'._('einklappen').'
 

Siderit - Tongruben

Informationen

Beschreibung

Liegt als Hohlpseudomorphosen nach bis zu 3 mm großen scharfkantigen Rhomboedern im Eisensandstein aus der Südgrube vor.

Sammler Zusammenfassung

Chemische Formel Fe2+CO3
Farbe gelb bis dunkelbraun, grau, teilweise bunt metallisch anlaufend, bei kohliger Beimengung schwarz
Strichfarbe: weiß
Glanz: Glasglanz, Seidenglanz
Mohshärte 4
Unbeständigkeit +++ warme Säuren, +- kalte HCl
Kristallsystem trigonal, R3c
Morphologie meist Rhomboeder {1011} bis Skalenoeder {2131}, prismatisch {1010} ,{0001} mit weiteren untergeordneten Formen, bis 25 cm Größe, oft auch linsenförmig gekrümmt; faserig, stalaktitisch, sphärolitisch, fein granulierte Massen;

Deutschland/Brandenburg/Märkisch-Oderland, Landkreis/Bad Freienwalde/Tongruben

Siderit (1 Bild) aus Deutschland/Brandenburg/Märkisch-Oderland, Landkreis/Bad Freienwalde/Tongruben

Siderit
Aufrufe (Bild: 1348746193): 5022
Siderit

Siderit als Aggregate aus winzigen braunen Kriställchen auf Toneisenstein. Fundort: Tongrube Hammerthal, Bad Freienwalde, Brandenburg, Deutschland. Stufenbreite: ca. 5,5 cm.

Sammlung: raritätenjäger
Copyright: raritätenjäger
Beitrag: raritätenjäger 2012-09-27