'._('einklappen').'
 

Bali, Provinz

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Indonesien / Nusa Tenggara (Kleine Sunda-Inseln) / Bali, Provinz

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=707
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Bali, Nusa Tenggara, ID
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (8 Bilder gesamt)

Ubud - Tempel
Aufrufe (Bild: 1597604840): 155
Ubud - Tempel

Bali, Nusa Tenggara, ID. 12.2005

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2020-08-16
Mt. Batur mit Kratersee
Aufrufe (Bild: 1578131652): 184
Mt. Batur mit Kratersee

Bali, Indonesien. 2004.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2020-01-04
Batur Vulkan
Aufrufe (Bild: 1439979600): 1163
Batur Vulkan

Bali, Nusa Tenggara (Kleine Sunda-Inseln); Indonesien. 12.2004.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2015-08-19

Ausführliche Beschreibung

Die heutige Insel Bali bildete sich nach dem Abschmelzen der kontinentalen Eismassen vor ca. 10.000 Jahren (Holozän) und dem damit verbundenen Anstieg des Meeres. Zuvor gehörte die Insel zur vereisten Landmasse der Inseln Java, Sumatra, Borneo und Bali, die zusammen das halbinselförmige Sunda-Plateau bildeten.

Der überwiegende Charakter Balis ist von vulkanischer Natur. Durch Subduktionsvorgänge (Indisch- Ozeanisch-Australische Platte schob sich unter die schwerere Eurasische Platte) vor ca. 70 M/a und damit verbundenen Aufschmelzungsvorgänge, sowie aufsteigendem Magma in den entstandenen Störungszonen, bildete sich die heutige Vulkankette (Strato-basaltischer Typ) auf Bali. Die vulkanischen Aktivitäten dauern bis in die Gegenwart an, was sich letztlich in einem Erdbeben am 2. Janur 2004 auf Bali dokumentierte. Die Vulkane im östlichen Inselteil sind jünger als die im westlichen Teil (> 1M/a).


Kalkabbau bei Uluwatu (klein). In Süd- Bali befindet sich ein großes Kalkstein- Plateau mit ehemaligem Kalkabbau: „Bukit Tambang Batu Kareng“. Gute Aussicht von hier. Umwandlung in einen Kulturpark. Salzgewinnung in kleinem Maßstab.


BILD:1156946055

Obsidianaufschluß von Penulisan

Lage und Umfeld

Der Fundort befindet sich auf der indonesischen Insel Bali, in deren NE-Bereich, an den Hängen des Randes der äußeren Caldera des Vulkanes Batur (1717m NN).

Fundort

Man muss vorweg an dieser Stelle sagen, dass abgesehen von reinen Lavaaufschlüssen, gute geologische Aufschlüsse, auf Bali relaviv selten sind. Dies liegt insbesondere an der unglaublich reichen Vegetation, die sehr rasch jeden freien Ort wieder mit einem dichten Flor überzieht und somit geologische Einblicke verwehrt.

Im winzigen Ort Penulisan (mit dem berühmten Tempel Tegeh Kuripan) liegt eine Y-Kreuzung. Auf deren Straße nach Sukawana befindet sich unmittebar rechts (südwestlich) von dieser am Ortsausgang von Penulisan der markanter Aufschluss einer Aschewand der äußeren Caldera (II. Caldera) des Vulkans Batur, von ca. 8 m Höhe.

Geologie am Fundort

Die Aufschlusswand gliedert sich in Wechselfolgen von vulkanischen Aschen mit Lapilli-Schichten. Im Liegenden steht ein ca. 2m hoher Asche/Lapilli-Komplex mit zahlreich eingelagerten vulkanischen Bomben bis Fußballgröße an.

Ein großer Tei der Bomben besteht aus reinem schwarzblau, z.T. hellgrau gebändertem Obsidian. Beim Bergen der Bomben zerfallen diese in größere Einzelstücke (ehemalige Wärmespannung) mit dem typischen, herrlich muscheligen Bruch und Glasglanz.

Mineralien (Anzahl: 6)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlCCaClFeMgNaNiOSSiTi
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 01. Mar 2021 - 16:26:41

Gesteine (Anzahl: 3)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 01. Mar 2021 - 16:26:41

Gesteinsbilder (1 Bilder gesamt)

Obsidian
Aufrufe (Bild: 1156946626): 2438
Obsidian

Indonesien/Provinz Bali

Copyright: mima
Beitrag: mima 2006-08-30
Mehr   GF 

Fossilien (Anzahl: 5)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 01. Mar 2021 - 16:26:41

Fossilbilder (1 Bilder gesamt)

Verkieseltes Holz
Aufrufe (Bild: 1442604783): 1139
Verkieseltes Holz

Zur Kugel geschliffen. Bali, Nusa Tenggara (Kleine Sunda-Inseln); Indonesien. D: Ca.23cm.

Sammlung: Archiv Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2015-09-18
Mehr   FoLF 

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 01. Mar 2021 - 16:26:41

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • BAEDEKER (1996): Bali.
  • CLARK, C. (2000): Tropische Edelsteine. Periplus Edit.Ltd.
  • GEO (04/1995): Indonesien.
  • PURBO_HADIWIDJOJO, M.M. (1971): Geologische Landkarte Bali, 1:250,000. Geologische Studie von Indonesien, Bandung, Indonesien.
  • WHITTEN, A. (1997): The Ecology of Java and Bali. Oxford Univ. Press.
  • Pawellek, T. (2013). Die Grossen Caldera-Systeme Zentral-Indonesiens. Aufschluss, Jg.64, H.4/5, S.250-61.

Quellenangaben