa vergl...

US National Park Services (NPS)
Nount Vemianinov
Nount Vemianinov
Mount Veniaminof, Aleuten, Alaska, ein 2.507 m hoher Stratovulkan, einer der höchsten Vulkane Alaskas; Um 1750 v. Chr. eruptierte der Vulkan mit der Stärke 6 auf dem VEI, was die Bildung einer großen Caldera (8 x 11 km) zur Folge hatte. In der jüngeren Geschichte gab es mehr als zehn Ausbrüche seit 1930.
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295864764
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Nount Vemianinov

Mount Veniaminof, Aleuten, Alaska, ein 2.507 m hoher Stratovulkan, einer der höchsten Vulkane Alaskas; Um 1750 v. Chr. eruptierte der Vulkan mit der Stärke 6 auf dem VEI, was die Bildung einer groß...

USGS Public Domain
Mount St. Helens
Mount St. Helens
Der Mount St. Helens ist ein aktiver Vulkan im Skamania County im Süden des US-Bundesstaates Washington mit einer Höhe von 2.549 m, welcher eine besonders große Explosionsenergie besitzt; Der Ausbruch des Mount St. Helens vom 18. Mai 1980 ist die bis heute am besten beobachtete und untersuchte plinianische Eruption
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295865069
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Mount St. Helens

Der Mount St. Helens ist ein aktiver Vulkan im Skamania County im Süden des US-Bundesstaates Washington mit einer Höhe von 2.549 m, welcher eine besonders große Explosionsenergie besitzt; Der Ausbr...

USGS Public Domain
Jefferson
Jefferson
Der Stratovulkan Mount Jefferson ist 1761 m hoch. Er ist Teil des Cascade Vulkanbogens, der Cascade-Gebirgskette und der zweithöchste Berg Oregons im NE Linn County, ca. 170 km E von Corvallis. Der Jefferson ist ein schlafender Vulkan, die letzte Eruption war ca. 940 n.Chr;
Foto: Willie Scott
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1296547307
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Jefferson

Der Stratovulkan Mount Jefferson ist 1761 m hoch. Er ist Teil des Cascade Vulkanbogens, der Cascade-Gebirgskette und der zweithöchste Berg Oregons im NE Linn County, ca. 170 km E von Corvallis. Der...

USGS Public Domain
Shasta
Shasta
Der 4317 m hohe Mount Shasta liegt im N von Kalifornien, er gehört zur Cascade-Gebirgskette; Er ist einer der höchsten Berge Kaliforniens und der zweithöchste Vulkan der USA. Der Mount Shasta ist vulkanisch aktiv; der letzte Ausbruch fand im Jahre 1786 statt;
Foto: Ewen Denney
Copyright: CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch; Beitrag: Collector
Bild: 1296547551
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Shasta

Der 4317 m hohe Mount Shasta liegt im N von Kalifornien, er gehört zur Cascade-Gebirgskette; Er ist einer der höchsten Berge Kaliforniens und der zweithöchste Vulkan der USA. Der Mount Shasta ist v...

CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch
Mount Baker
Mount Baker
Der 3286 m hohe vergletscherte andesitische Stratovulkan Mount Baker (Lummi: qwú’mə kwəlshéːn; Nooksack: kw’eq smaenit or kwelshán), auch bekannt als Koma Kulshan oder einfach Kulshan gehört zum Cascade Vulkanbogen und zur Cascade Gebirgskette. Er ist der zweitaktivste Vulkan nach dem Mt. St. Helens;
Foto: Andrew Enns (talk)
Copyright: CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch; Beitrag: Collector
Bild: 1296548188
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Mount Baker

Der 3286 m hohe vergletscherte andesitische Stratovulkan Mount Baker (Lummi: qwú’mə kwəlshéːn; Nooksack: kw’eq smaenit or kwelshán), auch bekannt als Koma Kulshan oder einfach Kulsha...

CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch
Mount Rainier
Mount Rainier
Der Mount Rainier ist ein 4.395 m hoher Stratovulkan SE von Seattle im Pierce County, US-Bundesstaat Washington; der höchste Gipfel der Kaskadenkette . Die letzte aufgezeichnete Eruption fand zwischen 1820 und 1854 statt, es gibt aber Augenzeugenberichte über mehrere Ausbrüche im späten 19. Jahrhundert (Harris, 1888). Obwohl zur Zeit die Gefahr eines Ausbruchs nicht besteht, rechnen Geologen ihn zu den schlafenden Vulkanen und gehen davon aus, dass der Vulkan wieder ausbrechen wird;
Foto: Walter Siegmund
Copyright: CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch; Beitrag: Collector
Bild: 1295865821
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Mount Rainier

Der Mount Rainier ist ein 4.395 m hoher Stratovulkan SE von Seattle im Pierce County, US-Bundesstaat Washington; der höchste Gipfel der Kaskadenkette . Die letzte aufgezeichnete Eruption fand zwisc...

CC-BY-SA Creative Commons V.2.5 generisch
Mount Lassen
Mount Lassen
Der 610 m hohe Mount Lassen (Lassen Peak) liegt in der Shasta Cascade Range, N-Kalifornien und ist der südlichste aktive Vulkan in der Cascade-Range. Mit einem Volumen von 1/2 Kubikmeile ist er einer der größten Lavadome der Erde; Die letzten tw. gewaltigen Ausbrüche waren zwischen 1914 bis 1917, mit Aschefallablagerungen bis 320 km Reichweite.
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295866640
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Mount Lassen

Der 610 m hohe Mount Lassen (Lassen Peak) liegt in der Shasta Cascade Range, N-Kalifornien und ist der südlichste aktive Vulkan in der Cascade-Range. Mit einem Volumen von 1/2 Kubikmeile ist er ein...

USGS Public Domain
Colima
Colima
Der Vulkan Colima im Bundesstaat Jalisco ist der aktivste Vulkan Mexikos. Der Vulkan besteht aus zwei Erhebungen: dem älteren und inaktiven Nevado de Colima (4.330 m) sowie dem jüngeren und sehr aktiven Volcán de Colima (3.860 m), welcher von den UN zu den 16 gefährlichsten Vulkanen der Welt gezählt wird. Seit 1576 brach er mehr als 40-mal aus; Am 4. Juni 2005 fand ein Ausbruch statt, der Asche bis in eine Höhe von 9 km in die Atmosphäre schleuderte. Es war damit der stärkste Ausbruch der vorhergegangenen zwei Jahrzehnte. Daraufhin wurde eine Sperrzone von 7,5 km errichtet und die 300.000 Bewohner der Umgebung auf eine mögliche Evakuierung vorbereitet; Die letzte Eruption war 2010;
Foto: Matti Paavola
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295868679
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Colima

Der Vulkan Colima im Bundesstaat Jalisco ist der aktivste Vulkan Mexikos. Der Vulkan besteht aus zwei Erhebungen: dem älteren und inaktiven Nevado de Colima (4.330 m) sowie dem jüngeren und sehr ak...

Sebastian Henckel
Popocatepetl
Popocatepetl
Der Popocatépetl (aztekisch = rauchender Berg) ist ein aktiver Vulkan in der Mesa de Anáhuac im höchsten Teil der Sierra Madre Oriental, ca. 65 Km von Mexiko-Stadt entfernt. Mit einer Höhe von 5.452 Metern ist er einer der höchsten Vulkane der Welt. Der Popocatépetl ist ca. 700.000 Jahre alt; Der stärkste Ausbruch des Vulkans erfolgte im Jahr 800. Seit dieser Zeit gab es zahlreiche Eruptionsphasen unterschiedlicher Intensität. Seit 1994 befindet sich der Vulkan in einer anhaltenden Aktivphase;
Foto: Jacub Hejtmanek
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295868981
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Popocatepetl

Der Popocatépetl (aztekisch = rauchender Berg) ist ein aktiver Vulkan in der Mesa de Anáhuac im höchsten Teil der Sierra Madre Oriental, ca. 65 Km von Mexiko-Stadt entfernt. Mit einer Höhe von 5.45...

