'._('einklappen').'
 

Terranera

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Italien / Toskana (Toscana) / Livorno, Provinz / Elba, Insel / Porto Azzurro / Terranera

An­fahrts­be­sch­rei­bung

N von Porto Azzurro folgt man der Ausschilderung Terranera. Liegt an der Küste. Weniger als 2 km NO des spanischen Forts von Porto Azzurro. Durch einen kleinen See vom Meer getrennt.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Aufgelassenes Minengelände bis 1970 in Betrieb.

Geo­lo­gie

Pyrit- und Hämatit-Mineralisation in Quarz- und Karbonat-Gängen.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Nicht bekannt. Der einzige auf Elba leicht zugängliche ehemalige Abbau. Durch die Nutzung als Badestrand ist es entsprechend betriebsam.

Letz­ter Be­such

Juni 2007, August 2010

GPS-Ko­or­di­na­ten

Terranera



Terranera

WGS 84: 
Lat.: 42,772975° N, 
Long: 10,41785° E
WGS 84: 
Lat.: 42° 46' 22,71" N,
   Long: 10° 25' 4,26" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

To­po­gra­phi­sche Kar­te

Isola d'Elba 7, ALP cartoguide, 1:35.000

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=739
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Terranera, Porto Azzurro, Elba, Insel, Livorno, Toskana, IT
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (4 Bilder gesamt)

Schwefel- und Hämatit Auscheidungen
Aufrufe (Bild: 1289842117): 2338
Schwefel- und Hämatit Auscheidungen

Mine Terranera/Elba. Aufschlußwand am See nach Ende des Abbaues.

Sammlung: Moni
Copyright: Moni
Beitrag: Moni 2010-11-15
Terranera
Aufrufe (Bild: 1184620537): 2716
Terranera

Terranera Verladung

Copyright: Alfred01
Beitrag: Alfred01 2007-07-16
Terranera Fernansicht
Aufrufe (Bild: 1183406410): 2693
Terranera Fernansicht

Terranera Fernansicht

Copyright: Alfred01
Beitrag: Alfred01 2007-07-02

Ausführliche Beschreibung

In der Neuzeit Abbau von 1880 bis 1970. Mine war wohl schon den Altvorderen bekannt.


Graphitische Phyllithe und Quarzite wurden bei Bildung des Eisernen Hutes mit limonitischem Eisen durchtränkt, welches im Tagebau abgebaut wurde. Der Bereich des Eisernen Hutes ist heute teilweise verwachsen; aufgeschlossen sind jedoch nach wie vor ockerbraune, erdige Gesteine, die Magnetit, Pyrit und Hämatit enthalten. Daneben sind lokal reichlich Tonmineralien und Limonit vorhanden. Ferner treten insbesondere im Ostteil der Grube weiße erdige Massen auf - hierbei handelt es sich um Halloysit.

Über einen schmalen Pfad gelangt man zum Strand wo sich die Reste der ehemaligen Erzverladestation befinden. Man sollte dem schwarzen Sandstrand folgen und gelangt zu einer Marmorbekzie. Auch mehrere metergroßere Blöcke an Hämatit liegen verstreut am Sandstand.

Im östlichsten Strandabschnitt befindet sich der Lago di Terranera, einem See durch den Erzabbau entstanden und nur durch den Sandstrand vom Meer abgetrennt. Der Seebereich ist teilweise durch einen überwindbaren Zaun abgetrennt. Insbesondere an der östlichen Aufschlußwand steht Hämatit an, das großflächig mit Eisensulfatbildungen überkrustet ist. Dem Sammler bietet sich hier ein grandiosen Farbspiel der sekundären Eisensulfate aus rot, blau und gelb.

Mineralien (Anzahl: 19)

Mineralbilder (8 Bilder gesamt)

Pyrit auf Hämatit
Aufrufe (Bild: 1240044806): 4720
Pyrit auf Hämatit

Pyrit als Pentagondodekaederkristalle von bis zu 3 cm Größe auf schwarzem blättrigem Hämatit; Fund: 1977; Fundort: Terranera, Porto Azzurro, Insel Elba, Italien; Bildbreite: ca. 60 mm

Sammlung: Klinoklas
Copyright: Klinoklas
Beitrag: Klinoklas 2009-04-18
Mehr   MF 
Pickeringit
Aufrufe (Bild: 1518368216): 306
Pickeringit

Terranera, Porto Azzurro, Insel Elba, Italien. BB:28mm.

Sammlung: Doc Diether
Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2018-02-11
Mehr   MF 
Pickeringit
Aufrufe (Bild: 1398711154): 1377
Pickeringit (SNr: A015516)

Faserige weiße Kristalle, BB = 4,2 mm. Fundort: Insel Elba, Livorno, Toskana, Italien.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Bebo
Beitrag: Münchener Micromounter 2014-04-28
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Kipfer, A. (1970). Die Insel Elba. Mineralienfr., Jg.8, Nr.2, S.18-25.
  • De Michele, V. (1974). Guida mineralogica d'Italia. Istituto Geografico De Agostini, Novara, 2 vol.
  • N. Calanchi, G. Dal Rio, A. Prati (1976). Miniere e minerali dell'Elba orientale - Tip. Cacciari, Bologna.
  • Gramaccioli, C.M. (1980). Bei Sammlern kaum bekannt - Seltene Mineralien von Elba. Min.-Mag., Jg.4, H.12, S.566-70.
  • Carta Geo-Mineralogica dell'Isola d'Elba, S.E.L.C.A. Firenze 1992
  • Isola d'Elba 7, ALP cartoguide, 1:35.000, Vivalda Editori, 2000.
  • ExtraLapis No. 20 "Elba", Weise Verlag, München. 2001. S.63.
  • Frisch, Meschede, Kuhlemann (2008): Elba, Slg. geol. Führer, Bd.18.

Quellenangabe

Einordnung



Notice: "A non well formed numeric value encountered"