'._('einklappen').'
 

Bilder im Lexikon nutzen

Inhaltsverzeichnis


Sie können im Lexikon neben den vorgefertigten Übersichten bei Mineralien, Gesteine, Fossilien und Lokationen auch freie Beiträge und Artikel erstellen. Um das Layout ansprechend zu gestalten können Sie Bilder aus der Medienbibliothek in Ihre Artikel einfügen.

Sie können die Bilder in Tabellen organisieren oder frei im Text (rechts, links und mittig) ausrichten. Um das Layout ansprechend zu gestalten, können Sie Bilder in verschiedenen Vorschaugrößen in den Text einbinden. Ein klick auf das Bild wird dann die vergrößerte Ansicht öffnen.

Hier ein mittig eingefügtes Bild in der Breite 250 Pixel:

Lichtspiele
Lichtspiele

im Upper Antelope Canyon

Stefan

Wenn Sie sich bereits mit dem Eingabefenster für Text ein wenig vertraut gemacht haben, haben Sie sicher festgestellt, dass Sie ein Bild nicht einfach so im Text positionieren können. Anstelle des eigentlichen Bildes wird ein Platzhalter bestehend aus ein paar Zeichen und Text eingefügt. Erst nach dem Speichern Ihres Textes wird der Platzhalter durch das Bild ersetzt und das Bild angezeigt.

Schichtung
Schichtung

Begutachtung der Schichten durch Einschnitte mit der Steinflex im Stüblbau am Katschberg Nähe Schellgaden

Stefan

Hier sehen Sie so einen Platzhalter der das obige Bild erzeugt. <# id=1267927676,m,w250 #>

  • <# id= leitet dabei ein neues Bild ein und #> deutet auf das Ende eines Bildes hin.
  • 1267927676 ist die eindeutige Bildnummer, die Sie unter jedem Bild in der Medienbibliothek finden können. Wollen Sie ein anderes Bild anstelle des derzeitigem anzeigen, tauschen Sie einfach die Bildnummer aus.
  • m das m steht für mittig und sagt etwas wo auf der Seite das Bild angezeigt werden soll. Bei mittigem Bildern wird rechts und links vom Bild kein Text angezeigt bei r rechts ausgerichteten und l links ausgerichteten Bildern fließt der Text am Bild links oder rechts vorbei.

    Hinweis: Das Bild, welches neben dem Text erscheinen soll, muss immer vor dem Text eingefügt werden. Soll rechts und links ein Bild erscheinen und der Text mittendurch fließen, sind beide Bilder vor dem Text einzufügen, eines rechts eines links ausgerichtet.

  • w250 gibt die Weite des Bildes in Pixel an. w250 steht hier für eine Weite von 250 Pixel. Anstelle der Weite kann auch die Höhe angegeben werden. h300 definiert eine Höhe von 300 Pixel. Um Bilder im Seitenverhältnis nicht zu stark zu variieren, wird die Höhe und auch Breite ggf. automatisch angepasst. Um eine vorgegebene Breite oder Höhe zu erzwingen kann noch der Parameter #fixed angehängt werden, was dann so aussieht: w250#fixed.

Da der Rahmen um das Bild in der Breite und Höhe automatisch angepasst wird, kann es bei hohen schlanken Bildern vorkommen, dass der Rahmen optisch etwas zu breit ausfällt. Dies kann mit twidth (Tabellenweite) korrigiert werden. twidth=200 würde die Breite des Rahmens auf 200 Pixel Breite festlegen.

Hier ein Beispiel mit allen bisher besprochen Parametern

<# id=1278971945,r,h250#fixed twidth=190 #>

Rechts - im Text - können Sie sehen wie das 250 Pixel hohe Bild, rechts ausgerichtet im 190 Pixel breiten Rahmen aussieht.


Bilder in Text einfügen
Bilder in Text einfügen

Das aufgezoomte Bild zur Bildnummer, ausgelöst durch Doppelklick auf die Nummer.

Mineralienatlas

Berbeitenfenster

Im Bearbeitenfenster können Sie bei zahlreichen Bildern evtl. den Überblick verlieren welche Bildnummer mit welchem Bild verknüpft ist. Um dies schnell in Erfahrung zu bringen, können Sie bei jeder 10-stelligen Bildnummer durch einen Doppelklick im Barbeitenfenster das entsprechende Bild aufzoomen, dass Ihnen als Vorschau mit primärer Beschreibung angezeigt wird.

Da der Text an dem Bild vorbei fließt, Sollten Sie das Bild immer am Anfang des Textes einbinden. der folgende Text wird dann rechts oder links neben dem Bild angezeigt. Sie können den Text auch zwischen 2 Bildern hindurch fließen lassen indem Sie ein Bild rechts und eines für Links am Anfang des Textes einfügen. Da rechts oder links in den Text eingefügte Bilder auch andere nachfolgende Objekte überlagern und verdecken können. empfiehlt es sich einen Bild / Textblock mit <brclear> in der darauf folgenden Zeile abzuschließen.


ed_imageplugin.pnged_imagepluginrechts.pnged_imagepluginlinks.png

Diese 3 Schaltflächen ermöglichen Ihnen im Bearbeitenfenster vorgefertigte Platzhalter einzufügen (mittig, rechts, links)

Einfügen von Bildern mit Drag and Drop (Ziehen und loslassen)

Wenn Sie als Browser "Firefox" oder "Google Chrome" verwenden, können Sie auch Bilder mit "Drag and Drop" (Ziehen mit der Maus und loslassen) einfügen. Dazu öffnen Sie zwei Browserfenster. In einem Fenster öffenen Sie die Medienbibliothek mit dem Bild das Sie einfügen möchten, in dem anderen Browserfenster öffnen Sie die zu editierende Seite im Bearbeitenmodus. Ziehen Sie nun mit der Maus das Bild, dass sie einfügen wollen an die Stelle im Text an der es erscheinen soll und lassen sie die Maustaste dann los.

