'._('einklappen').'
 

Markasit - Grube Carolina

Informationen

Ersteintrag

Diether G., Bodensee-Nord

Sammler Zusammenfassung

Chemische Formel FeS2
Farbe bronzefarben, hellbronzefarben-gelb, zinnweiß, grünlicher Stich; häufig treten irisierende Anlauffarben (Polarisationsfarben) auf
Strichfarbe grau bräunlichschwarz
Glanz Metallglanz
Mohshärte 6 - 6.5
Unbeständigkeit ++ HNO3
Kristallsystem orthorhombisch, Pnnm
Morphologie Der Habitus ist tafelig bis flach gewölbt, selten säulig oder pyramidal und durch die Kombination der vielen Flächen gegeben. Häufige Flächen sind: (110), (014), (011), (101) und (111). Große Formen sind meist aus subparallel angeordneten Individuen aufgebaut, was ihnen den aufgeblätterten oder gezähnten Aspekt verleiht. Individuen, die mit spitzen Prismenwinkeln zueinander stehen, ergeben den Speerkies, während Formen, bei denen eine Wiederholung der parallel zu­einanderstehenden Zwillingsebenen vorliegt, als Kammkies bezeichnet werden. Strahlkiese haben faserige Strukturen, doch kommen auch traubige, nierige, knollige, kugelige oder stalaktitähnliche und derbe Massen vor.