'._('einklappen').'
 

Arsenopyrit - Goldkronach

Sammler Zusammenfassung

Chemische Formel FeAsS
Farbe Zinnweiß bis stahlgrau, dunkel anlaufend oder auch bunte Anlauffarben
Strichfarbe grauschwarz bis schwarz
Glanz Metallglanz
Mohshärte 5.5 - 6
Spaltbarkeit deutlich {101}; in Spuren {010}
Bruch uneben
Unbeständigkeit + HNO3, - HCl, kalte konz. Zitronensäure
Kristallsystem monoklin, P21/c
Morphologie stengelig, strahlig, derb bis körnig; häufig Zwillinge, seltener Drillinge; gestreift parallel zu [001]; auf {012} sternenförmige Drilinge oder Kreuz Zwillinge

Deutschland/Bayern/Oberfranken, Bezirk/Bayreuth, Landkreis/Goldkronach

Arsenopyrit (1 Bild) aus Deutschland/Bayern/Oberfranken, Bezirk/Bayreuth, Landkreis/Goldkronach/Brandholz/Jacobi-Schacht

Arsenopyrit
Aufrufe (Bild: 1441637747): 660
Arsenopyrit (SNr: A035190)

Blockiger silbergrauer Kristall, BB = 1,8 mm. Fundort: Jacobi-Schacht, Brandholz, Goldkronach, Bayreuth, Bayern, Deutschland.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: bebo
Beitrag: Münchener Micromounter 2015-09-07