Sebastian Henckel
Barcena
Barcena
Bárcena (oder Volcan San Benedicto) ist ein 332 m hoher Vulkan im Süden der zu Mexiko gehörenden Insel San Benedicto im Revillagigedo-Archipel. Der konische Vulkan vom Typ Aschenkegel weist einen nahezu kreisrunden Krater mit einem Durchmesser von etwa 700 m auf; revillagigedo; Der letzte und zugleich einzige bekannte Ausbruch des Vulkans begann am 1. August 1952 und endete rund ein halbes Jahr später am 24. Februar 1953;
Foto: Adrian Richards, 1955
Copyright: US Navy Electronics Laboratory; Beitrag: Collector
Bild: 1295869351
Lizenz: Frei kopierbar ohne Einschränkung (Public Domain)
Barcena

Bárcena (oder Volcan San Benedicto) ist ein 332 m hoher Vulkan im Süden der zu Mexiko gehörenden Insel San Benedicto im Revillagigedo-Archipel. Der konische Vulkan vom Typ Aschenkegel weist einen n...

US Navy Electronics Laboratory
Soufrière Hills
Soufrière Hills
Der Vulkan Soufrière Hills ist mit 1.050 m der größte Vulkan auf der Karibikinsel Montserrat; Von Juli 1995 bis 1997 brach der Vulkan mehrfach heftig aus, es gab gewaltige pyroklastische Ströme und Ascheregen. Der südliche Teil der Insel wurde 1997 zerstört. Die schwerste Eruption geschah am 26. Dezember 1997, wobei ca. 42 Millionen m³ glühendes Gestein auf die südwestliche Insel geschleudert wurden.Ab März 1998 beruhigte sich der Vulkan wieder, stellte seine Aktivität jedoch nicht ein. Es kam weiter regelmäßig zu leichteren Ausbrüchen. Zu größeren Eruptionen kam es am 20. März 2000, am 29. Juli 2001, am 20. Mai 2006, am 8. Januar 2007.Der schwerste Ausbruch seit 1995 geschah am 12./13. Juli 2003. Eine 15 km hohe Aschewolke wurde ausgestoßen. Vertikale Explosionen verteilten 210 Millionen m³ an Lockermaterialien auf das schon verwüstete Gebiet. Menschen kamen dabei nicht zu Schaden.Nach einer starken Eruption am 8. Januar 2007 wurde wieder eine Zunahme der Aktivität am Soufrière Hills gemessen. Am 11. Februar 2010 brach der Lavadom teilweise zusammen. Darauf kam es zu pyroklastischen Strömen, die bis 400 m auf das offene Meer hinausreichten sowie zu einer Aschenwolke bis in 15.240 m Höhe;
Foto: Barry Voight
Copyright: Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295890157
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Soufrière Hills

Der Vulkan Soufrière Hills ist mit 1.050 m der größte Vulkan auf der Karibikinsel Montserrat; Von Juli 1995 bis 1997 brach der Vulkan mehrfach heftig aus, es gab gewaltige pyroklastische Ströme und...

Public Domain
Montagne Pelée
Montagne Pelée
Die Montagne Pelée ist ein 1.397 m hoher Stratovulkan auf der Insel Martinique in den Kleinen Antillen. Der Höhepunkt der vulkanischen Aktivitätsphase war zwischen 1902 und 1905; die Eruption vom 8. Mai 1902 war, gemessen an den Opferzahlen, die weltweit verlustreichste des 20. Jahrhunderts mit einem VEI der Stärke 4. Während der lateralen Eruption wurde die sieben Kilometer vom Gipfel entfernt am Meer liegende Inselhauptstadt Saint-Pierre vollständig vernichtet, wobei Schätzungen zufolge zwischen 28.000 und 40.000 Menschen ihr Leben verloren ;
Foto: Jmp48
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295890647
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Montagne Pelée

Die Montagne Pelée ist ein 1.397 m hoher Stratovulkan auf der Insel Martinique in den Kleinen Antillen. Der Höhepunkt der vulkanischen Aktivitätsphase war zwischen 1902 und 1905; die Eruption vom 8...

