'._('einklappen').'
 

Lava

Bezeichnung für den bei vulkanischen Eruptionen an die Oberfläche gelangten, weitgehend entgasten Gesteinsschmelzefluss. Vor dem Austreten wird der Gesteinsschmelzefluss noch als Magma bezeichnet. Die Farbe von Lava ist beim Austritt rot, manchmal auch grau. Nach Abkühlung verändert sich die Farbe in dunkelgrau, braun oder schwarz. Sehr selten ist carbonatitische Lava (Bsp. Vulkan Ol Doinyo Lengai in Tansania), welche beim Austritt dunkel ist, sich jedoch in relativ kurzer Zeit zu beige bis fast weiß verfärbt. Je nach Austrittsdruck-, Temperatur und Zusammensetzung (Gasgehalt) kann Lava hoch- bis niedrigviskos sein. Die Bandbreite der Fließfähigkeit reicht von schnell fließenden Lavaströmen bis hin zum Herausquellen klumpiger bis teigartiger Massen.


Abgrenzung Lava zu Pyroklastiten und Vulkaniten

  • Lava ist eine sich aus einem Vulkanschlot oder entlang einer Vulkanspalte ergießende Schmelze.
  • Gesteinsglas entsteht durch besonders schnelle Abkühlung von Gesteinsschmelzen, wie an der Oberfläche von Lavaströmen oder beim Einfließen von Lava ins Meer.
  • Pyroklastite sind Fragmente von Lava oder Gesteinen (Lavafetzen, vermengt mit Gesteinsresten der Schlotfüllung oder Schlotumrahmung), welche bei vulkanischen Eruptionen erst durch die Luft geschleudert werden, bevor sie zur Ablagerung kommen.
  • Vulkanite entstehen, wenn das glutflüssige Magma mit Hilfe vulkanischer Kräfte bis zur Erdoberfläche aufdringt.

Lava-Typen

  • Aa-Lava - basaltische Brockenlava, Blocklava; (manchmal mit hohem Feldspatgehalt) mit schlackenartiger, stacheliger, gezackter, rissiger Oberflächentextur, auch runde, aufgeblähte Schlackenbrocken.
  • Pahoehoe Lava - Pahoehoe - Hawaiianisches Wort. Pahoehoe ist basaltische Lava mit einer bizarren, girlanden- bis seilartig-zopfartigen Oberflächenstruktur (etwa synonym mit Stricklava). Auch als Fladen-, Schollen-, Seil- und Gekröselava bezeichnet. Erkaltete Pahoehoe-Lava kann manchmal spiegelglatte bis glasartige, fast metallisch-glänzende grauschwarze Oberflächen haben.
  • Kissenlava - (engl. pillow lava). Lava mit kissenartiger Form, oft mit glasiger und glatter Oberfläche, welche meist unterseeisch austritt, bzw. sich aus Anlagerung (Zusammenbacken) von Lavafragmenten bildet.
  • Schlacke - Durch Entgasung oft bizarr verformte, erstarrte Lava, häufig mit Gemengeteilen anderer Herkunft.( s.a. > Wurfschlacke)
  • Cinders (engl.) sind Schlackenfragmente.
  • Schwarzer Lavasand bildet sich durch meist starke Interaktion von heißer Lava und Seewasser. (Hawaii, Bali)
  • Pelé's Haar - (benannt nach der hawaiianischen Vulkangöttin Pelé), ist eine Bezeichnung für haarförmiges Vulkanglas, welches dadurch entsteht, dass Lava in Form von Lavafontänen oder Lavakaskaden in die Luft geschleudert, zerrissen, auseinandergezogen und durch Wind teilweise bis zu 10 km weit fortgeblasen wird. Bekannt sind bis zu 2 m lange und 0,5 mm dicke Fasern, Gespinste und allerfeinste Haarbüschel, welche an ihrer Oberfläche obsidianartige, glänzende Anlauffarben zeigen.
  • Pelé's Tränen - bilden sich nahezu analog zu Pelé's Haar, nur wird hier die Gesteinsschmelze nicht schnell auseinander gezogen. Die dünnflüssige Lava tropft und die Tropfen erstarren als grünlichschwarze bis schwarze 'Tränen' von meist wenigen Millimetern Größe. Mehr als cm große Tränen sind eher selten. Pelé's Haar und Pelé's Tränen gehen oft ineinander über - d.h. häufig befindet sich am Ende eines Basalthaares ein dicker Tropfen, bzw. Tränen laufen in dünnen Basaltglasfäden aus.
  • Komatiit - eine ultramafische Lava > s.u. Komatiit

Lavatemperaturen (Durchschnittswerte in Grad Celsius)

  • dunkelrot 650
  • hellrot 870
  • gelblich 1100
  • weiß 1260

Fließfähigkeit

Heiße, gasreiche Lava enthält reichlich Eisen und Magnesium. Diese Laven können wie Wasser fließen und bilden oft Lavaströme, seltener Lavaröhren. Die Viskosität (Fließfähigkeit) der Laven hängt vom Austrittsdruck, von der Temperatur, der chemischen Zusammensetzung (Gehalt an SiO2, Alkalien, Na, Gas, etc), sowie von der Neigung des Vulkans (Hangneigung) selbst ab.


