'._('einklappen').'
 

Liebisch Zwilling

Quarz-Penetrations (Durchdringungs)-Zwillinge der Symmetrie trigonal-trapezoedrisch; Klasse D3h. Zwillingsebenengesetz. Die Spiegelebene ist parallel zur Basis, dazu drei vertikale Spiegelebenen parallel dem Prisma I.

Neben dem Brasilianer Gesetz kann das weniger bekannte Liebisch-Gesetz auftreten, wobei ein Rechts- und ein Linkskristall in verschiedener Stellung zusammentritt. Der Drehsinn der beiden Individuen ist entgegengesetzt: R'L,L'R. Rechts-Links-Zwillingsbildungen treten meist komplex auf, sodass zwischen Brasilianer- und Liebisch-Gesetz nicht unterschieden werden kann.

Das Liebisch-Gesetz ist als Kombination von Brasilianer- und Dauphinéer Zwillingen definiert und heißt deshalb kombiniertes Gesetz (engl: combined law).


Literatur


Quellangaben


Einordnung


Navigation

Quarz [ Vorherige: Japaner Zwilling | Nächste: Chalcedon ]