'._('einklappen').'
 

Habsburg-Lothringen, Johann von

Erzherzog Johann von Habsburg-Lothringen
Erzherzog Johann von Habsburg-Lothringen

Kuppelwieser 1840

Doc Diether

Erzherzog Johann von Habsburg-Lothringen (* 20.1.1782 Florenz; + 11.5.1859 Graz) war ein Österreichischer Sammler von Kunstgegenständen und Naturalien, vor allem Mineralien.

Sein Hauptverdienst war 1811 die Gründung des nach ihm benannten "Joanneum" in Graz (heute "Steiermärkisches Landesmuseum Joanneum"), dem er seine umfangreiche Sammlung stiftete. Er konnte als Kustos den schon damals berühmten Mineralogen F. Mohr gewinnen. Dadurch gewann die Sammlung Einfluß auf die Wissenschaft.

Ursprünglich war das Joanneum sowohl Museum als auch Lehranstalt. Rund um die umfangreichen naturwissenschaftlichen Sammlungen des Erzherzogs lehrten und forschten mehrere berühmte Wissenschaftler.

Zu Ehren von Erzherzog Johann wurde ein Kupfer-Uranyl-Sulfat Johannit genannt.


Literatur:

  • R. Exel (1993). Die Mineralien und Erzlagerstätten Österreichs. Eigenverlag, Wien. S.26.

Weblinks:


Einordnung