'._('einklappen').'
 

Naifjoch

Steckbrief

Land

Italien

Re­gi­on

Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region / Südtirol (Bozen), Provinz / Meran (Merano) / Naifjoch

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Mit dem Auto nach Falzeben. Von dort mit der Umlaufbahn nach Meran 2000. Von der Bergstation Piffing (1900m) in Richtung Kuhleiten-Alm und nach 5 Min dem Weg Richtung Schenna folgen. Abstieg bis in ein Bachbett, welches vom Wanderweg gequert wird. Nun diesem Bachbett folgen, bis man die Fundstelle unterhalb einer rötlichen Abbruchkante erreicht.

Zu­gangs­be­schränku­ngen

Sammelgenehmigung erforderlich! Landesgesetz beachten!

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=27937
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (2 Bilder gesamt)

Gipsknollen
Aufrufe (Bild: 1351628192): 946
Gipsknollen

Nach kurzem Graben lassen sich schöne Gipsknollen finden - Naifjoch, Meran 2000, Südtirol, Italien.

Sammlung: bogeyman
Copyright: bogeyman
Beitrag: bogeyman 2012-10-30
"Rote Wand"
Aufrufe (Bild: 1351628021): 947
"Rote Wand"

Fundstelle der Gipsknollen - Naifjoch, Meran 2000, Südtirol, Italien.

Sammlung: bogeyman
Copyright: bogeyman
Beitrag: bogeyman 2012-10-30

Ausführliche Beschreibung

Im rötlichen Lehmboden der "Roten Wand" unterhalb des Naifjoches lassen sich bei Grabungsarbeiten wunderschöne, korallenartige Gipsknollen finden. In Hohlräumen dieser Gipsknollen finden sich Gipskristalle und teilweise (selten) Quarzkristalle. Im Bachbett können Sturzblöcke gefunden werden, welche Heliotrop und Jaspis enthalten. Die Bergung schöner Heliotrop- / Jaspisstufen ist schwierig, da das Gestein sehr porös ist.

Mineralien (Anzahl: 5)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenCaHMnOSSi
Gipsr
Eigenfund Sascha L.
(Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region/Südtirol (Bozen), Provinz/Meran (Merano)/Naifjoch)
BM
Heliotrop (Var.: Chalcedon)r
Eigenfund Sascha L.
(Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region/Südtirol (Bozen), Provinz/Meran (Merano)/Naifjoch)
M
Jaspis (Var.: Chalcedon)r
Eigenfund Sascha L.
(Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region/Südtirol (Bozen), Provinz/Meran (Merano)/Naifjoch)
M
Quarzr
Eigenfund Sascha L.
(Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region/Südtirol (Bozen), Provinz/Meran (Merano)/Naifjoch)
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 16. Aug 2017 - 18:31:40

Mineralbilder (2 Bilder gesamt)

Gips
Aufrufe (Bild: 1411494916): 765
Gips

Gipsknolle; Naifjoch - Meran 2000, Südtirol; Größe: 8 cm x 6 cm x 5 cm.

Sammlung: bogeyman
Copyright: bogeyman
Beitrag: bogeyman 2014-09-23
Gips
Aufrufe (Bild: 1411495071): 772
Gips

Gipsknolle; Naifjoch - Meran 2000, Südtirol; Größe: 7 cm x 6 cm x 6 cm.

Sammlung: bogeyman
Copyright: bogeyman
Beitrag: bogeyman 2014-09-23

Gesteine (Anzahl: 1)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 16. Aug 2017 - 18:31:41

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Simon, W. (1975). Die Steine von Meran - Unterlagen für erdgeschichtliche Wanderungen am Urlaubsort. Aufschluss, Jg.26, Nr. 7/8, S.310-18.
  • Mair, F. (1986). Lapis Aktuell: Rancieit: Ein beachtenswerter Neufund in Südtirol. Lapis, Jg.11, Nr.3, S.6.
  • Rossi, J. (2009). "Bergerit" - ein wunderschöner Netzjaspis aus dem Naiftal bei Meran 2000, Südtirol. Lapis, Jg.34, Nr.10, S.42-43.
  • Volkmar Mair, Michael Eschgfäller & Daniel Lorenz (2009). Mineralienwelt Südtirol. Tappeiner Lana. S.70.