Sebastian Henckel
Nevado del Ruiz
Nevado del Ruiz
Der 5.321 m hohe Vulkan Nevado del Ruiz, auch unter den Namen El Mesa de Herveo oder Kumanday bekannt, ist der nördlichste Vulkan der Anden; er liegt ca. 129 km W von Bogotá im Departemento Tolima in Kolumbien. Der Nevado del Ruiz ist seit etwa 2 Ma aktiv mit drei eruptiven, gewöhnlich plinianischen Eruptions- Perioden; Für weltweites Aufsehen sorgte der Nevado del Ruiz am 13. November 1985, als zweieinhalb Stunden nach dem Ausbruch des Vulkans ein gewqaltiger Lahar die 47 km entfernte Stadt Armero erreichte und mehr als 5.000 Gebäude und über 22.000 Menschen unter sich begrub. Der letzte Ausbruch war 1991
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295891206
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Nevado del Ruiz

Der 5.321 m hohe Vulkan Nevado del Ruiz, auch unter den Namen El Mesa de Herveo oder Kumanday bekannt, ist der nördlichste Vulkan der Anden; er liegt ca. 129 km W von Bogotá im Departemento Tolima ...

USGS Public Domain
Izalco
Izalco
Der 1.952 m hohe Vulkan Izalco liegt im Departamento Santa Ana in El Salvado; Seit seiner Entstehung im Jahr 1770 bis 1958 hatte der junge Vulkan 196 Jahre nahezu ununterbrochen Eruptionen, welche so regelmäßig waren, dass der Izalco für die Schifffahrt auf dem Pazifik als Faro del Pacífico (Leuchtturm des Pazifiks) zur Orientierung diente. Bei einem Vulkanausbruch 1926 wurde das Dorf Matazano verschüttet und 56 Menschen getötet;
Foto: Angela Rucker, US Aid
Copyright: Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295891582
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Izalco

Der 1.952 m hohe Vulkan Izalco liegt im Departamento Santa Ana in El Salvado; Seit seiner Entstehung im Jahr 1770 bis 1958 hatte der junge Vulkan 196 Jahre nahezu ununterbrochen Eruptionen, welche ...

Public Domain
Volcan Santa Ana
Volcan Santa Ana
Der 2.382 m hohe Santa Ana oder auch Ilamatepec ist ein Vulkan im Departamento Santa Ana, El Salvador. Einer der letzten größeren Ausbrüche war am 1. Oktober 2005. Über dem Kraterrand des Vulkans stand eine über 10.000 Meter hohe Rauchwolke. Der Vulkan schleuderte flüssiges Magma, große Gesteinsbrocken und Asche heraus, aus den Vulkanhängen trat kochendes Wasser hervor. Durch die Eruption wurden zwei Menschen getötet, tausende Bewohner mussten fliehen;
Foto: José Fernandez, US Air Force
Copyright: Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295892005
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Volcan Santa Ana

Der 2.382 m hohe Santa Ana oder auch Ilamatepec ist ein Vulkan im Departamento Santa Ana, El Salvador. Einer der letzten größeren Ausbrüche war am 1. Oktober 2005. Über dem Kraterrand des Vulkans s...

Public Domain
Lago de Atitlan - Caldera
Lago de Atitlan - Caldera
Die Caldera ist von Ost nach West ca. 18 km lang und liegt ca. 1560 Meter über dem Meeresspiegel. In ihr liegt der See Lago de Atitlan, welcher von den drei Vulkanen Tolimán, Atitlán und San Pedro umgeben ist; Der eigentliche Vulkan Atitlan ist aktiv, mit mehr als 12 Eruptionen zwischen 1469 und 1853; Die Caldera Lao de Atitlan gehört zu den Supervulkanen der Erde;
Foto: Andres Chicol
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295892513
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Lago de Atitlan - Caldera

Die Caldera ist von Ost nach West ca. 18 km lang und liegt ca. 1560 Meter über dem Meeresspiegel. In ihr liegt der See Lago de Atitlan, welcher von den drei Vulkanen Tolimán, Atitlán und San Pedro ...

Sebastian Henckel
Pacaya
Pacaya
Der 2.552 m hohe Pacaya ist einer der aktivsten Vulkane der Welt. Er liegt südlich von Guatemala-Stadt. Während der spanischen Kolonialzeit wurden insgesamt 23 Eruptionen registriert. Danach ruhte die Tätigkeit ungefähr ein Jahrhundert, bis es im Jahr 1965 wieder zu einem heftigem Ausbruch kam. 1998 und Ende Mai 2010 mussten der internationale Flughafen von Guatemala, ca. 23 km vom Pacaya entfernt, nach einer heftigen Eruption geschlossen werden.
Copyright: USGS Public Domain; Beitrag: Collector
Bild: 1295892773
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Pacaya

Der 2.552 m hohe Pacaya ist einer der aktivsten Vulkane der Welt. Er liegt südlich von Guatemala-Stadt. Während der spanischen Kolonialzeit wurden insgesamt 23 Eruptionen registriert. Danach ruhte ...

