'._('einklappen').'
 

BILD:1234620958

Einführung in die Geologie Deutschlands

  • Autor: Henningsen, Dierk; Katzung, Gerhard
  • Verlag: Spektrum, Akadem. Verlag: Heidelberg, Berlin (6. Aufl., 2002)
  • ISBN:3827413605


Inhaltsbeschreibung

In 11 Kapiteln werden die geologischen Landschaften nach den Merkmalen und dem Alter der sie aufbauenden Gesteine zusammengefasst und entsprechend ihrer Bedeutung mehr oder weniger ausführlich behandelt. Auch die angewandte Geologie findet angemessene Berücksichtigung. Zahlreiche, zumeist farbige Karten und Profile sowie Farbfotos veranschaulichen den Text (Klappentext).


Beurteilung

Das Buch ist gut gegliedert, die Einteilung nach Gesteinen und geologischem Alter ist zweckmäßig und nachvollziehbar. Der Text liest sich schwer und holprig, das Wissen wird didaktisch eher unzureichend vermittelt. Das von den Autoren verwendete Vokabular ist sehr fachspezifisch. Für interessierte Leser, die sich eine erste Übersicht verschaffen wollen und/oder das Buch als Einstieg in die Materie Geologie verstehen möchten, ist dieses 230-seitige Buch ungeeignet. So wird ein umfangreiches Grundwissen der Geowissenschaften vorausgesetzt. Erläuterungen und Definitionen zu einzelnen Fachbegriffen fehlen völlig. Ein Glossar hätte man sich gewünscht. Einsteiger werden ohne einem erläuternen Lexikon nicht auskommen.

Die Grafiken sind - sieht man einmal von der geologischen Übersichtskarte im Einbanddeckel ab - durchgängig SW bzw. grau; Details werden rot hervorgehoben. Weitere Farben, die zu einer höheren Detaillierung und Übersichtlichkeit führen würden, fehlen vollständig und wurden vermutlich aus Kostengründen weggelassen. Die Legenden sind eher spärlich.

Bei der knappen Darstellung der sehr komplexen Materie, Geologie von Deutschland, sind enorme Vereinfachungen bei der Charakterisierung der einzelnen Landschaften notwendig. Bei manchen Gebieten hätte man sich eine Detaillierung (Harz: nur 5 Seiten inkl. großformatiger Abb.), bei anderen Gebieten das Weglassen nebensächlicher Daten gewünscht. So wirkt die "Datenkomprimierung" sehr unausgewogen. Vulkanismus, Tektonik und manche fazielle Unterschiede kommen zu kurz.

Fazit: Das Buch ist als "Einführung in die Geologie" und für interessierte Einsteiger in die "Geologie von Deutschland" nicht zu gebrauchen (wahrscheinlich auch nicht zu diesem Zweck geschrieben und veröffentlicht worden). Hier kann keine Empfehlung abgegeben werden. Fachkundige mit fundiertem Basiswissen in den Geowissenschaften, die sich eine schnelle Übersicht über die einzelnen Gebiete verschaffen wollen, können dieses Werk nur ansatzweise nutzbringend einsetzen. Der Büchermarkt hält ausführlichere, didaktisch bessere und grafisch höherwertige Werke zur überregionalen Geologie bereit. So bleibt folgender Klappentext nicht nachvollziehbar: "Eine Stimme zur vorigen Auflage: (...) kann einem weiten Leserkreis empfohlen werden, wobei weniger spezielle Vorkenntnisse als Interesse am Subjekt Voraussetzung sind (...)".


Besprochen von

  • Haldenschreck

Einordnung