'._('einklappen').'
 

Libanon

Steckbrief

Land

Libanon

Geo­lo­gie

Nahezu alle Gesteine sind sedimentär und meist feinkörnige Kalksteine.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=17512
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 48)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlBaCCaClCuFFeHKMgMnNNaOSSiZn
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 23. Aug 2019 - 18:10:04

Gesteine (Anzahl: 19)

Basaltr
Fraas, O. (1878).
()
G
Brekzier
-Elias Khashfe (2019). Libanon im Winter. Geo-News. Aufschluss, Jg.65, H.3, Beilage \'Aktuell\'. S.20-23.
()
2G
Dolomitsteinr
Fraas, O. (1878).
()
G
Feuersteinr
Fraas, O. (1878).
()
G
Kalksteinr
Fraas, O. (1878).
()
6G
Mergelr
Fraas, O. (1878).
()
2G
Sandr
Fraas, O. (1878).
()
3G
Sandsteinr
Fraas, O. (1878).
()
3G
Tonsteinr
Fraas, O. (1878).
()
G
Tuffr
Fraas, O. (1878).
()
G
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 23. Aug 2019 - 18:10:04

Fossilien (Anzahl: 31)

Angiospermaer
Krassilova, V. u. F. Bacchia (2000). Cenomanian florule of Nammoura, Lebanon. Cretaceous Research, Vol.21, Nr.6, S.785-99.
(Libanonberg (Mount Lebanon), Gouvernement/Keserwan, Distrikt/Nammoura)
1F
Crustacear
Krassilova, V. u. F. Bacchia (2000). Cenomanian florule of Nammoura, Lebanon. Cretaceous Research, Vol.21, Nr.6, S.785-99.
(Libanonberg (Mount Lebanon), Gouvernement/Keserwan, Distrikt/Nammoura)
4 BF
Echinoidear
https://de.harun-yahya.net/de/Bucher/10217/atlas-der-schopfung-band-3/chapter/8405
(Libanonberg (Mount Lebanon), Gouvernement/Keserwan, Distrikt/Nammoura)
1F
Gymnospermaer
Krassilova, V. u. F. Bacchia (2000). Cenomanian florule of Nammoura, Lebanon. Cretaceous Research, Vol.21, Nr.6, S.785-99.
(Libanonberg (Mount Lebanon), Gouvernement/Keserwan, Distrikt/Nammoura)
1F
Pteridopsidar
Krassilova, V. u. F. Bacchia (2000). Cenomanian florule of Nammoura, Lebanon. Cretaceous Research, Vol.21, Nr.6, S.785-99.
(Libanonberg (Mount Lebanon), Gouvernement/Keserwan, Distrikt/Nammoura)
1F
Pterothrissidaer
https://de.harun-yahya.net/de/Bucher/10217/atlas-der-schopfung-band-3/chapter/8405
(Libanonberg (Mount Lebanon), Gouvernement/Keserwan, Distrikt/Nammoura)
1F
Sardinoididaer
https://de.harun-yahya.net/de/Bucher/10217/atlas-der-schopfung-band-3/chapter/8405
(Libanonberg (Mount Lebanon), Gouvernement/Keserwan, Distrikt/Nammoura)
1F
Vertebratar
Krassilova, V. u. F. Bacchia (2000). Cenomanian florule of Nammoura, Lebanon. Cretaceous Research, Vol.21, Nr.6, S.785-99.
(Libanonberg (Mount Lebanon), Gouvernement/Keserwan, Distrikt/Nammoura)
2F
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Fossil -> Name des Fossils
Fossil (TL) -> Fossil-Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Fossil in der Region
 F -> Link zur allg. Fossilseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Fossil ? ->Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 23. Aug 2019 - 18:10:04

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • PICTET, F.-J. & HUMBERT, A.: Nouvelles recherches sur les poissons fossiles du Mt.Liban. -114 S., Geneve. 1866.
  • Fraas, O. (1878). Geologisches aus dem Libanon. Jh. Verein vaterl. Naturk. Württemb. Jg.34, S.257.
  • HÜCKEL, Ll.: Die kretazischen Fischschiefer-Vorkommen Haqel und Hjoula im Nord-Libanon (östlich Ibail). - Dipl. Arb., unv. Ms., Tübingen 1969.
  • HÜCKEL, Ll.: Die Fischschiefer von Haqel und Hjoula in der Oberkreide des Libanon. -N.Jb,Geol.Paläont.Abh., 135, 2: 113-49, Stuttgart, 1970.
  • HÜCKEL, Ll.: Vergleich des Mineralbestandes der Plattenkalke Solnhofens und des Libanon mit anderen Kalken. - N. Jb. Geol. Paläont. Abh., 145, 2,:153-82, Stuttgart 1974 (a).
  • HÜCKEL, Ll.: Geochemischer Vergleich der Plattenkalke Solnhofens und des Libanon mit anderen Kalken. - N. Jb. Geol. Palaont. Abh.,145, 3 :279-305, Stuttgart 1974 (b).
  • PATTERSON, C.: New Cretaceous berycoid fishes from the Lebanon. - BuH. Brit.nat, Hist. (Geol.), 14, 3 :64-104, London 1967.
  • GAYET, M. (1980). Contribution a l'etude anatomique et systematique des poissons cenomaniens du Liban, anciennement places dans les Acanthopterygiens. Mem.Mus.Nat.Hist.Natur. (NS C: Sci Terre): 1-149.
  • GAYET, M. (1984). Ichthyoceros spinosus nov.gen., nov.sp., du Cenomanien inferieur de Hakel (Liban) et ses affinites avec le genre Trewavasia (Pisces, Pycnodontiformes, Coccodontidae). Bull.Mus.nat.Hist.natur., Ser.4, Sect.C, 6/3: 287-307, Paris.
  • Elias Khashfe (2019). Libanon im Winter. Geo-News. Aufschluss, Jg.65, H.3, Beilage "Aktuell". S.20-23.

Weblinks: