'._('einklappen').'
 

Glutlawine

auch Glutwolke

Bezeichnung für eine wolkenartige Akkumulation vulkanischer Gase, die große Mengen von heißen Schmelztröpfchen und Feststoffen enthalten und beim Kollabieren einer Eruptionssäule entstehen. Glutwolken sind relativ schwer und strömen daher mit Fließgeschwindigkeiten von bis zu 200 km/h an den Hängen eines Vulkans hinab. Darüber bildet sich eine Aschewolke, deren feine Partikel nach und nach als Fallout zur Erde fallen.

Glutlawinen könne extrem zerstörerisch sein. Bsp. Ausbruch des Mt. St. Helens (USA), Unzen-Vulkan (Japan), Montagne Pelée (Martinique), etc.

s.a. Vulkan , Eruption, Pyroklastischer StromGeologisches Portrait/Magmatismus/Pyroklastite


Einordnung