'._('einklappen').'
 

Allgemeine Informationen zu Lesotho

Steckbrief

Land

Lesotho

Geo­lo­gie

Die Oberfläche von Lesotho ist durch die Drakensberge bestimmt. Sie sind eine mächtige Erhebung von überwiegend basaltischen Gesteinen, die vor etwa 180 Mio. Jahren durch einen damals auf der Südhalbkugel weit verbreiteten Vulkanismus entstanden. Dabei durchbrachen die vulkanischen Kräfte die vorhandene Sedimentdecke des Karoo-Hauptbeckens und erzeugten im Randbereich dieser Zone weitere Anhebungen. Die flacheren Gebiete, vor allem in den W Landesteilen, bestehen überwiegend aus Sandsteinen, die an mehreren Stellen für den regionalen und südafrikanischen Bedarf gewonnen werden.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=16314
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Das Königreich Lesotho ist eine Enklave in Südafrika. Lesotho ging aus dem früheren Basutoland hervor und ist eine parlamentarische Monarchie die politisch niemals zu Südafrika gehörte.

Lesotho gliedert sich in 10 Distrikte: Berea, Butha-Buthe, Leribe, Mafeteng, Maseru, Mohale's Hoek, Mokhotlong, Qacha's Nek, Quthing, Thaba-Tseka

Mineralien (Anzahl: 23)

Gesteine (Anzahl: 10)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • De Beer, G. (2013). Südafrikanische Achate - ein Update. Aufschluss, Jg.64, Nr.6, S.320-35.

Weblinks

Einordnung