https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineralbox.biz
'._('einklappen').'
 

Giona Mine

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Italien / Sizilien (Sicilia), Region / Caltanissetta, Provinz / Milena (Milocca) / Giona Mine

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Nahe der Grenze von der Provinz Milena (Caltanissetta Provinz) und Racalmuto (Agrigento Provinz).

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Schwefel Bergwerk. (alt)

Geo­lo­gie

Schwefel.

GPS-Ko­or­di­na­ten

Giona Mine



Giona Mine

WGS 84: 
Lat.: 37,40289194° N, 
Long: 13,7335968° E
WGS 84: 
Lat.: 37° 24' 10,411" N,
   Long: 13° 44' 0,949" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=10600
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Giona, Milena, Caltanissetta, Sizilien, IT
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Melanophlogit wurde 1876 zuerst hier entdeckt - zusammen mit Schwefel.

Mineralien (Anzahl: 8)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenCCaHNOSSiSr
Melanophlogit (TL)r
Kristin E. Lazzeri, Gray E. Bebout, Charles A. Geiger: Nitrogen and carbon concentrations and isotopic compositions of the silica clathrate melanophlogite. American Mineralogist Vol. 102, Nr. 3 (2017) S. 686-689.
(Sizilien (Sicilia), Region/Caltanissetta, Provinz/Milena (Milocca)/Giona Mine)
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 27. Jun 2022 - 22:56:57

Mineralbilder (3 Bilder gesamt)

Coelestin.
Aufrufe (Bild: 1252594453): 1275
Coelestin.

Fundort: Giona Mine , Racalmuto , Agrigent (Agrigento), Provinz , Sizilien (Sicilia), Region , Italien; "Ex Collektion GERL.Ausschnit: 1 cm.

Sammlung: SENNAH
Copyright: Karlheinz Gerl
Beitrag: SENNAH 2009-09-10
Mehr   MF 
Cölestin.
Aufrufe (Bild: 1252593854): 1222
Cölestin.

Fundort: Giona Mine , Racalmuto , Agrigent (Agrigento), Provinz , Sizilien (Sicilia), Region , Italien; "Ex Collektion GERL".Größe: 7x8 cm.

Sammlung: SENNAH
Copyright: Karlheinz Gerl
Beitrag: SENNAH 2009-09-10
Mehr   MF 
Coelestin.
Aufrufe (Bild: 1252594306): 1172
Coelestin.

Fundort:Giona Mine , Racalmuto , Agrigent (Agrigento), Provinz , Sizilien (Sicilia), Region , Italien; "Ex Collektion GERL.Größe: 15x5 cm.

Sammlung: SENNAH
Copyright: Karlheinz Gerl
Beitrag: SENNAH 2009-09-10
Mehr   MF 

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 27. Jun 2022 - 22:56:57

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Lasaulx, A. v. (1876). Mineralogisch-kristallographische Notizen. VII. Melanophlogit, ein neues Mineral. Melanophlogit. N.Jb.Min. 175, 250 und 627. (Typ-Publ.)
  • Lasaulx, A. v. (1876 b). Weitere Bemerkungen über Melanophlogit. In: Briefwechsel. Mitth. an Prof. G. Leonhard. N.Jb. Min., Geol. Palaeont., 627-29.
  • Lasaulx, A. v. (1879). Beobachtungen in den Schwefeldistrikten von Sicilien. N.Jb. Min., Geol. Palaeont., 490-517.
  • Jervis, G. (1881). I tesori sotterranei dell'Italia. Vol. 3: Regioni delle Isole. Sardegna e Sicilia. Addenda ai precedenti volumi. Loescher, Torino, 539 S.
  • Spezia, G. (1883). Osservazioni sulla melanoflogite. Atti della Reale Accad. Naz. Lincei, Memorie, Cl. scienze fisische, mat. e naturali, ser.3, 15, 300-10.
  • Pisani, F. (1888). Melanophlogite. Bull. Soc. Franç. Minér., 11, 298-300.
  • Friedel, G. (1890). Sur la mélanophlogite. Bull. Soc. Franç. Minér.,, 13, 356-72.
  • Mallard, E. (1890). Note sur la mélanophlogite. Bull. Soc. Franç. Minér., 13, 180-82.
  • Bombicci, L. (1891). Nuove ricerche sulla melanoflogite della miniera Giona presso Racalmuto (Sicilia). Memorie dell'Accad. Scienze dell'Istit. Bologna, serie 5, 1 (1890-91), 711-42.
  • Friedel, G. (1891). Sur la mélanophlogite. Bull. Soc. Franç. Minér., 14, 74-76.
  • Panebianco, R. (1891). Sulla forma cristallina della melanoflogite. Riv. Min. Cristall. Ital., 10, 81.
  • Friedel, G. (1892). Sur une nouvelle publication relative a la mélanophlogite. Bull. Soc. Franç. Minér.,, 15, 49-58.
  • Spezia, G. (1892). Sulla origine del solfo nei giacimenti solfiferi della Sicilia. Tipografia editrice G. Candeletti, Torino, 130 S.
  • Zambonini, F. (1906). Einige Beobachtungen über die optischen Eigenschaften der Melanophlogite. Z. Krist., 41, 48-52.
  • Skinner, B.J., and Appleman, D.E. (1963). Melanophlogite, a cubic polymorph of silica. Am. Min., 48, 854-67.
  • De Michele, V. (1974). Guida mineralogica d'Italia. Istit. Geogr. Agostini, Novara, 2 vol., 408 S.
  • Grubessi, O. (2004). Il Museo di Mineralogia dell'Univ. di Roma 'La Sapienza'. Riv. Min. Ital., Nr.4, S.215-30.
  • Gatto, M. (2012). Cenni sulla storia delle solfare di Sicilia. Archivio Nisseno, 6 - No.11, 120-42.
  • Pagano, R., and Wilson, W. (2012). The sulfur mines of Sicily. Min. Rec., 43, 161-206.
  • Scaccianoce, G. (2019). I classici minerali dei giacimenti evaporitici della Sicilia centrale. Riv. Min. Ital., 43, 1 (1-2019), 14-26.
  • Rocks & Min.: 16:129.

Einordnung