USGS Public Domain
Santiaguito
Santiaguito
Der 1.400 m hohe Santiaguito ist eigentlich ein Nebenvulkan des Santa Maria in Quetzaltenango, Guatemala. Er ist seit seiner Entstehung Anfang des 20. Jh. aktiv. Eine plinianische Eruption im Jahr 1902 förderte 19 Tage lang Schlacke und Asche und tötete 5000 Menschen, die Eruptionswolke erreichte eine Höhe von 27 Km und zählt damit zu den stärksten Eruptionen des 20. Jahrhunderts (VEI 6);
Foto: Worldtraveller
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295977076
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Santiaguito

Der 1.400 m hohe Santiaguito ist eigentlich ein Nebenvulkan des Santa Maria in Quetzaltenango, Guatemala. Er ist seit seiner Entstehung Anfang des 20. Jh. aktiv. Eine plinianische Eruption im Jahr ...

Sebastian Henckel
Cotopaxi
Cotopaxi
Der Cotopaxi ist mit 5.897 m der zweithöchste Berg Ecuadors und einer der höchsten aktiven Vulkane der Erde. Seit 1738 ist der Cotopaxi etwa 50 Mal ausgebrochen. Davon waren die gewaltigsten Eruptionen die der Jahre 1744, 1768 und 1877. Die große Eruption 1877 schmolz den Gipfelgletscher vollständig ab, so dass der daraus entstehende Lahar das umliegende Land mehr als 100 km weit überflutete und die Stadt Latacunga komplett zerstörte;
Foto:Quiz2003
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295977463
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Cotopaxi

Der Cotopaxi ist mit 5.897 m der zweithöchste Berg Ecuadors und einer der höchsten aktiven Vulkane der Erde. Seit 1738 ist der Cotopaxi etwa 50 Mal ausgebrochen. Davon waren die gewaltigsten Erupti...

Sebastian Henckel
Chimborazo
Chimborazo
Der 6.267 m hohe Stratovulkan Chimborazo ist der höchste Berg in Ecuador. Er ist um das Jahr 550 (± 150 Jahre) letztmalig ausgebrochen und gilt seitdem als inaktiv;
Foto: Hans Stieglitz, 2004
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295977815
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Chimborazo

Der 6.267 m hohe Stratovulkan Chimborazo ist der höchste Berg in Ecuador. Er ist um das Jahr 550 (± 150 Jahre) letztmalig ausgebrochen und gilt seitdem als inaktiv;
Foto: Hans Stieglitz, 2004

Sebastian Henckel
Parinacota
Parinacota
Der 6.348 m hohe Parinacota ist ein Vulkan an der Grenze zwischen Chile und Bolivien im Nationalpark Lauca 145 km E von Arica (Chile) in der nördlichen Atacama-Wüste. Zusammen mit dem Vulkan Pomerape, der nordöstlich von ihm liegt, bildet er den Nevados de Payachata-Vulkanmplex; Im Vordergrund der Lago Chungara; Der letzte Ausbruch war um 290 n.Chr +/- 300 Jahre;
Foto: Fabulo
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295978314
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Parinacota

Der 6.348 m hohe Parinacota ist ein Vulkan an der Grenze zwischen Chile und Bolivien im Nationalpark Lauca 145 km E von Arica (Chile) in der nördlichen Atacama-Wüste. Zusammen mit dem Vulkan Pomera...

Sebastian Henckel
Nevados Ojos del Salado
Nevados Ojos del Salado
Der 6.887 m hohe Ojos del Salado ist der höchste Vulkan der Erde und der zweithöchste Berg von Amerika und liegt am Rand der Atacama-Wüste an der Grenze zwischen Argentinien und Chile. Abgesehen von einer rhyodacitischen explosiven Erution vor 1000 bis 1.500 Jahren, welche pyroklastische Ströme produzierte, ist kein weiterer Asbruch dokumentiert. Der Vulkan gilt als inaktiv;
Foto: Oscar Gonzales-Ferran, Universidad de Chile; in: Global Volcanism Program-Smithsonian Institution
Copyright: Archiv: Peter Seroka (Collector); Beitrag: Collector
Bild: 1295980870
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Nevados Ojos del Salado

Der 6.887 m hohe Ojos del Salado ist der höchste Vulkan der Erde und der zweithöchste Berg von Amerika und liegt am Rand der Atacama-Wüste an der Grenze zwischen Argentinien und Chile. Abgesehen vo...

