'._('einklappen').'
 

Grünstein

Grünstein als Synonym für Diabas

Meist submarin erstarrte basische, meist aus Pyroxen und Plagioklas (tw. auch aus Hornblende oder Olivin) bestehende Intrusiv - oder Extrusivgesteine, welche durch Mineraltransformation (Chloritisierung, Uralitisierung, Serpentinisierung) zu Grünsteinbildung führen. In früherer Literatur auch als Synonym für Diabas ( griech.: diabasis = Übergang ) verwendet; nach aktueller Nomenklatur ist Diabas jedoch synonym mit Dolerit, bzw. Mikrogabbro.


Grünstein als Synonym für Cizlakit

Eine feste, melanokrate Varietät von Quarz-Monzodiorit oder Quarz-Monzogabbro, welche reichlich aus dem Mineral Augit und kleineren Anteilen Hornblende und Plagioklas mit Alkalifeldspat, Quarz und Biotit besteht.

Wegen der grünen Farbe wurde das Gestein zeitweilig als Grünstein im Ort Čizlak im Pohorje (Bacherngebirge) in Slowenien abgebaut.


Grünsteine als archaische Zeugnisse des Lebensbeginns auf der Erde.

Grünsteine sind gleichkörnige, metamorphe Gesteinskörper, welche sogen. Grünsteingürtel bilden. Diese Grünsteingürtel bestehen im wesentlichen aus Vulkaniten und gemischt vulkanisch-sedimentären Serien; ihr Alter wird dem Archaikum zugerechnet ( vor ca. 3,5 Mrd. Jahren ). Die Grünsteine sind durch das metamorphe Mineral Chlorit grün gefärbt.

Typische Grünsteingürtel treten auf dem kanadischen Schild (Slave- und Superior-Provinzen), in Südafrika (Kaapval-Kraton, Barberton Bergland ), Zimbabwe (rhodesischer Kraton / Bulawayo-Gruppe), in Indien (Dharwar-Gürtel) und in Australien (Pilbara- und Yilgarn-Blöcke ) auf.

In Grünsteinen des Pilbara-Schildes ( Alter 3,4 - 3,5 Mrd. Jahre) treten Stromatolith - ähnliche Strukturen auf, bei North Pole in Westaustralien hat man echte fossile Cyanobakterien ( 11 verschiedene Spezies ) entdeckt. Dies bedeutet, daß das Leben auf der Erde bereits vor ca. 3,5 Mrd. Jahren begann.

Die alte deutsche und die aktuelle internationale Definition des Begriffes Grünstein haben im Prinzip keine Gemeinsamkeit und können insofern nicht verglichen werden. Dem Thema Grünstein mit der aktuellen Bedeutung wurde bis ca. Ende der 80er Jahre kaum Beachtung geschenkt.


Literatur


Quellangaben


Einordnung