Es erscheint im Text der Platzhalter für das Bild. Sie können diesen noch anpassen, da das Bild als Standardeinstellung 250 Pixel breit und mittig ausgerichtet wird.

Falls sie die Browserfenster in der Größe nicht so anpassen können, dass sie mühelos ein Bild zwischen den Fenstern hin und her schieben können, können Sie je nach Betriebsystem auch per Tastatur (bei bereits mit der Maus markierter und gedrückter Taste) die Fenster wechseln. Bei Micosoft Windows geht dies z.B. mit "Alt" + "Tab" oder der "Windows Taste" + "Tab" (Tabulator). Wenn sie das Zielfenster erreicht haben, schieben sie das immer noch im Ziehen befindliche Bild einfach an die passende Stelle und lassen die Maustaste los.

Einfügen von Bildern in Tabellen

Fortgeschrittene Autoren haben sich sicher schon mit der Möglichkeit Tabellen anzulegen im Lexikon beschäftigt. Im Bearbeitenfenster gibt es hierzu ein paar Symbolde zum einfügen einer Tabelle. Weitere Informationen finden Sie unter RichTablePlugin.

Hier ein einfaches Beispiel einer Tabelle mit 3 Felder in einer Zeile. In jedes Feld wurde ein Bild wie zuvor beschrieben eingefügt.

Zuerst der Quelltext und dann das Ergebnis:

<?plugin RichTable
*class=atlas-bn, bgcolor=#f6f6f6, align=center, width=100%
-valign=top
|*width=33%, align=center

Zelle 1 mit Bild
<# id=1267905697,l,w250 #>

|*width=33%, align=center

Zelle 2 mit Bild
<# id=1204307734,m,w250 #>

|*width=33%, align=center

Zelle 3 mit Bild
<# id=1193351926,r,w250 #>

-
?>

Zelle 1 mit Bild

Claron Kalkstein
Claron Kalkstein

im Red Canyon, Feb. 2010

Stefan

Zelle 2 mit Bild

Malachit
Malachit

Malachit in Lockenform aus dem Maukenstadelstollen im Brixlegg Revier. Bildbreite ca. 4 mm

Stefan

Zelle 3 mit Bild

Fluorit
Fluorit

Fluorit xx bis 4mm; Fundort: Steinbruch Roza de Santa Matilde, Spanien;

Stefan

Bildbeschreibung ändern / Kommentare

Wie sie sehen, wird die Bildbeschreibung des Bildes immer beim Bild mit angezeigt. Sollten Sie die Bildbeschreibung ändern wollen, vergrößern Sie das Bild durch einen Klick darauf und gehen Sie auf bearbeiten. Bildbeschreibung und Bild bilden eine Einheit. Dies vermeidet falsch übernommene Beschreibungen und fehlende Beschreibungen. Sie können die Beschreibung auch aus dem Barbeitenfenster durch Doppelklick auf die Bildnummer und Klick auf "Bearbeiten" ändern.

Sollten Sie da Bedürfnis verspüren zu den Bildnummern noch einen Text hinzu zufügen, der Ihnen als Kommentar hilft sich im Bearbeitenfenster zurecht zu finden, können Sie dies machen indem Sie einen Text mit einem Schrägstrich und Stern in der ersten Zeile beginnen und mit einem Stern und Schrägstrich in der letzten Textzeile beenden.

/* Dies ist ein kleiner
Kommentar um zu zeigen wie es aussieht */

Dieser Kommentar wird anders als hier nicht in der gespeicherten Seite zu sehen sein sondern nur im Quelltext.

Mögliche Probleme

Internet Explorer IE vor der Version 8, hat massive Probleme beim Ausrichten von Objekten im Text. Hier näher darauf einzugehen würde den Rahmen sprengen. Um mehrere Bild rechts oder links ausgerichtet in einer Tabelle auch für IE vor V.8 richtig darzustellen empfiehlt es sich hinter jedem Bild (nicht hinter das letzte Bild) einen <brclear> einzufügen, welches Umbrüche erzwingt.

Hier ein Beispiel mit drei Bildern rechts ausgerichtet einfach untereinander und <brclear> (nur für IE kleiner 8)

<?plugin RichTable
*border=0, align=right, width=250, style=margin-left: 1ex;, bgcolor=#f6f6f6, cellpadding=5
-valign=top
|*align=right
<# id=1189807182,r,w250 #><brclear>
<# id=1189807182,r,w250 #><brclear>
<# id=1189807182,r,w250 #>
?>


Kategorie