Archiv: Peter Seroka (Collector)
Licancabur
Licancabur
Der 5.920 m hohe Licancabur ist ein inaktiver Vulkan an der Grenze zwischen Bolivien und Chile, nahe der Laguna Verde; In seinem Krater befindet sich der höchstgelegene See der Welt;
Foto: Gerard Prins
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1295981088
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Licancabur

Der 5.920 m hohe Licancabur ist ein inaktiver Vulkan an der Grenze zwischen Bolivien und Chile, nahe der Laguna Verde; In seinem Krater befindet sich der höchstgelegene See der Welt;
Foto: Gera...

Sebastian Henckel
El Laco Vulkankomplex
El Laco Vulkankomplex
Der El Laco Vulkankomplex (ELVC) in den zentralen Anden in Chile ist eine Ansammlung plio-pleistozäner; andesitischer bis dacitischer vulkanischer Strukturen aus sieben oder mehr kleineren Stratovulkanen und Vulkandomen auf einer Höhe von 4,700-5,300 m
Copyright: Sebastian Vázquez Zarzoso; Beitrag: Collector
Bild: 1296000564
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
El Laco Vulkankomplex

Der El Laco Vulkankomplex (ELVC) in den zentralen Anden in Chile ist eine Ansammlung plio-pleistozäner; andesitischer bis dacitischer vulkanischer Strukturen aus sieben oder mehr kleineren Stratovu...

Sebastian Vázquez Zarzoso
Chaiten
Chaiten
Der 1.122 m hohe Chaitén ist ein Vulkan in den Anden Patagoniens im Süden von Chile, ca. 10 km NE der Ortschaft Chaiten. Am 2. Mai 2008 brach der Vulkan völlig überraschend aus. Eine bis zu 20 Kilometer hohe Aschewolke erhob sich über dem Krater und innerhalb von vier Tagen wurden mehr als 60 kleinere Erdbeben ausgelöst. Die Eruptionen hielten den Rest des Jahres an und in ihrem Verlauf bildeten sich im Krater des Vulkans mehrere Lavadome, von denen der jüngste eine Höhe von 120 Metern erreichte. Am 19. Februar 2009 kollabierte dieser zu Teilen und verursachte einen fünf Kilometer langen pyroklastischen Strom, der sich in das Tal des Flusses Chaitén ergoss. An diesem Tag wurden 135 der letzten 160 verbliebenen Einwohner Chaiténs evakuiert, die anderen weigerten sich;
Foto: Gerard Prins
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1296000949
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Chaiten

Der 1.122 m hohe Chaitén ist ein Vulkan in den Anden Patagoniens im Süden von Chile, ca. 10 km NE der Ortschaft Chaiten. Am 2. Mai 2008 brach der Vulkan völlig überraschend aus. Eine bis zu 20 Kilo...

Sebastian Henckel
Osorno
Osorno
Der Osorno ist ein 2.652 m hoher Vulkan in Südchile. Er liegt in der Región de los Lagos (Region X), einige Kilometer E des Llanquihue-Sees und besteht aus 18 erloschenen kleinen Kratern. Die letzte Eruption fand 1869 statt;
Foto: Sarah and Lain
Copyright: Sebastian Henckel; Beitrag: Collector
Bild: 1296001136
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Osorno

Der Osorno ist ein 2.652 m hoher Vulkan in Südchile. Er liegt in der Región de los Lagos (Region X), einige Kilometer E des Llanquihue-Sees und besteht aus 18 erloschenen kleinen Kratern. Die letzt...

Sebastian Henckel

Durchblättern

Geologisches Portrait/Magmatismus [ Vorherige: Magmatische Gesteine | Nächste: Die gefährlichsten Vulkane der Welt und die größten Ausbrüche ]