'._('einklappen').'
 

Vrissaki

Steckbrief

Land

Griechenland

Re­gi­on

Attika (Attikí, Attica) / Lavrion (Laurion), Bergbaudistrikt / Schlackenfundstellen / Vrissaki

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Reste früherer Schlackenhaufen.

Geo­lo­gie

Schlackenmineralien.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Vrissaki



Vrissaki

WGS 84: 
Lat.: 37,74552778° N, 
Long: 24,07261111° E
WGS 84: 
Lat.: 37° 44' 43,9" N,
   Long: 24° 4' 21,4" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=14691
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Vrissaki
Aufrufe (Bild: 1328404224): 545
Vrissaki

Vrissaki, Lavrion (Laurion)-Gebiet, Attika (Attikí, Attica), Griechenland

Copyright: Peter Köhlen
Beitrag: Stefan 2012-02-05

Mineralien (Anzahl: 52)

Mineralbilder (75 Bilder gesamt)

Cerussit
Aufrufe (Bild: 1380727923): 4725
Cerussit (SNr: A003406)

Dünntafelige farblose Zwillings-Kristalle, BB = 3,8 mm, Fundort: Vrissaki Schlackenfundstelle, Lavrion, Attika, Griechenland.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Bebo
Beitrag: Münchener Micromounter 2013-10-02
Mehr   MF 
Phosgenit
Aufrufe (Bild: 1380128830): 2238, Wertung: 9.77
Phosgenit

Phosgenit x Kristallgröße: ca 0,9 mm, Fundort: Vrissaki Schlackenfundstelle, Lavrion, Attika, Griechenland

Sammlung: anatase2
Copyright: derhesse
Beitrag: derhesse 2013-09-25
Mehr   MF 
Phosgenit
Aufrufe (Bild: 1322307772): 2636, Wertung: 9.42
Phosgenit

Größe: 0,9 mm; Fundort: Vrissaki Schlackenfundstelle, Lavrion, Attika, Griechenland

Copyright: Enrico Bonacina
Beitrag: Hg 2011-11-26
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Smith (1899). Paralaurionit.
  • Lacroix, A. and de Schulten, A. (1907). Georgiadesit. Bull.Soc.fr.Min.Crist., 31, 86. (Typ-Publ.)
  • Grolig, H. und E. (1978). Lavrion in Attika (Schlackenminerale). Lapis, Jg.3, Nr.5, S.16.
  • Schnorrer-Köhler, G., Standfuss, K. & Standfuss, L. (1981). Neufunde von Mineralen aus den antiken Bleischlacken Laurions. Aufschluss, Jg.32, Nr.5, S.165-69.
  • Hochleitner, R. (1981). Lavrion: Die Mineralien der antiken Bleischlacken. Lapis, Jg.6, Nr.4, S.9.
  • Lapis Red. (1983). Lapis Aktuell: Georgiadesit von Lavrion. Lapis, Jg.8, Nr.2, S.5.
  • Hanke, H. (1994). Die Fundstellen mit Lageskizzen. (Schlackenminerale) Emser Hefte, Jg.94, Nr.2, S.58.
  • Weiß, S. (2000). Neue Daten. Lapis, Jg.25, Nr.12, S.45-48.
  • Baumgärtl, U. & Burow, J. (2002). Laurion - Mineralien A - Z. Aufschluss, Jg.53, Nr.5/6, S.278-355.
  • Schreiber, F. & Hammer, V.M.F. (2007). Lavrion 2003-2007: Es hat sich einiges getan! Neufunde - Nachsuche - Archäologie. Lapis, Jg.32, Nr.4, S.32-38.
  • Kolitsch, U., Rieck, B., Brandstätter, F., Schreiber, F., Fabritz, K. H., Blaß, G. & Gröbner, J. (2014): Neufunde aus dem altem Bergbau und den Schlacken von Lavrion (II). Min.-Welt 25 (2), 82-95

Einordnung



Notice: "A non well formed numeric value encountered"