'._('einklappen').'
 

Ikosaeder

griech.: eikosáedron = Zwanzigflächner; ein Polyeder (Vielflächner)

Einer der fünf platonischen Körper: ein konvexes Polyeder, das von kongruenten gleichseitigen Dreiecken begrenzt wird, wobei in jeder Ecke fünf Flächen zusammentreffen.
Jedes Ikosaeder besitzt 12 Ecken, 30 Kanten und 20 Flächen. Die Flächenwinkel betragen ca. 140°.

Achtung: Nicht zu verwechseln mit Ikositetraeder (24-Flächner) !


Quellangaben


Einordnung