Bilder

Bilder (13 Bilder gesamt)

Lava
Aufrufe (Bild: 1312111741): 14896
Lava

Größe: 28,9 x 24,4 cm; Fundort: Peru

Sammlung: Carnegie Museum of Natural History
Copyright: Rock Currier
Beitrag: slugslayer 2011-07-31
Mehr   F 
Lava
Aufrufe (Bild: 1148008517): 14533
Lava

Pahoehoe-Lava als Lavastrom Vulkan Kilauea, Hawai

Copyright: USGS, J. D. Griggs
Beitrag: Collector 2006-05-19
Mehr    
Vorhang
Aufrufe (Bild: 1148008352): 3866
Vorhang

Lava, welche sich wie ein gewaltiger Theatervorhang über eine Klippe ins Meer ergießt. Kupapau Point, Vulkan Kilauea, Hawaii

Copyright: USGS, J. D. Griggs
Beitrag: Collector 2006-05-19
Mehr    
Cascade
Aufrufe (Bild: 1148008328): 13770
Cascade

Eine 25 m hohe Lava-Kaskade über der Kante des Aloi-Kraters während der Eruption des Maua Ulu, Ostriff des Vulkans Kilauea, Hawaii

Copyright: USGS, D. A. Swanson
Beitrag: Collector 2006-05-19
Mehr    
Limu
Aufrufe (Bild: 1148008299): 12985
Limu

Limu oder Limu o Pelé (hawaiianisch f. Pelés Seetang) besteht aus dünnen Flocken von basaltischem Glas, welches; sich bildet, wenn Pahoehoe-Lava ins Meer fließt, wobei sich die Lava schnell abkühlt...

Copyright: USGS, J. D. Griggs
Beitrag: Collector 2006-05-19
Mehr   G 
Pahoehoe-Lava
Aufrufe (Bild: 1147870693): 2780
Pahoehoe-Lava

Pahoehoe-Lavastrom mit glatter Oberflächentextur, welche an Skulpturen erinnern Kalapana, östliche Riftzone des Kilauea, Hawaii

Copyright: USGS, J. D. Griggs
Beitrag: Collector 2006-05-17
Mehr    
Pelée's Haar
Aufrufe (Bild: 1147860593): 9061
Pelée's Haar

Pelé's Haar - dünne Fäden vulkanischen Glases, welche aus geschmolzener Lava gezogen wurden. Einzelne Fäden können weniger als 0,5 mm dick und länger als 2 m sein. Pelée's Haar bildet sich oft i...

Copyright: USGS, D. W. Peterson
Beitrag: Collector 2006-05-17
Mehr    
Aa-Lava
Aufrufe (Bild: 1147858642): 4091
Aa-Lava

Ein noch heißer Aa-Lava-Fluß aus rauhen, gebrochenen Lavabrocken (Klinker), welcher über bereits erkaltete Pahoehoe-Lava fließt. Die Oberfläche der erkaltenden Aa-Lava ist rissig und tw. scharf und...

Copyright: USGS
Beitrag: Collector 2006-05-17
Mehr    
Lava
Aufrufe (Bild: 1142321946): 1247
Lava

Dichte Lavadecken aus Pahoehoe-Lava, welche regelmäßig die Straßen der Insel Hawaii überfluten

Copyright: IUGS
Beitrag: Collector 2006-03-14
Mehr    

Links

Geologisches Portrait/Magmatismus, Magma, Vulkan, Pyroklastite, Basaltlava, Lavadom, Lavasee, Lavafontäne, Lavaröhre, Hornito, Magmatische Gesteine


Weblinks

WikiPedia:Lava


Quellangaben

  • Konzept, vor-Ort-Recherche an Kilauea, Mauna Loa und Osorno, Skript: Collector
  • Kleine Ergänzung zu Pelé's Haar und Pelé's Tränen: Peter Kohorst

Einordnung

Navigation

Erde [ Vorherige: Magma | Nächste: Lexikonpfade ]