https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineralbox.biz
https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
'._('einklappen').'
 

(Weitergeleitet von hexagonal)


Hexagonal

Zur Kapitelübersicht


Hexagonales Kristallsystem (hexagonale Kristallfamilie - hexagonales und trigonales Kristallsystem)

3 gleichlange Achsen des Achsenkreuzes liegen in einer Ebene und schneiden sich unter 120 Grad. Die vierte Achse ist ungleich und steht senkrecht auf dieser Ebene.
a1 = a2 = a3 ≠ c
α = β = 90°; γ = 60° respektive 120°

VIEW.php?param=1074450668.max
Ein Kristall ist hexagonal, wenn es eine sechzählige Drehachse aufweist.
Ein Kristall ist trigonal, wenn es eine dreizählige Drehachse aufweist.

Die hexagonalen Punktgruppen

Das hexagonale Kristallsystem umfasst die Punktgruppen 6, 6, 6/m, 622, 6mm , 6m2, 6/mmm. Dies sind alle die Punktgruppen der hexagonalen Kristallfamilie, in denen es keine Raumgruppe mit rhomboedrischer Zentrierung gibt. Die Raumgruppen des hexagonalen Kristallsystems können alle mit dem hexagonal primitiven Achsensystem beschrieben werden. Die hexagonalen Punktgruppen haben keine kubische Obergruppe. Somit ist die hexagonale Holoedrie zusammen mit der kubischen die höchstsymmetrische kristallographische Punktgruppe.

In der hexagonalen Kristallfamilie gibt es das hexagonale und das trigonale Kristallsystem, sowie das hexagonale und das rhomboedrische Gitter-System. (s.a. > Kristallfamilie)

Die Einteilung in Kristallsysteme beruht auf der Symmetrie der Kristalle, die Einteilung in Gittersysteme bezieht sich auf die Metrik des Gitters. Während in den fünf anderen Kristallfamilien bzw. Kristallsystemen diese unterschiedlichen Sichtweisen zur selben Einteilung führen, ist dies in der hexagonalen Kristallfamilie nicht so. Darüber hinaus erfolgt hier die Einteilung in Gittersysteme nicht auf Basis der Punktgruppen, sondern der Raumgruppen. Da die Verhältnisse relativ kompliziert sind, wird auf die ausführlichen Darstellungen und Beschreibungen in > wikipedia verwiesen (https://de.wikipedia.org/wiki/Hexagonales_Kristallsystem)

Charakteristische hexagonale Kristalle

B4
B4

neu

Dan Weinrich
Apatit-xx
Apatit-xx

Apatit-xx von ca 2x2cm auf Matrix mit Turmalin-xx vom"Abb.5624,3.Gezstr."Sauberg,Ehrenfriedersdorf

schnurps
Nephelin
Nephelin

Größe: 3,56 mm; Fundort: Steinbruch San Vito, San Vito, Ercolano, Monte Somma, Somma-Vesuv-Komplex, Neapel, Kampanien, Italien

Matteo Chinellato
Vanadinit
Vanadinit

Vanadinit aus Mibladen

Carlos Pareja
Benitoit mit Neptunit
Benitoit mit Neptunit

Größe: 12 x 11 mm; Fundort: Dallas Gem Mine, New Idria District, San Benito Co., Kalifornien, USA

Matteo Chinellato

Symbol

Nummer

Klasse

System

P6

168

6

hexagonal

P61

169

6

hexagonal

P65

170

6

hexagonal

P62

171

6

hexagonal

P64

172

6

hexagonal

P63

173

6

hexagonal

P6

174

3m

hexagonal

P6/m

175

6/m

hexagonal

P63/m

176

6/m

hexagonal

P622

177

622

hexagonal

P6122

178

622

hexagonal

P6522

179

622

hexagonal

P6222

180

622

hexagonal

P6422

181

622

hexagonal

P6322

182

622

hexagonal

P6mm

183

6mm

hexagonal

P6cc

184

6mm

hexagonal

P63cm

185

6mm

hexagonal

P63mc

186

6mm

hexagonal

P6m2

187

6m2

hexagonal

P6c2

188

6m2

hexagonal

P62m

189

6m2

hexagonal

P62c

190

6m2

hexagonal

P6/mmm

191

6/mmm

hexagonal

P6/mcc

192

6/mmm

hexagonal

P63/mcm

193

6/mmm

hexagonal

P63/mmc

194

6/mmm

hexagonal


Einordnung


Durchblättern

Kristallographisches Portrait/Systematik der Strukturvarianten [ Vorherige: Trigonal | Nächste: Kubisch ]