'._('einklappen').'
 

Lavadom

Eine Kuppel mit steilen Abhängen, die sich bildet, wenn hochviskose (teigartige) Lava aus einem Vulkanschlot herausgepresst wird, bzw. wenn sich viskose Lava nahe eines Vulkanschlotes auftürmt. Die Lava setzt sich meist ringförmig ab, erscheint abgerundet und flach. Die Oberfläche ist oft rauh und blockartig, bedingt durch die Fragmentierung der kühleren äußeren Kruste während des Wachstums des Doms. Explodierende Lavadome können gewaltige pyroklastische Wolken erzeugen (Bsp. Vulkane Soufrière (Montesarrat), Unzen (Japan).

s.a. > Geologisches Portrait/Magmatismus, Magmadom, Lava, Vulkan


Bilder

BILD:1142322008

Lavadom, der aus einem vulkanischen Schlot ausgetreten ist und diesen oben verschließt.
Krater des Vulkans Kilauea, Hawaii (1984)
Foto: Collector

BILD:1170361646

Lavadom, welcher während einer phreatischen Eruption im Jahr 1912 entstand.
Vulkane Katmai und Novarupta, Katmai Nationalpark, Alaska.
Foto: Gene Iwatsubo, 1987, USGS, Public Domain

BILD:1147775059

Lavadom im Inneren des neugebildeten Kraters des Mount St. Helens, welcher noch nach 24 Jahren nach der großen Eruption gewaltige Dampf- und Aschewolken bis 4.000 m in die Atmosphäre schickt.
Foto: J. Pallister, 2004, USGS, Public Domain


Quellangaben


Einordnung