'._('einklappen').'
 

Akagane Mine

Steckbrief

Land

Japan

Re­gi­on

Honshu / Tohoku, Region / Iwate, Präfektur / Esashi / Akagane Mine

Geo­lo­gie

Kleine Cu- und Fe-Lagerstätte (Förderung 1958: 19.000 t Fe; Eisengehalt 39.5%). Kohlenstoffhaltiges pyroklastisches und sedimentäres Gestein (Grüngestein und Kalk). Geschnitten von Intrusionen (Quarz-Porphyr, Porphyrit, Gabro, Granit und Granodiorit). Der Erzkörper und der Skarn sind entwickelt entlang der Kontakt-Zone des Gabro.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=17576
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 52)

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Bicchulit
Aufrufe (Bild: 1408009880): 393
Bicchulit

Bicchulit von der Akagane mine, Iwate, Japan. Bildbreite: 1,5 mm.

Sammlung: Ulrich Baumgärtl
Copyright: Ulrich Baumgärtl
Beitrag: raritätenjäger 2014-08-14

Gesteine (Anzahl: 8)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Mackay (1962). Akaganeit. Miner.Mag. 33, 270. (Typ-Publikation)
  • Matsubara, S., Miyawaki, R. (1999). Baghdadite from the Akagana Mine, Iwate Prefecture, Japan. Bull. Nat. Sci. Mus., Tokyo, Ser. C., 25 (3-4): 65-72.
  • Kamitani, M., Okumura, K., Teraoka, Y., Miyano, S., and Watanabe, Y. (2007): Mineral Resources Map of East Asia. Geol. Survey of Japan.

Einordnung