'._('einklappen').'
 

Lahar (Schlammstrom)

Das Wort kommt aus dem Indonesischen und bedeutet Schlammstrom. Plural: Lahars

Definition

Anreicherung von Asche mit Wasser, Eis oder Schnee während einer Vulkaneruption, welche als Schlamm, tw. in mächtigen Strömen zu Tal fließt. Beispiele für die gewaltigsten bekannten Schlammströme waren die Ausbrüche des Vesuv (Pompeji, Herculaneum), des Kelut in Java (Indonesien, 1919), welcher 104 Dörfer überdeckte und des Mount St. Helens (USA, 1980).

Im erweiterten Sinn ein vulkanisches Förderprodukt.

Ein vulkanischer Schlammstrom oder eine Schlammlawine entsteht durch Einwirkung vulkanischer Wärme auf Eis, Schnee, Grund- oder Regenwasser, bzw. beim Abschmelzen einer Eiskappe eines vergletscherten Vulkans bei einer Eruption im Gipfelbereich.

Heiße Lahars stehen direkt im Zusammenhang mit Eruptionen; kalte Lahars folgen der Eruption nach.

siehe auch > Schlammvulkan


Bilder

Bilder (2 Bilder gesamt)

Lahar am Pinatubo
Aufrufe (Bild: 1147770818): 1277
Lahar am Pinatubo

Lahars can quickly reshape the landscape downslope of a volcano long after an eruption ends. Three years after Mt. Pinatubo exploded, a major lahar inundated the Pasig-Potrero river valley (dark ar...

Copyright: NASA
Beitrag: Stefan 2006-05-16
Mehr   L 
Lahar
Aufrufe (Bild: 1147770704): 1954
Lahar

Ein ca. 300 m breiter Lahar, welcher das Tal;
des Sacobia-Bamban-Flusses nahe des;
Vulkans Pinatubo (Luzon, Philippinen) füllt;
Foto: Peter Mouginis-Mark

Copyright: NASA
Beitrag: Stefan 2006-05-16
Mehr   L 

Quellangaben


Einordnung