'._('einklappen').'
 

Kringlerne

Steckbrief

Land

Grönland

Re­gi­on

Kommune Kujalleq / Narsaq / Ilimaussaq-Komplex / Kangerdluarssuq / Kringlerne

Geo­lo­gie

sich wiederholende Abfolge von schwarzen, roten und weißen Kakortokit-Schichten, je nach Gehalt von Arfvedsonit, Eudialyt und Mikroklin.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Kringlerne



Kringlerne

WGS 84: 
Lat.: 60,9092989° N, 
Long: 46,0438648° W
WGS 84: 
Lat.: 60° 54' 33,476" N,
   Long: 46° 2' 37,913" W
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=27468
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 22)

Gesteine (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Karup-Møller, S. & Rose-Hansen, J. (2013): New data on eudialyte decomposition minerals from kakortokites and associated pegmatites of the Ilímaussaq complex, S Greenland. Bull. Geol. Soc. Denmark. 61, 47–70.
  • Borst, A.M. et al. (2014) Eudialyte decomposition and fractionation of REE and HFSE in the kakortokites of the Ilímaussaq Complex, S Greenland. 31st Nordic Geol. Meeting, Lund Sweden.

Einordnung