'._('einklappen').'
 

Junnar-Narayangaon

Steckbrief

Land

Indien

Re­gi­on

Maharashtra / Pune (Poona), Distrikt / Junnar-Narayangaon

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Gebiet zwischen Junnar und Narayangaon. Liegt mit Junnar 150 km O von Mumbai. Aufgeschlossen beim Bau eines Staudamms.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Hohlräume in Basalt. Steinbrüche.

Geo­lo­gie

Basalt.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Junnar, Narayangaon



Junnar

WGS 84: 
Lat.: 19,2° N, 
Long: 73,88° E
WGS 84: 
Lat.: 19° 12' 0" N,
   Long: 73° 52' 48" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Narayangaon

WGS 84: 
Lat.: 19,11889507° N, 
Long: 73,97317886° E
WGS 84: 
Lat.: 19° 7' 8,022" N,
   Long: 73° 58' 23,444" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=25027
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 7)

Mineralbilder (2 Bilder gesamt)

Skolezit (meist verzwillingte Kristalle)
Aufrufe (Bild: 1325961014): 557
Skolezit (meist verzwillingte Kristalle)

FO.: Junnar, Pune (Poona) Distrikt, Maharashtra, Indien / Stufengröße: 17,7 x 7 cm

Sammlung: Hrouda
Copyright: Hrouda
Beitrag: Hrouda 2012-01-07
Skolezit
Aufrufe (Bild: 1490549111): 201
Skolezit

Skolezit, Narayagon b. Junnar/Maharashtra/Indien

Sammlung: TU Bergakademie Freiberg
Copyright: dendrocopos
Beitrag: dendrocopos 2017-03-26

Gesteine (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 21. Jun 2019 - 23:16:27

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Ottens, B. (2011). Indien. Mineralien, Fundorte, Lagerstätten. Weise Verlag, München. S.200-01.