'._('einklappen').'
 

Khaidarkan (Chaidarkan; Khaydarkan)

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Kirgistan / Batken, Oblast / Kadamdschai, Bezirk / Hg-Sb-Lagerstätten / Khaidarkan (Aidarken; Chaidarkan; Khaydarkan)

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Ca. 60km SW von Ferghana, am NW-Abhang des Alaj-Massivs (Alaskij Khrebet), N des Kuruksay-Gebirges (Kuruksaj Khrebet).

Geo­lo­gie

N-mittlere Tien Shan Faltenzone; archaisch-unterproterozoische Gneise, kristalline Schiefer, auch Amphibolite und Granulite; aus dem Riphäikum vulkanisch-sedimentäre Serien, kambrisch-silurische Molassen und Vulkanite, Schiefer und Karbonate, devonisch- bis unterkarbonische Karbonatserien, permische Flyschserien und Vulkanite, welche von Graniten intrudiert wurden. Hg-Lagerstätte.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=1578
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Khaidarkan, Hg-Sb-Lagerstätten, Kadamdschai, Batken, KG
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Lagerstätten und Bergbau

Niedrigthermale Quecksilber-Antimon-Lagerstätte. Große Quecksilber-Mine mit den Zentren Mednaja Gora (Kupferberg), Severnaja Plavikovaja Gora, Kara Artscha (untertage); 1968 wurde eine Flußspat-Konzentrationsanlage gebaut.

Mineralien (Anzahl: 83)

Mineralbilder (43 Bilder gesamt)

Khaidarkanit
Aufrufe (Bild: 1217621335): 1464
Khaidarkanit

Fundort: Khaidarkan, Ferganabecken, Osh Oblast, Kirgisien; Bildbreite: 5 mm

Copyright: Leonardus
Beitrag: slugslayer 2008-08-01
Mehr   MF 
Khaidarkanit
Aufrufe (Bild: 1406050990): 665
Khaidarkanit (SNr: A019936)

Feinadelige blaue Kristalle, BB = 3,2 mm, Fundort: Khaidarkan, Ferganabecken, Osh Oblast, Kirgistan.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: Münchener Micromounter 2014-07-22
Mehr   MF 
Khaidarkanit
Aufrufe (Bild: 1195843671): 1958, Wertung: 8.83
Khaidarkanit

Fundort: Khaidarkan, Ferganabecken, Osh Oblast, Kirgisien; Bildbreite: 4 mm

Copyright: Christian Rewitzer
Beitrag: Klinoklas 2007-11-23
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 8)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Gruzdev, V.S., Stepanov, V.I., Shumkova, N.G. et al. (1972). Galkhaite, HgAsS2, a new mineral from the arsenic-antimony-mercury deposits of the USSR. Doklady Akademii Nauk SSSR, 205, 5, S.1194-97. (Typ-Publ.)
  • Vasil'eva, Lavrent'ev (1980). Kuznetsovit. Transact. (Doklady) USSR Academy of Sciences, Earth Science Sect. 255, 174. (Typ-Publ.)
  • Vasil'eva, Lavrent'ev (1980). Shakhovit. Geol. Geofizika (11), 128. (Typ-Publ.)
  • Vasil'ev, Lavrent'ev, Pal'chik (1981). Pojarkowit. Zapiski Vsesoyuznogo Miner. Obshchestva 110, 501. (Typ-Publ.)
  • Fehr, T. (1982). Neue Mineralien: Kusnetsowit, Shakhovit. Lapis, Jg.7, Nr.3, S.20-21+24-25+33.
  • Fehr, T. (1982). Neue Mineralien: Pojarkowit. Lapis, Jg.7, Nr.12, S.21.
  • Vasil'ev, Lavrent'ev, Pal'chik, (1984). Chursinit. Zapiski Vsesoyuznogo Miner. Obshchestva 113, 341. (Typ-Publ.)
  • Fehr, T. (1986). Neue Mineralien: Chursinit. Lapis, Jg.11, Nr.3, S.20-21+28.
  • Milanowskij, E.E. (1989): Geologie der U.S.S.R.; Jds. M.G.U.; Tschast : 2, 256 S.
  • Kolesar, P., Brekler, V. & Tvrdy, J. (1993): Südkirgisien, Quecksilber-Antimon-Lagerstätten und ihre Mineralien. Lapis 18:11, S.11-24.
  • Gruzdev, V.S. et al. (1997). Velikit Cu2HgSnS4 (Hg-haltiges Mitglied der Stannin-Gruppe) - ein neues Mineral. Zapiski Vserossiiskogo Miner. Obshchestva, 126 (4), S.71-75. (Typ-Publ.)
  • Weiß, S. (1999). Neue Mineralien: Khaidarkanit. Lapis, Jg.24, Nr.12, S.36-37+46.
  • Chukanov, N.V., Karpenko, V.Y., Rastsvetaeva, R.K., Zadov, A.E. & Kuz'mina, O.V. (1999). Khaidarkanit Cu4Al3(OH)14F3 x 2H2O - a new mineral from Khaidarkan deposit, Kyrgyzstan. Zapiski Vserossiiskogo Miner. Obshchestva, 128 (3), S.58-63. (Typ-Publ.)
  • Belousov, V.I. (2002): Ore-Clastic Olistostromes, Ore Clasts, and Allochthonous Antimony–Mercury Deposits in the Alay Range, S Tien Shan. Lith. Min. Res. 37(3), 251-65.
  • Bindi, L. et al. (2014) Bonazziite, IMA 2013-141. CNMNC Newsl., No.20, S.554; Min. Mag., 78, 549-58. (Typ-Publ.)

Quellenangabe

Einordnung