'._('einklappen').'
 

Mjöadalsá

Steckbrief

Land

Island

Re­gi­on

Westisland (Vesturland), Region / Mırasısla / Norğurárdalur / Hvammur / Mjöadalsá

GPS-Ko­or­di­na­ten

Mjöadalsá - N 64° 52' 58'' W 21° 18' 00''



Mjöadalsá
WGS 84: 
Lat.: 64,88277778° N, 
Long: 21,3° W
WGS 84: 
Lat.: 64° 52' 58" N,
   Long: 21° 18' 0" W

To­po­gra­phi­sche Kar­te

Ferğakort 1:250000

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Ab der Ringstraße über eine 4x4-Piste bis kurz vor die Schlucht.

Fund­s­tel­len­typ

Natürlicher Aufschluss

Letz­ter Be­such

Sommer 2014

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=37045
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Mjöadalsá
Aufrufe (Bild: 1421102405): 102
Mjöadalsá

Mjöadalsá, Norğurárdalur, Mırasısla, Vesturland, Island; Sommer 2014

Copyright: guefz
Beitrag: guefz 2015-01-12

Ausführliche Beschreibung

Die Fundstelle ist eine kleine Schlucht NNO von Hvammur und zweigt vom Sanddalur ab. Von der Ringstraße aus führt eine 4x4 Piste bis an den Schuttfächer des Bachs vor der Schlucht.

Mineralien (Anzahl: 7)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlCaHNaOSi
Analcimr
Betz, V. (1981): Famous mineral localities: Zeolites from Iceland and the Faeroes. Mineralogical Record 12 (1), 5-26

Visuelle Bestimmung nach Eigenfund durch Günter Frenz, Ramanspektrum liegt vor.
(Westisland (Vesturland), Region/Mırasısla/Norğurárdalur/Hvammur/Mjöadalsá)
M
'Chabasit-Serie'r
Visuelle Bestimmung nach Eigenfund durch Günter Frenz, Ramanspektrum liegt vor.
(Westisland (Vesturland), Region/Mırasısla/Norğurárdalur/Hvammur/Mjöadalsá)
M
Cowlesitr
Betz, V. (1981): Famous mineral localities: Zeolites from Iceland and the Faeroes. Mineralogical Record 12 (1), 5-26
(Westisland (Vesturland), Region/Mırasısla/Norğurárdalur/Hvammur/Mjöadalsá)
M
'Heulandit-Serie'r
Visuelle Bestimmung nach Eigenfund durch Günter Frenz, Ramanspektrum liegt vor.
(Westisland (Vesturland), Region/Mırasısla/Norğurárdalur/Hvammur/Mjöadalsá)
M
'Lévyn-Serie'r
Betz, V. (1981): Famous mineral localities: Zeolites from Iceland and the Faeroes. Mineralogical Record 12 (1), 5-26

Visuelle Bestimmung nach Eigenfund durch Günter Frenz, Ramanspektrum liegt vor.
(Westisland (Vesturland), Region/Mırasısla/Norğurárdalur/Hvammur/Mjöadalsá)
M
Mesolithr
Visuelle Bestimmung nach Eigenfund durch Günter Frenz, Ramanspektrum liegt vor.
(Westisland (Vesturland), Region/Mırasısla/Norğurárdalur/Hvammur/Mjöadalsá)
M
'Thomsonit'r
Visuelle Bestimmung nach Eigenfund durch Günter Frenz, Ramanspektrum liegt vor.
(Westisland (Vesturland), Region/Mırasısla/Norğurárdalur/Hvammur/Mjöadalsá)
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 16. Aug 2017 - 15:24:48

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Quellenangaben

  • Betz, V. (1981): Famous mineral localities: Zeolites from Iceland and the Faeroes. Mineralogical Record 12 (1), 5-26