'._('einklappen').'
 

Opal - Wojaleite

Sammler Zusammenfassung

Chemische Formel SiO2·nH2O
Farbe vielfarbig - darunter: farblos (Hyalit), weiß, gelb, rot, braun, grün, blau, violett, schwarz, gelegentlich mit Farbspiel als Edelopal; gelb- orange bis feuerrot als Feueropal
Strichfarbe weiß
Glanz Glasglanz, Fettglanz, Wachsglanz, Matt
Mohshärte 5.5 - 6
Unbeständigkeit +++ HF, Alkalien, !Hitze, Ultraschallbad!
Morphologie Sinterüberzüge, Tropfsteine, Knollen, Konkretionen, Krusten, Pseudomorphosen, traubige, tropfsteinartige, nierige, kugelige und erdige Aggregate, Oolithe, etc.

Deutschland/Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Rehau/Wurlitz/Wojaleite

Opal (1 Bild) aus Deutschland/Bayern/Oberfranken, Bezirk/Hof, Landkreis/Rehau/Wurlitz/Wojaleite/Heß-Bruch

Opal
Aufrufe (Bild: 1201638826): 1520
Opal

Milchopal, amorph, weiß, gefunden im Heß-Steinbruch an der Wojaleite bei Wurlitz Oberfranken, Bayern, D, BB 4 mm.

Sammlung: Manfred Früchtl
Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Manfred Früchtl 2008-01-29