'._('einklappen').'
 

Nanisivik Mine

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Kanada / Nunavut-Territorium / Kanadisch-arktischer Archipel / Baffin Island / Nanisivik Mine

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Der Ort lag landeinwärts im Strathcona Sound, ungefähr 20 km (12 mi) O des Gebiets Arctic Bay.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Tiefbaue und Halden.

Geo­lo­gie

Blei- und Zinkmine. Die Nanisivik-Zinkkonzentrate enthielten als Besonderheit 235 g/t Silber neben 56 % Zn, 0,6 % Pb und 7 % Fe.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=758
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Nanisivik, Baffin Island, Kanadisch-arktischer Archipel, Nunavut-Territorium, CA
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

BILD:1173263632

Ansicht des Bergbaureviers von Nanisivik
Baffin Island, Nunavut, Canada
Public Domain

Eine Blei-Zink-Silbererzlagerstätte unterhalb des Strathcona-Sounds auf der Borden-Halbinsel, 280 km NW von Iqaluit, Baffin Island, Nunavut Territory (North West Territories), Kanada. Das Vorkommen wurde zwischen 1910 und 1911 entdeckt und von 1976 bis ca. 2002 abgebaut; die Förderung wurde wegen gravierender Umweltprobleme (Pb-Cd-Pollution) eingestellt.

Die Nanisivik-Zinkkonzentrate enthielten als Besonderheit 235 g/t Silber neben 56 % Zn, 0,6 % Pb und 7 % Fe.

Nanisivik wurde u.a. durch sehr gut ausgebildete Markasit- und Pyritkristalle bekannt, wobei die Pyrite fast immer Pseudomorphosen nach Markasit bilden und auf dieser Matrix dann Pyritkristalle epitaktisch aufwachsen.

Nanisivik war bis zur Schließung eine der am nächsten zum Nordpol gelegenen Erz-Lagerstätten der westlichen Welt; das aktuell (2007) nördlichste abgebaute Pb-Zn-Vorkommen ist die Polaris Mine auf Little Cornwallis Island.

Mineralien (Anzahl: 34)

Mineralbilder (28 Bilder gesamt)

Pyrit
Aufrufe (Bild: 1467011014): 183
Pyrit

Nanisivik, Kanada

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-06-27
Mehr   MLF 
Pyrit
Aufrufe (Bild: 1467011109): 269
Pyrit

Nanisivik, Kanada

Sammlung: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2016-06-27
Mehr   MLF 
Pyrit nach Markasit
Aufrufe (Bild: 1298824530): 923
Pyrit nach Markasit

Pyrit pseudomorph nach Markasit, Größe: 5 x 4,5 x 3,8 cm, Fundort: Nanisivik Mine, Baffin Island, Nunavut, Kanada

Copyright: Maggie Wilson
Beitrag: thdun5 2011-02-27
Mehr   MLF 

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Gait, R.I., Robinson, G.W., Bailey, K. & Dumka, D. (1990). Minerals of the Nanisivik Mine, Baffin Island, NW Territories. Min. Rec., Vol.21, H.6, S.515-34.
  • Gait, R.I. and Dumka, D. (1986). Morphology of pyrite from the Nanisivik mine Baffin Island NW Territories. Can. Min. 24, 685-88.
  • Symons, D.T.A., Symons, T.B., and Sangster, T.F. (2000): Paleomagnetism of the Society Cliffs dolostone and the age of the Nanisivik zinc deposits, Baffin Island, Canada. Min. Depos. 35, 672-82.

Quellenangaben

Einordnung