'._('einklappen').'
 

Hakel

Steckbrief

Land

Libanon

Re­gi­on

Libanonberg (Mount Lebanon), Gouvernement / Jbeil, Distrikt / Byblos / Hakel

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Fisch-Horizonte. Fossilien-Museum.

Geo­lo­gie

Fisch-Schiefer (Plattenkalke). Homarus hakelensis.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=48866
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Fossilien-Museum:

Hauptstraße, Öffnungszeiten: 08:00 - 18:00 Uhr.

Mineralien (Anzahl: 1)

Gesteine (Anzahl: 2)

Fossilien (Anzahl: 8)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Amer. Soc. Naturalists (1903). The American naturalist, Vol.37. S.687.
  • Wolfart, R. (1967). Syrien und Libanon - Beiträge zur regionalen Geologie der Erde. 326 S. Berlin - Nikalasee.
  • HÜCKEL, Ll.: Die kretazischen Fischschiefer-Vorkommen Haqel und Hjoula im Nord-Libanon (östlich Ibail). - Dipl. Arb., unv. Ms., Tübingen 1969.
  • HÜCKEL, Ll.: Die Fischschiefer von Haqel und Hjoula in der Oberkreide des Libanon. -N.Jb,Geol.Paläont.Abh., 135, 2: 113-49, Stuttgart, 1970.
  • HÜCKEL, Ll.: Vergleich des Mineralbestandes der Plattenkalke Solnhofens und des Libanon mit anderen Kalken. - N. Jb. Geol. Paläont. Abh., 145, 2,:153-82, Stuttgart 1974 (a).
  • Chr. Hemleben (1977). Rote Tiden und die oberkretazischen Plattenkalke im Libanon. Fossillagerstätten Nr.40, N.Jb.Geol. Paläont. Mh., H.4, I239-55, Stuttgart,
  • M. Malez and A. Forsten (1989). The Paleobiology Database. 1989.

Weblinks: