'._('einklappen').'
 

Siwalik Fossil Park

Steckbrief

Land

Indien

Re­gi­on

Himachal Pradesh / Sirmaur, Distrikt / Siwalik Hills / Siwalik Fossil Park

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Die Siwalik Hills sind die S und geologisch jüngste OW Gebirgskette des Himalayas. Die Siwaliks haben viele Unterbereiche. Sie erstrecken sich W von Arunachal Pradesh durch Bhutan nach West Bengalen, und weiter W durch Nepal und Uttarakhand, erweitern nach Himachal Pradesh und Kashmir.

Geo­lo­gie

Sandstein und Ton-Formationen. Viele Wirbeltiere.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=49644
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Siwalik Fossil Park, Siwalik Hills, Sirmaur, Himachal Pradesh, IN
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Das Museum beinhaltet viele Skelette der Funde. Im Aussenbereich sind viele Nachbildungen der früher hier lebenden Tiere.

Gesteine (Anzahl: 4)

Fossilien (Anzahl: 19)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Agarwal, R.P., Nanda, A.C., Prasad, D.N., Dey, B.K. (1993). Geology and biostratigraphy of the Upper Siwalik of Samba area, Jammu foothills. J. Himalayan Geol. 4 (2), 227±36.
  • Nanda, A.C. (2002). Upper Siwalik mammalian faunas of India and associated events. J. Asian Earth Sciences 2 1, 47±58.
  • A MONOGRAPH ON NATIONAL GEOHERITAGE MONUMENTS OF INDIA. March 2016. INTACH Indian National Trust for Art and Cultural Heritage, Natural Heritage Division 71, Lodhi Estate, New Delhi-110003. http://naturalheritage.intach.org/wp-content/uploads/2016/09/Geoheritage-Monograph.pdf (abger. 30.8.19)
  • Singh, R.B.; Anand, Subhash. "Siwalik Fossil Park, Saketi" (pdf). University of Delhi.

Weblinks: